Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Berlin


World Mitglied, Berlin und Stuttgart

Ohne Tunnel über die Alpen...

...führt nur die weltbekannte Bernina-Strecke der RhB.

Auf immerhin 2253 m Höhe überquert diese 1000 mm-Strecke ohne einen (sonst üblichen) Scheiteltunnel einen Alpenkamm.
Wer aber auf diesem Weg die Alpen komplett überqueren will, passiert dennoch einen Scheiteltunnel nördlich des Engadin
auf der Albula-Stammstrecke.
Wäre die angedachte Bahnverbindung vom Unterengadin zur Arlbergbahn aber tatsächlich gebaut worden,
ginge es wirklich ohne einen solchen Scheiteltunnel.

Ein Zug ist auf diesem Bild (zwischen Lagalb-Talstation und Lago Bianco) nicht zu sehen, aber Insider erkennen die Berninastrecke sicher an der markanten Schleife über die obere Berninabach-Brücke und an der Arlas-Galerie.

Um dieses Bild aufzunehmen, waren nach der Diavolezza-Seilbahnfahrt noch ca. 300 m Aufstieg zum Munt Pers (3207 m) erforderlich,
auf jeden Fall ein Erlebnis!

(analoges Foto mit der Olympus IS 2000, aus meinen RhB-Alben, 10/1996)

Die obere Berninabach-Brücke...
Die obere Berninabach-Brücke...
Klaus Berlin

Zwischen Ospizio Bernina und Bernina Diavolezza beobachtet (10)
Zwischen Ospizio Bernina und Bernina Diavolezza beobachtet (10)
Klaus Berlin

Zwischen Ospizio Bernina und Bernina Diavolezza beobachtet (7)
Zwischen Ospizio Bernina und Bernina Diavolezza beobachtet (7)
Klaus Berlin

Kommentare 5

  • Bernd Kauschmann 9. Juni 2012, 10:23

    Von der überwältigenden Bahnstrecke und Bergwelt mal abgesehen, ist die Wiedergabe deiner analogen Bilder auch überdurchschnittlich gut
    VG Bernd
  • Klaus Berlin 9. Juni 2012, 6:40

    @Tom, danke für die präzise Erläuterung zur Wasserscheide.
    Hier noch eine kleine Ergänzung zum Wetter:
    "Früher Vogel fängt den Wurm." An diesem Tag fiel das Hotel-Frühstück aus.
    Die früheste Fahrtmöglichkeit (GmP) ab Filisur nutzend waren wir 8:00 Uhr an der Diavolezza-Bahn.
    Und es war Herbst, kein diesiger Sommertag!
    Dem Freund, der mich dazu überredet hatte, bin ich noch sehr dankbar.
    VG Klaus
  • Klaus Kieslich 8. Juni 2012, 23:00

    Fantastischer Blick auf die grandiose Bergwelt der Alpen
    Gruß Kaus
  • Thomas Reitzel 8. Juni 2012, 21:45

    Tolle Kletterpartie in unverkennbarer Gegend!

    Übrigens auch erkennbar an der markanten europäischen Wasserscheide Inn - Donau / Adda - Po - Adria, rechts am Bildrand der Lago Bianco(Gletscherwasser) mit seiner niedrigen Staumauer, die ein Abfließen ins Engadin verhindert und links gleich daneben der Lej Nair(Schwarzsee), der ein Grundwassersee ist.

    Herrliche Übersicht bei sehr gutem Wetter!

    VG, Tom

    ...und Edit sagt, wenn ich richtig sehe, befindet sich der Zug genau an der Wasserscheide.


  • uMWeltphoto | streetphotofish 8. Juni 2012, 18:40

    es gibt doch nichts schöneres als durch solche eine landschaft mit bahnoder auto zu gurken! tolle landschaft hast du festgehalten!

    lg maik