Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christian Fürst


Pro Mitglied, Hamburg

OH CALCUTTA #08

Calcutta, 14. März 07, Sudder-St. Bezirk

Als der muslimische Schlachter das Huhn aus dem Käfig nahm, begann das Tier leise, aber eindringlich zu gackern. Es war nicht das übliche Geschrei, dass die Tiere in Todesangst gewöhnlich anstellen. Leise, aber so intensiv, dass ich in diesem Augenblick schwor, nie wieder Fleisch zu essen. Sekunden später war das Gackern verstummt.

Mein Vorsatz, Vegetarier zu werden, hielt gerade mal einen Tag.

Kommentare 37

  • Edeltrud Taschner 23. Mai 2007, 15:20

    Es hilft kein Jammern, wenn man dem schlimmsten aller Raubtiere in die Hände fällt.
    LG Edeltrud
  • Michael Reinold 21. Mai 2007, 8:03

    Deinen Vorsatz kann ich gut nachvollziehen. geht mir auch öfter so. Halte es aber auch nie länger aus als du ;)
    Foto ist TOP!

    LG Michael
  • Roger Sennert 20. Mai 2007, 14:41

    Realität ist halt immer etwas anderes als man sie glaubt zu kennen.

    Gruss, Roger
  • Arnd U. B. 18. Mai 2007, 14:53

    Sie ahnen das sehr genau....Das Schlimmste war ein Kälbchen, das ich mal hörte...LG Arnd
  • BiSa 18. Mai 2007, 0:28

    ich denke da wird viele Dinge erleben, die uns hier nicht vorstellbar sind
    mir gefällt es sehr, wie du uns diese Welt nahe bringst
    LG Birgitt
  • Wolfgang Weninger 17. Mai 2007, 21:44

    ja,Vorsätze sind dazu da gebrochen zu werden ... und beim Essen fängt es an *g* aber fein gesehen
    Servus, Wolfgang
  • Kleemy 17. Mai 2007, 19:41

    Beklemmende Doku, großartig gemacht.
  • Thorsten Strasas 17. Mai 2007, 19:14

    Eindringlich, informativ. Sehr gut.
    Als ich das Bild sah, ging mir noch was Blödes durch den Kopf, geht nach dem Text aber nicht mehr... Nein, keine Betroffenheit, eher Bewusstsein... oder sowas.
  • Barbarak 17. Mai 2007, 17:43

    du hast es so beschrieben, dass es mir im moment auch schwer fällt, fleisch zu essen. sonst muss ich mich jutta anschließen. die haltung, die transporte sind nicht ok. lg, barbara
  • Petra Sommerlad 17. Mai 2007, 16:27

    Ja lässt einem ein Schaudern über den Rücken laufen...ich ringe auch mit mir und esse wesentlich weniger Fleisch als früher. LGPetra
  • Zdenek Baranek 17. Mai 2007, 15:50

    Ja man muß was essen.....Steak wäre mir aber lieber..LG Zdenek
  • Günther Ciupka 17. Mai 2007, 15:03

    alles eine sache des bewußtseins ...
    eine sehr gute aufnahme.
    hg
  • ende einer reise 17. Mai 2007, 13:51

    ++++
  • CsomorLászló 17. Mai 2007, 13:37

    *****
  • Jutta Schär 17. Mai 2007, 13:24

    sehr eindringlich diese aufnahme.... es ist nicht das
    essen, was barbarisch ist, es sind die haltung und die
    tiertransporte.... die beschämen....und mich wütend werden lassen ....
    lg jutta