Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Otto Wagner florale Jugendstilphase

Otto Wagner florale Jugendstilphase

1.218 1

Thomas Ledl


Free Mitglied, Wien

Otto Wagner florale Jugendstilphase

Die Wien-Museum-Außenstellen sind wie auch das Wien-Museum am Sonntag gratis zu besuchen!

Linke Seite: Otto Wagner Hofpavillon 1899.
Sollte wohl eine kleine Bestechung für Franz Josef sein. Benutzt hat dieser das Pavillon lediglich ein mal und die Stadtbahn schon gar nicht. Sogar der Teppich ist vom Meister entworfen.

Rechte Seite: Station Karlsplatz 1898.
Im Stil der benachbarten Sezession von Olbricht.
Wären beim Bau der Ubahn bald endgültig abgerissen worden. Drinnen findet man ein paar Informationen über Otto Wagner. Unter anderem das Modell der Lemoni-Kirche.

Unten: Station Rossauer-Lände 1901.
Einige Stationen unterscheiden sich von den anderen in größerem Detailreichtum. So sind beim Eingang aufwändige Rosen-Verzierungen.
Die Dachrinnen sind liebevoll versteckt worden.

In diesem frühen Jahren des Jugendstils waren florale Motive zwingender Bestandteil der Bauten. Das hat sich mit dem Einfluss der Arts-and-Craft aus England geändert. Schade eigentlich.

Kommentare 1

  • Günter Walther 7. Juli 2010, 10:06

    Deine Collagen über Wiener Architektur finde ich sehr informativ und mit tollen Fotos präsentiert.
    MfG Günter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.218
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz