Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Bayer


Pro Mitglied, München, Ingolstadt

Östlicher Scheckenfalter

Könnte aber auch ein anderer sein. Schmetterlinge bestimmen ist nicht ganz einfach....
Trotzdem hat er (oder sie) schöne Augen ;-)

Canon 10d, Sigma 180/3.5, Stativ

Danke an Markus Gebel für die nachträgliche Bestimmung

Kommentare 6

  • Wolfgang Leierer 19. August 2004, 21:33

    Tolle Makroaufnahme mit guter Bildgestaltung und schön freigestelltem Hintergrund. Wie vom Detmar bereits erwähnt, reicht die Schärfentiefe leider nicht ganz bis zu den Flügelspitzen. Aber alle aufnahmetechnischen Belange umzusetzen, ist oft gar nicht möglich.
    Gruß Wolfgang
  • Detmar K. 19. August 2004, 20:20

    Schön getroffen, mit einer kleineren Blende hättest Du den Schärfebereich allerdings vergrößern können (der hintere Bereich des Flügels ist mir etwas zu wasig).

    Was die Art angeht: für eine eindeutige Bestimmung dieser schwierigen Gattung reicht ein Foto nicht aus. Es ist daher hilfreich, möglichst viele Zusatzangaben zu machen: wann und wo und in welchem Habitat fotografiert. Ich tippe mal auf Mellicta athalia (die Segge auf dem Bild deutet auf ein feuchtes Biotop hin), zudem sind von den anderen drei ähnlichen Arten M. aurelia, M. britomartis, und M. parthenoides keine Vorkommen in dem Dreieck München-Augsburg-Ingolstadt bekannt (vorausgesetzt, Du hast das Bild in dem Schrobenhausen nördlich von München gemacht). Aber ein "Beweis" ist das natürlich nicht.

    Manchem FCler erscheint die schwierige Frage nach der Artzugehörigkeit bestimmt öfters als sehr müßig, wenn nicht sogar als überflüssig. Fundierte Kenntnisse der Arten und ihrer ökologischen Parameter sind aber für einen effektiven Artenschutz von größter Wichtigkeit (und sorgen dafür dass Naturfotografen noch spannende Sachen fotografieren können :-)

    Gruss, Detmar
  • M.Gebel 19. August 2004, 19:02

    @Alex Oberreiner: Schön bestimmt!.:-)))))

    LG
    Markus Gebel
  • Alex Oberreiner 19. August 2004, 17:16

    Also ich kann das Teil definitv bestimmen: Für mich ist es ein Schmetterling! Oder doch ein Falter! Oder was da eigentlich der Unterschied! Ach Spaß beiseite, ich kenn mich da sowieso nicht aus und hut ab vor den Leuten die sowas bestimmen können!
    Zum Bild: Tolles in Szene gestezt, aber für meinen Geschmack ein wenig zu weit nach links unten gepfercht!

    gruß Alex
  • M.Gebel 19. August 2004, 15:33

    Gut getroffen...keine Frage. Und dies "Tiffany-Falter" sind auch immer hübsch.
    Also es ist schon nicht einfach diesen Falter genau zu bestimmen. Es ist sicherlich "kein" Perlmutter, sondern ein Schmetterling der Familie "Melitaea" (Scheckenfalter). Ich möchte mich nicht festlegen, denn eine eindeutige Bestimmung ist bei dieser Pose und ohne Eckdaten wie Fundort und Zeit, schlecht möglich. Die Gesamterscheinung deutet auf Melitaea britomartis (Östlicher Scheckenfalter) hin, wobei durch die hohe Variablität dieser Falter, schon häufig Verwechselungen stattgefunden haben. Manchmal sind sogar Untersuchungen des männlichen Genitalapparats notwendig, um eine genaue Bestimmung durchführen zu können. Jetzt solltest du verstehen, warum eine Bestimmung dieser Species recht schwierig ist. Vielleicht hat jemand anderes noch einen Geistesblitz. M.athalia (Wachtelweizenscheckenfalter) wäre auch noch möglich.

    LG aus Duisburg
    Markus Gebel
  • Rolf Bringezu 19. August 2004, 15:28

    und wunderbar gemusterte Flügel....ein sehr hübsches Tier hast Du da "geschossen".

    Gruß Rolf