Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Panta rhei - alles fließt... - AUSSTELLUNGS-FOTO "WERDEN UND VERGEHEN"

Panta rhei - alles fließt... - AUSSTELLUNGS-FOTO "WERDEN UND VERGEHEN"

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

Panta rhei - alles fließt... - AUSSTELLUNGS-FOTO "WERDEN UND VERGEHEN"

...das wussten schon die alten Griechen,
und die hatten noch nicht die Gewissheit darüber,
das alles, was existiert, aus ROTIERENDEN Atomen (bzw. ihren Teilen...) besteht...
(...wobei das Wort "A-tom" ebenfalls altgriechisch ist und "das Un-Teilbare" bedeutet,
weil man sich etwas noch Kleineres als so schon "Ganz-ganz-Klein"
nicht vorstellen konnte...) ;-))

DIESES FOTO WURDE VON EINER JURY
FÜR FOLGENDE IM NOVEMBER 2008 IN HOLZMINDEN STATTFINDENDE
AUSSTELLUNG ZUM THEMA "WERDEN UND VERGEHEN" AUSGEWÄHLT:

1. Ausstellung Holzminden
1. Ausstellung Holzminden

NIKON CP 8800 + Picasa + PS

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
- siehe dazu das "kalt-erstarrte" Gegenbild...:

JUGENDSTIL - EISBLUMEN -  GRAVUR - oder: Ausbruch aus der Kälte, erstarrt...
JUGENDSTIL - EISBLUMEN - GRAVUR - oder: Ausbruch aus der Kälte, erstarrt...
KLEMENS H.

- siehe auch:

GOOD VIBRATIONS...
GOOD VIBRATIONS...
KLEMENS H.

Abstraktion in Grün und Gelb... - oder: Zeitenwende...
Abstraktion in Grün und Gelb... - oder: Zeitenwende...
KLEMENS H.

...kein Monet...- oder: VERKEHRTE WELT...
...kein Monet...- oder: VERKEHRTE WELT...
KLEMENS H.

Beschwingtes Herbstlied... - Synästhesie ?
Beschwingtes Herbstlied... - Synästhesie ?
KLEMENS H.

Kommentare 35

  • KLEMENS H. 26. Februar 2014, 10:59

    @ Bernd Nowak:
    Als ich an jenem Tag an dem kleinen Waldteich
    mit dem Fotografieren beginnen wollte,
    war es windstill,

    ich freute mich auf eine Serie
    von herrlichen Hertbst-Spiegelungen
    im unbewegten Wasser...

    ...doch sehr bald kam ein leichter Wind auf -
    ich war nicht gerade begeistert... ! ;-))

    ...schließlich nahm ich die Situation an
    und versuchte
    das Beste daraus zu machen... ;-))

    HG Klemens
  • Bernd Nowack 26. Februar 2014, 8:34

    Wunderbare Farben - und genau die richtige Menge an kleinen Wellen - nicht zu viel, nicht zu wenig! Genau so viel, um das goldene Herbstlicht richtig zur Geltung zu bringen!
    LG Bernd
  • Ernst Hobscheidt 23. Oktober 2008, 20:41

    sehr schön dieser goldene Herbst mit dieser Spiegelung.
    Gruß
    Ernst
  • Johanna L. 13. März 2007, 22:21

    Hallo Klemens ,dieses Bild hat eine starke Wirkung durch die Farben und die Bewegung - wunderschön und malerisch - ich bin begeistert LG Johanna
  • Angelika Und Uwe Ronneberg 14. September 2006, 15:52

    ...auch dieses ist atemberaubend sinnlich.....

    ligru
    angelika
  • Anette St. 26. Januar 2006, 23:49

    Ein faszinierendes Licht- und Farbenspiel. Die sanft, kreisenden Wellen hauchen dem Foto Leben ein.
    VlG von Anette
  • Sybille Groß 9. Januar 2006, 22:25

    Also, Klemens, jetzt habe ich dieses Bild mehrfach angeklickt! Es strahlt doch aus...
    Die Farben sind warm, und (ganz wichtig!), es fließt etwas auf mich zu in großen, harmonischen Bögen!
    Hoffentlich kommt alles so, wie dein Bild es zeigt :-)
    LG
    Sybille
  • KLEMENS H. 9. Januar 2006, 18:37

    @ Mattias:
    BINGO !! Volltreffer...
    auch ich hatte vorher schon
    die SELBE Assoziation, echt...! :-))

    ...aber dann erkannte ich,
    dass dieser Titel auf ein anderes ,
    ähnliches Motiv besser passt,
    ein Motiv,
    das ich später hier noch einstreuen werde...

    Ich finde es toll,
    wie man schlagartig mit "virtuellen",
    weit entfernten Menschen
    einen "Gleichklang" haben kann...

    ...wenn wir schon bei Klängen
    und "Klangfarben" sind... ;-)))

    LG Klemens
  • Matthias Endriß 9. Januar 2006, 17:35

    Fast schon meditativ, Dein Bild. Einfach hinsetzen und die Farben und Linien auf sich wirken lassen. Warum fällt mir jetzt der Beach-Boys-Klassiker "Good vibrations" ein? ;-)))
    LG Matthias
  • KLEMENS H. 9. Januar 2006, 17:06

    Lieber Ralf,
    ...in dem Moment,
    als ich das Foto am Waldteich gemacht habe,
    "hörte" ich wohl keine Musik... ;-))

    ...dazu war ich zu sehr
    auf das Ablichten konzentriert… -

    ...aber meine Auswahl dieses Bildes
    aus der Reihe von vielen...
    hat vielleicht eben auch etwas
    mit der Vorliebe für bestimmte Klänge zu tun...

    ...ich kann mit DIESEM Bild jedenfalls
    am ehesten SAITEN-Klänge assoziieren... -

    …eher, als irgendwelche anderen Klänge
    eines anderen Musikinstrumentes...

    Das Synonyme an den Farbklängen und Strukturen
    mit den akustischen Klängen und Rhythmen
    ist die emotionale Stimmung,
    die von beiden ausgeht... -
    (bzw. was das eigene Gemüt daraus macht...) ;-))

    ...so weit man beides
    gleichermaßen "empfinden" kann... :-))

    LG Klemens
  • Ralf Perlak 9. Januar 2006, 16:09

    lieber Klemens,

    ich lese gerade Deine Ergänzung zu meiner Bemerkung
    wegen der Harfenmusik, es ist doch irgendwie schön,
    als ich Dein Foto das erste Mal sah, war ich im
    Innersten überzeugt, daß Du auch die Harfen gehört
    hast ....

    ein Foto sagt eben so viel aus über den Fotografen

    lg ralf
  • Peter Krammer 9. Januar 2006, 13:49

    Alles fließt und alles ist in andauernder Bewegung !
    Eine Tatsache, die wir oft aus unserem Bewußtsein verdrängen ....
    Dein Foto ist sinnbildlich und deutet auch auf die Vergänglichkeit des Augenblicks .... diese Wellen werden GENAU SO nie wieder sein !
    Grüsse von Peter
  • Moritz von Hacht 7. Januar 2006, 23:32

    Die Baumstämme und die von oben links ins Bild kommenden Wellen geben dem Bild zusammen mit dem goldenen Licht eine impressionistische Wirkung.
    Gefällt mir sehr gut!

    Gruß, Moritz
  • Martina Bie. 7. Januar 2006, 22:57

    schön hast du das gesagt... :-)
  • KLEMENS H. 7. Januar 2006, 12:23

    @ Martina:
    ...ein jedes hat seinen Ursprung irgendwie vorher, ;-))
    nur so kann es eine kulturelle Entwicklung geben...

    ...aber es ist eben TYPISCH Barock
    (ob italienisch, holländisch oder französich...)
    in der (Tafel-) Malerei illusionistisch
    lichtvolle Goldtöne zu malen
    also OHNE -
    wie in der Goldgrundmalerei der Gotik -
    echte goldene Pigmente
    oder gar Blattgold zu verwenden -
    sondern allein durch das geschickte Abstufen
    von Gelb- und Ockertönen
    im Kontrast zu Braun oder Schwarz...

    Nachtrag:

    Die Natur macht kaum einen Unterschied
    im reichen Glanz ihrer unendlichen Tönungen,
    so dass uns der Glanz auf dem Wasser genauso golden vorkommt
    wie an einem Goldpokal...

    LG Klemens