Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

stephanie7


Basic Mitglied, berlin

Osterlammbraten

war seeehr lecker... ;)

Kommentare 8

  • stephanie7 12. Oktober 2014, 19:51

    heute ess ich Nudeln ;)
  • Kurt Stöß 9. Oktober 2014, 18:24

    @namenlosen Freund von Stephanie7:
    Wäre Jesus ein Kannibale gewesen, würden wir dann heute auch Menschenfleisch essen?
    Was ich damit sagen will ist, dass es jeder Mensch mit seinem eigenen Gewissen ausmachen muss, ob er Fleisch isst oder nicht. Nur eines solltet ihr Fleisch- und Allesfresser dann auch tun, Euch anschauen wie der Braten vorher aussah und dabei zusehen wie das Lämmchen ermordet wird – ja, ermordet, und noch dazu ein kleines Kind! Ich habe es getan, ich war in einem Schlachthof und habe gesehen was dort abgeht. Wisst Ihr, was Schlachten im Akkord bedeutet? Das bedeutet, das die heute meist nur angelernten Schlachter 15 Sekunden Zeit haben um z.B. ein Schwein "fachgerecht" zu betäuben und zu töten. Ich sah aber, wie Schweine die noch quiekten in die Brühkessel geworfen wurden und dort den "Rest" bekamen. Anschließend habe ich erstmal gekotzt, und Euch wünsche ich einen guten Appetit bei Eurem Leichenschmaus, aber viel lieber wäre mir, wenn Ihr auch irgendwann das große Kotzen kriegt! :-(
    Und den ganz klugen unter Euch, die meinen dass man Fleisch unbedingt zum Leben braucht sei gesagt, dass sie doch endlich aufhören sollen das Geschwätz der Fleischmaffia nachzuplappern. Und den ganz perversen, die meinen die Farbe des Fleisches gehört zu einem schönen bunten Teller, sei der Rat gegeben dass z.B. Rote Beete, wie der Name schon sagt, auch rot sind und ihr Saft wie Blut aussieht, wie das Blut, das aus Euren Steaks trieft.
    Und denen, die noch denken gelernt haben, sei ein Zitat unbekannter Herkunft gewidmet:
    "Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthaus steht und denkt: Es sind ja nur Tiere."
    Und zu dem Bild nochmal, ich finde es in Verbindung mit dem Titel einfach nur ekelig!

    Kurt Stöß
  • wenigstens 27. April 2014, 13:58

    ....mmmhhhh ;)
    lg, Werner
  • Wilmandrea 21. April 2014, 9:13

    Jetzt will ich auch noch mal was sagen: auf dem Teller soll es bunt sein, damit alle Nährstoffe abgedeckt sind und da gehört die Farbe von Fleisch mit dazu! Jeden Tag esse ich auch keins, weil: zuviel ist auch nicht gut. Aber am Wochenende und an Feiertagen- da kann es auch mal Fleisch sein und dann auch richtig Gutes! Durch den einseitigen Sojaanbau, durch den unser Tofubedarf abgedeckt wird, und natürlich auch Tierfutter hergestellt wird, werden in Südamerika ganze Landstriche verwüstet- inclusive der darin wohnenden Menschen... Es ist also egal, durch was wir den Lebensraum der Menschen dort vernichten- weg ist weg.
    LG und noch einen schönen Ostermontag von Wilmandrea
  • stephanie7 21. April 2014, 8:52

    Ps: An Kurt: bin der Freund von Stephanie : Dein Prophet dem du dieser Tage Gedänkst, hat die Menschen laut Bibel auch mit Fisch und Brot gespeist, die hatten auch Augen und waren aller Wahrscheinlichkeit vorher lebendig.
  • stephanie7 21. April 2014, 8:43

    Und doch ist der Mensch seit jeher ein Allesfresser,was natürlich nicht ausschließt,das manche,gerne darauf verzichten...und ich bin der Meinung,wenn vieles anders verteilt wäre,müsste kein einziger Mensch auf diesem Planeten Hunger leiden.Seid Ewigkeiten züchten die Menschen das Vieh,um alle Nährstoffe,die sie brauchen,gedeckt kriegen,sogar in den Ärmsten Regionen,halten sie Nutzvieh...
    Aber ich weiß,daran scheiden sich heutzutage die Geister und wenn man zum Beispiel ein Reh ist-ist auch keiner bedroht...in diesem Sinne Kurt,dir auch ein schönes Osterfest,
    stephanie
  • Kurt Stöß 20. April 2014, 22:10

    Ich möchte mich im großen und ganzen Hans-Ulrich anschließen – ich hätte es nicht essen mögen.
    Eigentlich sollte man nichts essen, was einen anschauen kann! Und ich kann mir unseren Propheten, dessen Tod wir in diesen Tagen gedenken, auch eher als Vegetarier vorstellen, als einen Menschen, der den fleischlichen Genüssen in Form von Essen zu sehr frönte.
    Übrigens, der Deutsche isst im Durchschnitt 60kg Fleisch im Jahr und mehr als 30% der deutschen Bevölkerung leiden an Übergewicht. Auf der anderen Seite ist der gleiche Prozentsatz der Weltbevölkerung vom Tod durch Verhungern bedroht, weil unser Schlachtvieh diesen Menschen die Nahrung weg frisst.
    Unter diesem Aspekt wünsche ich allen ein frohes Osterfest und einen guten Appetit.

    LG Kurt
  • Wilmandrea 20. April 2014, 18:17

    Das hat sicherlich geschmeckt!
    LG Wilmandrea

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 317
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera VG130,D710
Objektiv ---
Blende 3.4
Belichtungszeit 1/40
Brennweite 8.3 mm
ISO 125