Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
847 12

pain

autsch :-)

wie ihr seht hab ich grad meine bunte, verschwommene Phase...Panik-Color

In diesem Zusammenhang fällt mir LEINWAND von Udo Lindenberg ein:

Du warst nur eine Leinwand, traurig, dass ich das sagen muß.

Nun ist der Film zu Ende,
mitten in der Story is plötzlich Schluss.
Ich bedaure sehr, dieses Hollywood funktioniert nicht mehr...

Ich hab mir da was zusammen gesponnen, in Panik-color und Gigantophonie.
So was passiert, ich hab diesen ganzen Wahnsinn auf dich drauf projeziert

Kommentare 12

  • Tom Paul 4. August 2003, 13:17

    @sabine & knut: !!! :-))
  • torbu 2. August 2003, 23:22

    das hat was. schöne farben sind es auch.

    lg
    torsten
  • art-kassel 23. Juli 2003, 13:51

    @Sabine: ! :-))
  • Sabine Metz 23. Juli 2003, 12:54

    @Knut: das hast Du aber SCHÖN gesagt...und natürlich hast Du recht: Bei aller Liebe zu den Mitmenschen muss man aufpassen, dass man sich SELBST nicht in den Erwartungen des/der Anderen verliert...radikal man selbst zu sein ist aber auch nicht immer leicht...davon kann ich Dir auch ein Liedchen singen...sich selbst mit allen Ecken, Kanten, Gegensätzen und auch den dunklen Flecken anzunehmen, da fängt die LIEBE und das LEBEN ja erst an...es gibt noch sooooo viel zu lernen und schon hat das Leben wieder einen Sinn ...
    Danke ;-)

    @Wulf: es freut mich, dass mein Bild Dich anspricht und etwas in dir auslösen kann. Was das Fotografieren anbelangt stimme ich Dir zu, wobei das eine das andere ja nicht zwangsläufig ausschließt. Will heißen: ich fänd´s schon schön, wenn ich besser fotografieren könnte :-)

    Herzliche Grüße
    Sabine
  • Wulf Krümpelmann 22. Juli 2003, 15:55

    Hi
    Fotos spiegeln immer den Fotografen wider.
    Hier in der FC werden (leider) immer nur technisch top Fotos gewünscht (Scharf, gerade, guter Aufbau, etc), was aber nicht immer ein gutes Foto ist, sondern oft ein totes Foto. Gute Fotos sprechen den Betrachter an,
    was völlig unabhängig von der technischen Qualität ist. Sie hilft oft, aber was bringt es?
    Das Foto oben spricht mich eher an als topscharfe, die keinerlei Aussage haben.

    Und denk dran, es wird wieder.

    Gruß

    wulf

  • art-kassel 22. Juli 2003, 14:18

    @Sabine: Hmm, vielleicht nicht so viel nach anderen leben, sondern mehr das machen, was erfüllt, Freude bereitet, und, einem selbst gefällt.
    In Fotos gesprochen: Hast Du Freude daran, schiefe, unscharfe Fotos mit krummen Linien zu machen, mache das. Fotos als Ausdruck der Gefühle, des Augenblicks, vielleicht sogar spontan und ungeplant. Bei der Mehrzahl der fc -Mitglieder gibt es andere Erwartungen. So vielleicht auch im alltäglichem Leben.
    lg Knut
  • Sabine Metz 22. Juli 2003, 13:58


    @Knut: radikaler sein, wie meinst Du das?

    @Wulf: danke, wird schon wieder ;-)
  • art-kassel 22. Juli 2003, 9:38

    Das leicht verschwommene und die Farben mag ich.
    Seid radikaler... ;-)
    lg Knut
  • Wulf Krümpelmann 22. Juli 2003, 8:53

    Hi
    dat Gefühl kenn ich.
    ist irgendwie mist,aber doch interessant.
    Kopf hoch, mach weiter gute Bilder, und es wird schon gehen.

    Gruß

    Wulf
  • Sabine Metz 22. Juli 2003, 0:37


    ich geb mir alle Mühe :-)

    D A N K E
  • Tom Paul 21. Juli 2003, 23:59

    ts, ts, ts
    biene,
    ....jedes ende kann aber auch ein neuer anfang sein....
    insofern ist die ernüchterung möglicherweise schmerzlich, aber auch hilfreich im nachhinein (mit abstand) betrachtet...
    also: kopf hoch, und bleib so farbenfroh....
    lg
    t.
  • Sabine Metz 21. Juli 2003, 23:59

    nee, eigentlich stimmt es so gar nicht: ich hab überhaupt nicht gesponnen,
    ich war voll da, stocknüchtern und bin trotzdem aus allen Wolken gefallen...
    ich versteh das einfach nicht...tausend Fragezeichen in meinem Kopf...
    bei aller Klarheit soviel Verwirrung...schizophren, oder nicht ?!