Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Muntjak


Free Mitglied, Quedlinburg OT Gernrode

Osteodystrophie

Lilli musste heute Morgen gehen, da sie eines der vielen Satinmeerschweinchen war, welche an Osteodystrophie leiden.
Diese Erbkrankheit bewirkt, dass den Knochen Kalzium entzogen wird, aber nicht wieder eingebaut wird. Gelenke lösen sich auf, Knochen werden porös und instabil. Die Tiere leiden höllische Schmerzen, können nicht mehr richtig fressen, nicht laufen.
Lilli hinterlässt 2 zwei Wochen alte Mädchen, die die nun folgende Handaufzucht hoffentlich überleben werden. Aber ich konnte nicht noch länger warten, dem Leiden nicht weiter zuschauen.
Lilli ist zusammen mit ihrem Sohn, der leider auch ein Satin ist und extrem in der Entwicklung hinterher hinkt, und ihrem unkastrierten Partner vor einigen Wochen bei mir eingezogen, wo sie auch am 26.08.12 ihre Töchter zur Welt brachte und wo sie heute mit gerade mal ca. einem 3/4 Jahr für immer gehen musste :(

Kommentare 2

  • Muntjak 19. September 2012, 21:12

    Es ist eigentlich keine typische Krankheit für Meerschweinchen. Es ist ein Gendefekt, der gekoppelt mit dem Satinfell vererbt wird. Und mir ist es schleierhaft, warum Satinmeerschweinchen überhaupt noch gezüchtet werden. Es ist ja nicht so, dass dieser Umstand nicht bekannt wäre.
    Am Sonntag sind 2 erwachsene Meerschweinweibchen eingezogen, damit die Kleinen nicht allein sind, nur leider ist das kleinere der Babys Montag Vormittag verstorben. Wonach ich das verbliebene Baby sofort mit den beiden erwachsenen Tieren vergesellschaftet habe, was ich eigentlich erst heute machen wollte, weil ich frei hab und so die Tiere den ganzen Tag im Blick gehabt hätte. Glücklicherweise hat es serh gut funktioniert und nun kann ich nur hoffen, dass wenigstens das kleine Würmchen Glück hat!
    Liebe Grüße
    Jacqueline
  • Mandy 1988 10. September 2012, 16:53

    Eine sehr traurige Geschichte. Leider haben viele Haustierrassen so ihre typischen Krankheiten. Ich bin mir sicher, dass du richtig gehandelt hast und wünsche Dir bei der Handaufzucht alles Gute!!!

    VLG Mandy

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 274
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 48.0 mm
ISO 800