Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

herr greg


Free Mitglied, der Stadt der Mönche

ohne titel

Eigentlich sollte das Bild ja ganz anders werden. Natürlich, was auch sonst. Er trug um den Hals einen recht dunklen, faltigen Schal, auf dem Kopf eine Mütze. So sah er ein wenig aus wie ein alter Patrizier, und in diese Richtung sollte das Bild gehen. Da war es auch noch im Querformat. Mit dem Bearbeiten kam ich auf SW, dann noch ein wenig an Reglern gespielt, die ich vorher noch nicht so beachtet habe, und mich dann doch wieder fürs Quadrat entschieden. Es blieben einige Lichtfetzen vom Hintergrund, die keinen rechten Sinn mehr ergaben. Daher habe ich alles geschwärzt. Ich war am Ende selbst ein wenig überrascht über das Ergebnis.
Mehr davon unter http://herrgreg.jimdo.com/portrait-mensch/er/patris-dignitas/

~ ~ ~

Freue mich über ernstgemeinte Kritiken, Anregungen und Gedanken.

~ ~ ~

ohne titel II
ohne titel II
herr greg

ohne titel
ohne titel
herr greg

ohne titel
ohne titel
herr greg

Kommentare 14

  • Li.B. 24. Oktober 2014, 13:41

    Ein ungewöhnliches Portrait, allein die Form seines Gesichts macht es schon aussergewöhnlich.
    Sehr sensibler Blick vom Fotografen.
    Die Bearbeitung finde ich nur unterstützend.
    So lenkt nichts ab vom interessanten Gesicht.
    Ganz klasse!
    vg
  • Bimbi-schaut-zu 13. Oktober 2012, 14:41

    es ist großartig!

    Die Klarheit der Augen, die Erzähltiefe der vielen feinen Falten - gebettet in wohltuendem Schwarz.
  • Ralf Finke 13. Februar 2012, 14:09

    Auch hier: Gelungen!!
    Die Augen wirken noch besser.
    Gruß Ralf
  • VerschlussSache 6. Februar 2012, 15:35

    Das Schwärzen und der Freistellungseffekt sind bei dieser Version gelungen, wobei ich gerne einen weicheren Übergang ins Schwarz, besonders im Bereich des Ohrs hätte. Bei Version 2 habe ich vor allem Probleme mit den harten Kanten zum Schwarz am Hals.
    Intensiv und gut finde ich hier diesen direkten Blick, auch die sw-Umwandlung ist gelungen.

    gruß Jürgen
  • don ricchilino 24. Januar 2012, 22:11

    über die ebv will ich jetzt keine worte verlieren...
    aber du hast insbesondere einen faszinierenden gesichtsausdruck und blick eingefangen. in seinen augen gibt es viel zu lesen !
    vlg
    don
  • Steffi Atze 21. Januar 2012, 17:08

    Ich finde es ziemlich großartig!
  • N-I-C 19. Januar 2012, 8:37

    finde das portrait wirkt!
  • PeLe 16. Januar 2012, 8:43

    Hallo Gregor,
    ein tolles Portrait, sehr ausdruck stark...
    ein sehr eindringlicher Blick!
    Das mit dem Schwärzen finde ich allerdings nicht sehr gelungen. Das Gesicht wirkt ausgeschnitten und bekommt so etwas Maskenhaftes, was für mich hier nicht so gut passt.
    Beste Grüße
  • trotzdem.c|b 15. Januar 2012, 22:57

    ..!*

    (wie pe.paj schreibt..einfach (ein)fühlsam gut.....es wird viel tranportiert)

    LG, trotzdem.cb
  • pe.paj 15. Januar 2012, 20:49


    so nah
    an diesen erzählenden augen.
    so nah an der wirklichkeit.

    *
  • luccini 15. Januar 2012, 8:48

    !
    Text ehrlich, Portrait herlich.
  • dee da 15. Januar 2012, 8:19

    ...die entwicklung bis zu diesem ergebnis kann man gut nachvollziehen - und zu recht. denn es spricht für sich in seiner intensität, die nur vom reinen gesichtsausdruck lebt. beeindruckend.
  • Frank Tippmann 15. Januar 2012, 0:15

    Du kannst Stolz auf Deine Regler Arbeit sein :-)
    Ein grandioses Portrait
    LG Frank
  • Siegfried.F 15. Januar 2012, 0:09

    eine super Aufnahme