Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Will


Pro Mitglied, Bergisch Gladbach

[ P r ä z i s i o n ]

Eisvogel (Alcedo atthis)
wildlife

....diese ist bei den Eisvögel immer wieder beeindruckend.
Sehr hohe Fluggeschwindigkeiten, sei es bei der Jagd nach Fischen, auch bei dem Transport, diese zu der Bruthöhle oder auf Ansitzästen, zu fliegen, zeigen die Eisvögel immer einen präzisen Anflug !

Diesen Anflug fotografisch fest zu halten, erfordert neben der schon oft erwähnten Geduld, z.b. das der anfliegende Edelstein auch "den Ast" anfliegt auf den das Objektiv ausgerichtet gewesen ist, auch den richtigen Standpunkt, das der Vogel in einer Schärfeebene, diesen Landepunkt anfliegt und eine etwas früheren Auslösung, dann wenn der heranfliegende Eisvogel sich noch in der Luft befindet.

Und hier freut sich mein Fotografenherz das es mal geklappt hat..;-))


500mm, f4. +0,3 , 1/3200sec., ISO400, Tarnung, Ausschnitt



.

Kommentare 124

  • Lila 13. Oktober 2014, 21:12

    ++++++
    L.G. Lila
  • Blaumeise2 24. Juni 2014, 12:51

    Hammerbild!!
    Gratulation
    LG Astrid
  • Juli410 23. Mai 2014, 16:26

    Perfektion...
  • parson-russell-jungs 17. Mai 2014, 10:47

    ohne worte.....stark!!!
    lg rené
  • K.Wa 13. Mai 2014, 9:46

    Beeindruckende Momentaufnahme mit faszinierender Schärfe und tollen Farben... super Freistellung!!!

    VG Kerstin
  • Dieter Wermbter 12. Mai 2014, 19:01

    Die Kombination aus technischer Perfektion und optimaler Bildgestaltung ist Dir hier im besten Sinne gelungen!
    LG Dieter
  • Thomas Will 12. Mai 2014, 11:44

    @ alle,
    ich finde es sehr schade das bei vielen Votinganmerkungen, User sich hinter pseudonyme oder fake accounte verstecken.
    Diese netten Menschen haben sich bewusst damit, hier in der fotocommunity angemeldet um zu beleidigen, provozieren und/oder mit Ihrem Halbwissen bei diesen Abstimmungen, rum zu stänkern.
    Viele Fotografen sind deswegen nicht mehr hier in der FC und dieses finde ich persönlich sehr schade!

    Ich persönlich habe nichts gegen eine fachlich fundierte geführte Diskussion oder Kritik zu den Bildern, den genau um diese geht es hier ja auch, ….oder ?

    Da diese netten gefrusteten Menschen, sich hinter eine Maske verstecken, egal aus welchen Beweggründen auch immer…., habe ich beschlossen, mich nicht mehr mit diesen auseinander zu setzten und werde diese aus der Bild Diskussion bei meinen Bildwerken ausschließen !

    Genau so werde ich auch, mit solchen netten Kollegen handhaben, die mich beleidigen oder Ihr gutes Benehmen zu Hause gelassen haben.

    Viele Grüße
    Thomas
  • Waldrabe 12. Mai 2014, 11:10

    *****PRO*****
  • Vera Böhm 12. Mai 2014, 11:10

    Da hat Thomas Im richtigen Moment auf den Auslöser gedrückt. Ein Eisvogel im Direktflug auf den Ansitz, echt sehenswert! Pro!!!
  • andi like 12. Mai 2014, 11:10

    +
  • Klaus_10405 12. Mai 2014, 11:10

    ich finde das Foto brillant !!!
    PRO++
  • rabenblick 12. Mai 2014, 11:10

    c
  • Frankman1957 12. Mai 2014, 11:10

    Immerhin macht er das, was einen Vogel auszeichnet. Er fliegt und befindet sich hier gerade im Landeanflug, wurde also vom Fotografen in einer besonderen Situation erwischt, Glückwunsch dazu.
    Der Hintergrund, und besonders die Unschärfe des Vogels sagen mir allerdings gar nicht zu!
    Ansonsten wie Michi.M.

    c
  • Hotzenwäldler 12. Mai 2014, 11:10

    Also, als Galeriebild sehe ich diese Aufnahme nicht.
    Mein Respekt, ihn in solch einer Flugsituation abzubilden.

    Was ich einfach nicht begreife, ist, warum gerade bei Eisvögel solch ein Hype und Hexentanz vollführt wird.

    Warum kein Pro?
    Nun, die Messlatte bei solchen Motiven ist unendlich weit oben.

    Enthaltung.

  • dermathias2 12. Mai 2014, 11:10

    Contra
  • Editha Uhrmacher 12. Mai 2014, 11:10

    +++
  • Dieter Sum 12. Mai 2014, 11:10

    pro, weil ich das noch nie gesehen habe. Und weil es schön ist wenn ich etwas sehe, was ich zuvor nie gesehen habe.
    Auch eine legitime Aufgabe der Fotografie Dinge zu zeigen, die man nie zuvor gesehen hat.
  • Sonja.A 12. Mai 2014, 11:10

    e
  • Lutz Wilke 12. Mai 2014, 11:10

    pro
  • Rudolf Koller 12. Mai 2014, 11:10

    Nach dem Lesen der technischen Details der Aufnahme fällt mir was interessantes ein, weil ganz oben mal erwähnt wurde das sowas vor 10 Jahren noch nicht möglich gewesen sein soll in Sachen Qualität. Die Aufnahme hier wurd ja bei relativ niedriger Sensorempfindlichkeit gemacht.

    Da gabs mal diese Canon EOS RT. Eine analoge Kamera mit feststehendem halbdurchlässigen Spiegel. Extrem Leise. Extrem Schnell. Fast keine Vibration beim auslösen. Keine Sucherdunkelphase. Auslöseverzögerung von nur 8ms. Standard war und ist heute noch um die 40ms. Mit einem Fuji Provia 400 ASA Film und nem guten DIA Scanner ist eine solche Aufnahme auch damit gut möglich. Das hatten die damals (1989) für Naturfotografen konzipiert. Ich hatte mal so eine und kanns bestätigen. Man kam sich richtig komisch vor damit, weil das Teil fast kein Geräusch beim Auslösen gemacht hat. Einziges Manko sind 2/3 Lichtverlust durch den Spiegel und halt der Umständliche Transfer der analogen Bilder. Bei hoher Scanqualität / Farbkorrektur und gutem Filmmaterial ist das auch fast nicht vom digitalen Material zu unterscheiden. Ich finde sogar das es natürlicher wirkt.
  • Ha-Jo Effertz 12. Mai 2014, 11:10

    @roswitha v.g.
    Das kann ich Dir gerne erklären.
    Bei einem Tele mit 300 oder 500mm hat man einen ganz
    erheblich kleineren Blickwinkel, und dementsprechend
    schwieriger ist es den Augenblick, der sich in einem Bruchteil einer Sekunde abspielt, überhaupt im Sucher zu erfassen, und dann noch auszulösen.
    Hat man es vielleicht geschafft, wird man dafür mit einer hohen Auflösung und Detailschärfe des gesehenen belohnt.
    Und wenn man sich das ganze dann noch Grossformatig auf einem Ausbelichteten Fotoabzug
    anschaut, dann sieht man auch wofür man die ganze Zeit und Aufwand betrieben hat. Denn Fotos sind ja nicht nur dafür gedacht sie hier in der FC in geringer Auflösung zu zeigen ;-)
    Und die Tiere (und das ist auch ein ganz wichtiger Aspekt und darf bei allem nicht vergessen werden) werden in ihrem Verhalten erheblich weniger gestört.

    Zitat: "was dem einen zusagt, muss dem anderen noch lange nicht gefallen. aber deshalb sind wir auch hier, eben nicht alle einer meinung zu sein und das ist doch gut so..."

    Da gebe ich Dir vollkommen Recht.

    Gruß Hajo
  • Martin Lauer 12. Mai 2014, 11:10

    contra
  • Reinhard... 12. Mai 2014, 11:10

    -
  • Rudolf Koller 12. Mai 2014, 11:10

    @Linienflüsterer
    Ne, Der Fotograf, der ist okay, der hat mich nicht angegangen. Der hat mich nur gefragt warum ich so selten was positives schreibe.

    Eigentlich wurde ich überhaupt nicht angegangen, denn es hat niemand meinen Namen erwähnt. Ich fühle mich dann auch nicht angesprochen. Weiter oben war mal von Schwachsinn und Gesülze die Rede. Aber die Herren die es ausgesprochen haben müssen sich selbst gemeint haben, denn vor jenen Kommentaren konnte ich keinerlei Schwachsinn und Gesülze finden.
  • R + G Team Dülmen 12. Mai 2014, 11:10

    pro