Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jürgen Wagner


Free Mitglied, Bärnwinkel, Oberpfalz, Bayern

o.T.

Text gelöscht, nachdem der Text zu mehr Kommentaren geführt hat als das Bild.

Hallo Leute,
habe gerade gesehen, daß E.S. plötzlich fast 500 Klicks hat, das geht nicht mit rechten Dingen zu.
Das Bild ist nichts für die Galerie! Es gefällt mir zwar, aber es ist nicht scharf genug,es ist etwas schief, es hat keinen Rahmen, es ist nicht aus dem Pflanzen- oder Tierreich.
Ich finde, bei meinen sonstigen Bildern sind viele besser als dieses hier.
Also bitte mit "CONTRA" voten und dafür ein anderes Foto von mir vorschlagen :-))
Grüße an alle, Jürgen

Voting ist vorbei mit 19 pro, 344 contra. Warum kann die Wahl nicht mal so ausgehen?

Bisherige Bildunterschriften:

1. Vor der Wahl:
Edmund S. segnet sein Bayernland oder "so lang war die Forelle"

2. Nach der Wahl:
"Soviele -äh- Stimmen haben mir zu 100% gefehlt, und Ihre, Herr -äh- Wagner, war eine davon!"

Kommentare 115

  • Johann Jauernig 1. Dezember 2006, 15:57

    Stoiber
    nein danke
    Es denken noch mehr wie ich
    sonst wärs gewählt worden
    In Bayern ist noch ein Hauch von Demokratie vorhanden
    MfG
    Hans
  • Wolfgang Lauer 27. Januar 2005, 8:15

    Ein PRO wäre also angemessen gewesen.
  • Wolfgang Lauer 27. Januar 2005, 8:13

    @Jürgen Wagner: "..näher am Menschen" so der Parteititel des Fotos. Mit dem Himmel im Hintergrund und dem Slogan im Vordergrund werde ich irgendwie an das erinnert, was Weihnachten ausmacht "Gott kommt zu allen Menschen". Warst du dir dessen bewußt, als du die Aufnahme machtest, und was du damit anrichtest? ;-) Drum könnte der Titel des Bildes auch geheißen haben: "Nicht ! Weihnachten".

    VG wolf
  • Guido Wörlein 25. November 2004, 22:56

    Noch nie sind wir von einer Bundesriegierung so schlecht regiert worden, als von Regierung Schröder!
    In sechs Jahren derart viele sauteure Pleiten, Pannen und Flops hatte es bisher nicht gegeben!
    An Stichworte wie Dosenpfand, Maut, Agentur für Arbeit, Minderjobs, 1 € Jobs, Inder-IT-Arbeitsvermittlung (ich hab´s vergessen wie das geheisseb hat) Ökosteuer und an die sauteure Kraftstoffsteuer möchte Euch erinnern!
    Die Regierung Schröder fängt viel an und vergeigt´s!
    Nach dem Motto: Ich fange zwar an, dafür lasse ich dann stark nach :-)
    Der Hammer kommt ja noch am .01.01.2005!
    Dann bekommen Arbeitslose nur noch Arbeitslosengeld und -hilfe wenn sie, die Arbeitslosen, bis zu einem kleinen Freibetrag, ihr angespartes Geld, ihre Versicherungen und ihr Kapital verbrauchen!!!
    Eine Sauerei ist das! Wozu hat man jahrzehnte in die Sozialversicherung einbezahlt?????
    Noch so ein unverschämtes Ding ist die Rentenbesteuerung!!!
    Dann dass die Regierung Schröder für den Beitritt der Türkei in die EU ist, ist ein starkes Stück!
    Die Regierung Schröder muss weg!
    VG
    Guido
  • Petra Schmidt 13. April 2004, 18:33

    Manno mann, was geht denn hier ab?! *ggg*
    Es sollte noch eine Rubrik mit den meisten Klicks pro Bild und den längsten Beiträgen geben ;-)
    lg Petra
  • Harald Hertel 26. Oktober 2003, 13:53

    Über was wird hier eigentlich diskutiert?
    Geht es hier jetzt um Fotos, oder wie oder was?
    Und wenn man schon das Objekt bzw. Subjekt beurteilen will - gut Schröder ist fotogener. Aber Bohlen ist wahrscheinlich noch fotogener. Und was sagt uns das jetzt? Sollten wir jetzt Bohlen wählen?

    Ich finde, es ist eine schöne Aufnahme und damit basta.
    Gruß Harald
  • Romana Schaile 5. Oktober 2003, 19:09

    19 Pro-Stimmen? LOL. Zwar immer noch 19 zuviel, aber immerhin ein Anfang.

    Ciao,
    Romana
  • Frank Waßerführer 4. Oktober 2003, 15:17

    sieht wirklich aus wie ne Marionette mit den Schnüren im Hintergrund...

    :-)
  • Thomas Meyer 4. Oktober 2003, 10:12


    Aktenskandal
    von Kathrin Spörr

    Ein peinliches Kapitel Politik der Regierung Schröder ist jetzt geschlossen worden. Nichts wird bleiben von dem Vorwurf, die Regierung Kohl habe, als das Ende ihrer Ära nahte, meterweise Akten vernichtet, Computerdaten gelöscht, um Spuren zweifelhafter Regierungsgeschäfte zu verwischen. Nach mehr als drei Jahren stellte die Bonner Staatsanwaltschaft nun die Ermittlungen ein.


    Damit schließt sich sehr leise der Aktendeckel über einem sehr lauten Skandal, der keiner war und der gleichwohl großen politischen Schaden anrichtete - bei der Union, die im Zentrum der Vorwürfe stand. Fast ebenso sang- und klanglos, wie das Kanzleramt unter Kohl rehabilitiert wurde, verabschieden sich aber auch die Verantwortlichen für die Skandalisierung dieses Nullums von der Bühne, auf der sie eigentlich Rechenschaft ablegen müssten über ihre Motive.


    Das erste Motiv hatte gewiss der von der Bundesregierung eingesetzte, mit dem Etikett "neutral" versehene Prüfer Burkhard Hirsch. Auf dessen wohl doch nicht so neutralen Recherchen basierten sämtliche Verdächtigungen in Sachen Leuna-Verkauf und Waffengeschäfte mit Saudi Arabien, die über Monate Schlagzeilen machten. Helmut Kohl unterstellt ihm Rache. Das stimmt mit den Fakten deutlicher überein als der Anschein des neutralen Ermittlers. Das zweite Motiv hatte eine Bundesregierung, die auf der Basis von Hirschs Recherchen die Parteispendenaffäre der CDU um den Verdacht der Regierungskriminalität bereicherte, sie so dramatisierte und verlängerte. Es gelang ihr, die Opposition über mehr als ein Jahr zu lähmen. Am Schluss darf man fragen, warum die Entscheidung der Staatsanwaltschaft so spät kommt. Die Antwort enthüllt das dritte Motiv. Als der Staatsanwalt 2001 einstellen wollte, verhinderte es die Bundesregierung mit ihrem Protest. Aus gutem Grund. Ein Jahr später waren Bundestagswahlen.

    Artikel erschienen in der WELT am 4. Okt 2003
  • André Wieland 3. Oktober 2003, 19:10

    Wenn ich dieses Bild betrachte (und die Diskussion) wird mir wieder bewußt, dass ich das kleinere Übel gewählt habe. Gott sei Dank. Aber das nächste mal geh ich nur hin um zu wählen und nicht um zu verhindern.

    Also kann ich vermutlich zuhause bleiben.

    Gebt mir doch bitte eine Alternative! Ich bezahl euch ohnehin! Und verarscht mich nicht! Glauben tu ich euch eh nicht. Bin ja schließlich kein Bildzeitungsleser.

    Also hört auf zu Labern und arbeitet gefälligst!!!

    PS: Alle FC-User mögen mir diesen Ausbruch verzeihen. Die Allmacht der Ohnmächtigen geht mir tierisch auf den Sack.
  • Thomas Meyer 3. Oktober 2003, 16:30

    :-)
  • Volker Munnes 3. Oktober 2003, 16:07

    ..wenns lesen dann noch nützt !?
    Will hoffen und passend getroffen, denn auch hier zeigt sich der Spiegel der Menschen sehr !
    ........heute am ,,Glückstag" der Deutschen ! ; - )))

    vlG-----------------------------------------------volker-
  • Stefan F. (Lichtjäger) 3. Oktober 2003, 13:12

    @ Jürgen
    vergiss die neutrale politische Mitte nicht ...
    :-)))
  • Jürgen Wagner 3. Oktober 2003, 12:59

    1305 Klicks und 146 Anmerkungen bis jetzt. 19:344 Stimmen, also über 94 % gegen Stoiber und das Bild. War mir schon klar, daß das Bild keine Chance hat, war aber interessant, die Diskussionen zu verfolgen.
    Grüße an alle, links, rechts, schwarz, rot, grün und was noch so fleucht und kreucht,
    Jürgen
  • David Zilk 3. Oktober 2003, 1:21

    REKORD IN DER FC?? 19:344!!!

    Tja Eddi, die Wahl hast du nicht gewonnen...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 6.100
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz