Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Patrick Kleemann


Free Mitglied, Düsseldorf

palais de justice (full frame)

nimes
(die vollen 14mm)

Kommentare 2

  • Patrick Kleemann 20. August 2004, 15:12

    lieber markus,
    grundsätzlich bin ich mit deinem vorschlag das bild zu entzerren sehr einverstanden. war selber schon auf die idee gekommen und habe es entsprechend durchgeführt.
    leider gefiel mir dieses bild dann nicht so gut wie das original.
    palais de justice
    palais de justice
    Patrick Kleemann

    ein weitwinkleobjektiv ist wegen seiner hohen verzerrung per se nicht gut zum ablichten von architektur mit symmetrischen strukturen geeignet. ich habe mich hier trotzdem für die wahl eines 14mm entschlossen, da mich stürzende linien persönlich gar nicht so sehr stören und diese meiner meinung nach sogar die höhe oder die monumentalität einiger gebäude stärker hervorheben.
    ich finde, es macht wenig sinn bei dem vorliegenden motiv mit mehr abstand zu fotografieren. dagegen wäre ein höherer standpunkt (zb durch ein podest) viel reizvoller.
    was die tonwerte betrifft, weiss ich nicht genau, was du meinst (der himmel wurde hier leider überbelichtet).
    also nichts für ungut und vielen dank für deine vorschläge. g*patrick
  • Markus Zarn 20. August 2004, 14:57

    hallo patrick

    dieses bild ist in verschiedenen aspeckten verbeserbar:
    1. wenn man kann sollte man einen standort weire entfernt vom objekt wählen, an sonnsten mit ebv die stürzenden linien in den senkel stellen;
    2. die tonwerte sind nicht voll ausgenützt, hier wäre noch einiges drin.

    grundsätzlich ein schönes motiv an dem noch gearbeitet werden sollte.

    viele grüsse; markus