Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

herr greg


Free Mitglied, der Stadt der Mönche

ohne titel (pepaj)

home & living.
home & living.
pe.paj


Nachdem ich an diesem schönen grünen Foto reichlich Kritik (im konstruktiven Sinne) geübt hatte, trat pe.paj mit dem Vorschlag an mich heran, doch nun meine Version dieses Bildes zu erstellen. Über diesen Vorschlag war ich gleichermaßen erstaunt wie erfreut.
So bekam ich das Rohmaterial, bei dem der Schnitt wenig Neuerungen und Eigeninterpretation zuließ. Also habe ich experimentiert und gebastelt, das Ergebnis sieht man nun. Ich habe mich mit Absicht weit vom Original entfernt, denn es wollte nicht, dass man mit der Überlegung an die Bilder herantritt, ob nun eine Version des Bildes besser sei als die andere.
Danke Dir, pe.paj, für Dein Vertrauen!

Kommentare 9

  • pe.paj 11. Februar 2013, 21:10



    :) is ja wie eine schnitzljagd,
    eine grenzüberschreitende ...
    sowas mag i auch !

    *
  • Johannes Schuller 11. Februar 2013, 15:07

    Ich finde dass die fliederfarbene Version im allgemeinen etwas ruhiger wirkt. Es liegt wohl an vielen Kleinigkeiten die man so gar nicht unbedingt bewusst wahrnimmt. Die Farbe gefällt mir aber beim grünen Bild besser.
  • Außerrand Undband 13. April 2012, 13:44

    +++*
  • pe.paj 11. April 2012, 19:31

    so lieber gregor!
    erstmals danke für deine bereitschaft sich auf diese geschichte einzulassen :)

    jetzt wo ich schon ein wenig von deinen werken gesehen habe und in die welten und qualitäten von verschiedensten farbgebungen und nuancen eintauchen konnte, zeigt es hier deutlich deine,
    die mir schon vertraute handschrift. spannend wie sich
    die handlung durch eine andere kolorierung von einer verspielt fröhlichen, in eine wie ich finde wesentlich deutlicheren und von nachklingender klarheit getragenen interpretation wandeln kann. ich mags so, leg es so wie es ist in einen dieser interioläden und hoffe viele vorbeigehende würden sich davon inspirieren lassen.
    herz.gruß an dich!
  • herr greg 11. April 2012, 14:50

    @Frank: Die Objekte werden vom Bildrand beschnitten. Das ist in der grünen Version sicherlich deutlicher zu sehen als bei meiner Version, wobei der weiße Untergrund nicht das reine Weiß des Randes hat. Aber das sind minimale Farbunterschiede...
    viele Grüße, Gregor
  • Frank Keller 11. April 2012, 14:46

    Ich kann diese Art der Inszenierung in Ruhe betrachten und entdecke diese gute Gestaltung als etwas Gelungenes - einzig die Objekte, die hier aus der Vase ragen, setzen sich nicht klar vom Rand ab, so dass nicht klar ist, ob sie oben abgeschnitten sind oder einfach nur passend auslaufen.

    LG von Frank
  • herr greg 11. April 2012, 14:17

    aha... spannender als die Frage nach dem Gefallen wäre, zu erfahren, welche unterschiedlichen Wirkungen diese beiden Versionen auf Dich haben...
    viele Grüße, Gregor
  • 14me 11. April 2012, 14:10

    einladend
    das grüne mag ich noch lieber
  • dee da 11. April 2012, 9:37

    ..stimmt, obwohl vom motiv gleich, so doch in der aussage ganz unterschiedlich...und ich wüsste nicht zu sagen, was mir jetzt ad hoc besser gefällt. beide haben eine ganz eigene stimmung....

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 13.969
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten