Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen Kuhlmann


World Mitglied, Dortmund

Opfergabe

Die meisten Thais glauben an die Existenz einer Vielzahl verschiedener Geister, von denen einige guter und andere böser Natur sind. Es gibt Geister, die beschützen, die Krankheiten heilen, oder Glück bei der nächsten Fußball-Wette versprechen. Dann gibt es solche, die Babys stehlen, oder Unglück, Krankheit und Armut über die Familie bringen. Sie leben in jedem Baum, in jedem Fluss, in jedem Reisfeld, etc... Doch egal, ob gute oder schlechte Geister – sie alle haben nach thailändischem Glauben eins gemein:
Man kann sich Ihre Gunst durch Opfergaben erkaufen (...bei den bösen hilft das zumindest den Zorn zu besänftigen). Gegen besonders grausame Geister helfen zusätzlich noch rituelle Tattoos und natürlich spezielle Amulette.

- Krabi Province / Südthailand

Kommentare 3

  • Cea 25. Februar 2013, 21:03

    Auch auf Bali gab es an jeder Ecke Opfergaben. Wir sind teilweise fast darüber gestolpert;)
  • Matthias Krug-Bamberg 17. Februar 2013, 20:25

    Das gefällt mir! Durch die gerade auslaufende Suppe besonders lebendig. Und dein Text ist sehr einfühlsam und nicht von oben herab. Auch das gefällt mir!
    HG Matthias
  • Brilu 17. Februar 2013, 20:20

    Sehr interessant, wie es in anderen Kulturen zugeht. LG Brigitte

Informationen

Sektion
Ordner Thailand
Klicks 328
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX40 HS
Objektiv Unknown 4-150mm
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 15.6 mm
ISO 160