Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

H. Helmut Möller


Pro Mitglied, Bonn

Out of order

Ring Racer - Nürburgring. Ein Meilenstein des Kurt Beck in seinem Größenwahn !

Aufgrund technischer Probleme wurde die für den 15. August 2009 geplante Eröffnung mehrmals verschoben. Sie sollte dann im Frühjahr 2010 stattfinden, wurde aber wegen neuer notwendiger Tests und ausstehender TÜV-Abnahme erneut vertagt. Offiziell stellt die Nürburgring GmbH sogar die Betriebnahme insgesamt in Frage. Die Gesamtkosten wurden vom Land Rheinland-Pfalz im Rahmen einer kleinen Anfrage im Landtag mit 10,4 Millionen Euro (netto) angegeben.

Im Juli 2009 entwich eine große Menge Druckluft explosionsartig aus dem Katapultsystem.

Am 3. September 2009 raste der Antrieb ungebremst gegen den Endanschlag, wobei sogar weit entfernte Fensterscheiben durch den Knall platzten. Sechs Arbeiter erlitten dadurch ein Knall-Trauma. Der von Kevin Rohwer (S&S Power) bekanntgegebene Grund für den Fehler war, dass der Softwarecode eine falsche logische Verknüpfung enthielt und der Antrieb vermutlich ungebremst in den Endanschlag raste. Der von den verletzten Arbeitern gestellte Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft in Koblenz wurde am 2. Juni 2010 mangels Straftat eingestellt.

Am 14. Mai 2011 ereignete sich bei Sicherheitstests erneut ein Zwischenfall, bei dem wiederum eine große Menge Druckluft explosionsartig aus dem Katapultsystem entwich. Die Tests wurden während eines 6-Stunden-Rennens der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring durchgeführt. Dabei kam es zu einem Knall während eines kontrollierten Abschusses.]

Im Jahr 2011 wurde aufgrund der technischen Probleme die ursprünglich geplante Abschussgeschwindigkeit des Katapultes von 217 km/h auf 160 km/h herabgesetzt.

Eine Betriebsgenehmigung wurde durch die Kreisverwaltung Ahrweiler bis zum heutigen Tage nicht erteilt. Zudem gibt es aktuell auch das Angebot eines Freizeitparks aus dem Ausland, die Achterbahn zu kaufen und im Freizeitpark neu aufbauen zu lassen.

Kommentare 2

  • FlugWerk 6. Juli 2013, 23:13

    Ein interessanter Bildschnitt, bei dem ich mich erstmal zurechtfinden muß. Gut so. LG Tina
  • realherz 6. Juli 2013, 21:15

    Toller Titel und noch ein bessere Info,
    da kann man doch nur mit dem Kopf schütteln.
    Naja und zum Thema Kurt Beck äußere ich mich lieber nicht.
    Übrigens wie immer exzellentes Bild.
    VG Realherz