Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Österreichischer Kelchbecherling (Sarcoscypha austriaca)

Österreichischer Kelchbecherling (Sarcoscypha austriaca)

Österreichischer Kelchbecherling (Sarcoscypha austriaca)

Hier meine letzten Bilder vom Österreichischen Kelchbecherling, der auch Gemeiner Kelch- oder Prachtbecherling genannt wird.

Mancherorts wird er auch noch als Zinnoberroter Kelchbecherling bezeichnet. Dann ist die Verwirrung komplett....;-)).

Alle Bilder zu Anfang April 2013 aufgenommen.

So betrachtet , fing das Pilzjahr gut an. Mal sehen, ob am Wochenende noch ein paar Frühjahrslorchel rauskommen.....






Kommentare 22

  • Riff 21. April 2013, 22:27

    Ein herrliches Bild zeigst Du hier wieder Burkhard.
    LG Riff
  • Gerhard Kupfner 21. April 2013, 11:50

    Schöne Gruppe.
    Fein festgehalten
    LG
    Gerhard
  • Alfred Bergner 21. April 2013, 10:26

    Hallo Burkhard,
    ich bin nach meinem Schlaganfall wieder in eingeschränkter Form da. Das Schreiben fällt mir noch schwer. LG Alfred
  • Thorben96 19. April 2013, 20:24

    Ich staune wie ihr nur alle Becherlinge findet.
    Bei mir scheinen sie noch nicht da zu sein oder wachsen überhaupt nicht :(
    Du hast hier aber eine schöne Großfamilie erwischt :)
    Jetzt müsste man nur noch Wasser im Kelch einschenken ;)

    Mfg : Thorben
  • Joachim Kretschmer 19. April 2013, 18:48

    . . ja Burghard, da hast Du einen sehr guten Fund getätigt . . . . nur eines wundert mich ein wenig, Du hast sie ja gar nicht einzeln ausgespült . . lach . . .
    Viele Grüße, Joachim.
  • Burkhard Wysekal 19. April 2013, 18:13

    @Peter, daß packe ich nimmer.Da müßt ich bös rumfohrwarken,um alles zu begriepen....
    So nördlich wird ein Pilz als Poggenstohl bezeichnet...
    hast bestimmt ook nech afkennt.......;-)).
    LG, Burkhard
  • Peter Widmann 19. April 2013, 17:24

    Woher wasst denn dass mir aus Österreich kemman ? Wer hod dir denn dös gsogt ? Oder wühst de andern nur a wengal pflanzen "ggg"
    Wenn du das unfallfrei aussprechen kannst, dann bist du ab sofort als Österreichisch/Bayrischer Dolmetscher engagiert hehe.
    Also nun mal im Ernst, die gehören wirklich zu den schönsten Becherlingen überhaupt, und du hast sie wirklich bestens in Szene gesetzt, sowohl die Gruppe als auch die Einzelexemplare
    LG Peter
  • Sigrid Detemple 19. April 2013, 17:11

    Die Farben und Formenvielfalt bei Pilzen scheint ja unbegrenzt zu sein.
    Der hier besticht durch seine leuchtende Farbe.
    Wie immer eine erstklassige Aufnahme!
    lg Siggi
  • Ludger Hes 19. April 2013, 14:23

    .... so viele Kelchbecherlinge auf einem Haufen! Mir würde erst einmal einer reichen. Du hast die Gunst der Stunde genutzt + den seltenen Fund im Foto bestens optisch aufbereitet. :-)
    LG, Ludger
  • s´Ute 19. April 2013, 13:58

    Hallo Burkhard,
    alle drei Aufnahmen sind Dir bestens gelungen.

    Einfach Genial !!

    Liebe Grüße
    Ute
  • Natureworld 19. April 2013, 9:46

    Die Aufnahme zeigt einen guten Größenvergleich
    deine Fundortbeschreibung merk ich mir mal ;-)
    ansprechende Aufnahme
    die roten Becher toppen das Dunkel
    Lieber Gruß
    Doris
  • Hartmut Bethke 19. April 2013, 9:24

    Moin Burkhard, da bist du nach langer Zeit der Sehnsucht ja reich beschenkt worden ;-) Alle drei Aufnahmen finde ich mehr als gelungen. Schön auch alle Farbkombinationen sehen zu dürfen. Von mir gibt's hier nur Fürsprache. Auch das Rot wirkt sehr natürlich ;-)
    LG Hartmut
  • J.Kater 19. April 2013, 9:13

    Klasse abgebildet die Gruppe!
  • Charly 19. April 2013, 8:47

    @Burkhard: Danke für die Infos. Ich bin also entschuldigt,
    wenn ich sowas Tolles nie finde *g*
  • Burkhard Wysekal 19. April 2013, 8:43

    @Conny,Werner es ist noch der alte PC. Er ist schon 2 Tage nicht mehr abgestürzt....hat wohl Angst vor dem "Neuen"...;-).
    @Rüdiger, hier handet es sich fast auschließlich um Weiden. Ein oder zwei versprengte Erlen mögen da auch dabei gewesen sein. War aber an Hand des angerotteten Substrates nicht erkennbar.
    @Charly, die findet man hier eigentlich gar nicht. Sie sind für das Wendland und das Lüneburger Umland einmalig. Zumindest ist mir und meinen beiden Pilzberatern kein Fund bekannt geworden.
    Wenn man sie finden möchte, muß man zur Schneeschmelze aufbrechen und grundwasserständige Feuchtgebiete mit Weiden und Erlen absuchen.
    LG, Burkhard
  • Marguerite L. 19. April 2013, 8:39

    Eine tolle Serie dieser bunten Becherlinge
    GrüessliM
  • Werner Bartsch 19. April 2013, 8:35

    die sind NOCH besser als die letzten !
    dein neuer computer hat einfach eine bessere bildqualität !!:-))
    (oder hab ich da jetzt was verwechselt ?)
    lg .werner
  • Charly 19. April 2013, 8:01

    Wo findet man die eigentlich? Das sind ja herrliche
    Fotos, die du machen konntest. Beste Qualität bei
    allen Aufnahmen.
    LG charly
  • Ruediger Fischer 19. April 2013, 8:00

    Ein großartiger Fund. Immer wieder eine Augenweide. Mich würde noch die Holzart interessieren auf der die Kelche stehen?(Erle?).
    VG Rüdiger
  • Conny Wermke 19. April 2013, 7:13

    Na, schon am neuen Compu?
    Wunderschöne leuchtende Becherlinge sind das..egal wie sie mit Vornamen heißen

    LG Conny
  • Dorothea P. 19. April 2013, 6:50

    Der hat sich aber weit in die Fremde gewagt! :-)
    Herrlich, wie ihr Rot leuchtet!
    lg, Dorothea
  • Marco Pagel 19. April 2013, 4:47

    Mich als Pilzlaien begeistert vor Allem, wie schön das Rot hier leuchtet.
    Natürlich wieder in bester Schärfe und Durchzeichnung portraitiert.

    grMP

Informationen

Sektion
Klicks 460
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv ---
Blende 16
Belichtungszeit 1/8
Brennweite 150.0 mm
ISO 200