Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Pampasgras in der Abendsonne

Pampasgras in der Abendsonne

634 2

Klaus W


Free Mitglied, Schwaikheim

Pampasgras in der Abendsonne

Das Originalbild hatte etwas zu flaue Farben und wenig Kontrast, um das etwas zu korrigieren erzeugte ich in Corel Photo Paint eine neu Ebene mit der Füllmethode "weiches Licht" und setzte die Transparenz auf 78% (man kann auch 80 % nehmen doch 78% sieht professioneller aus ;-))

...... und plötzlich überkam mich ein Hang zum experimentieren, was dann daraus geworden ist könnt Ihr oben sehen.

Für alte Hasen ist das nicht Neues und sollten es sich ersparen weiter zu lesen, es sei denn sie haben für mich ein paar Tipps wie man bestimmte Arbeitsschritte besser ausführt
....und denen die es, interessiert wie man diesen Effekt erzielt, hoffe ich helfen zu können.

Werdegang:
Nach oben durchgeführten Arbeiten, Duplizieren - Füllmethode und Transparenz, behandelte ich die das Duplikat mit dem >Gauschen Weichzeichner< um dem Bild etwas Weichheit zu geben.
Objekt aus Hintergrund erstellen und mit einem Namen versehen. Zur besseren Übersicht bekam das das Ursprungsbild den Namen "Hauptebene" und das Duplikat "Gauß".
Neue Ebene erzeugen und mit einem Füllmuster füllen dessen Struktur man im Bild später haben möchte, in meinem Fall eine Art von Leinwand. Diese Ebene in "Leinwand umbenennen und Füllmethode >Bild überlagern< setzen, Transparenz auf 77% ;-)
Alle Ebenen miteinander >kombinieren<
Hintergrund erzeugen und zwar mit der Hintergrundfarbe der FC, in dem Fall Farbe Hex #222222, ( entspricht RGB: R34G34B34 ) um beim nächsten Arbeitsgang einen fliesenden Übergang von Bild zum Hintergrund zu erhalten.
Dann die >Seitengröße

Kommentare 2