Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

tasci.saydam


Free Mitglied

Kommentare 2

  • tasci.saydam 22. März 2011, 23:15

    Auf dem Plateau der südlichen Spirale wurde 1992 das Gipfelkreuz aufgestellt, welches 1987 zum Besuch von Papst Johannes Paul II. von Auszubildenden des Bergwerkes aus Spurlatten angefertigt und vom Papst anlässlich seines Besuchs im Ruhrgebiet geweiht worden war. Es bildet den Abschluss eines Kreuzwegs mit 15 Stationen, der am Kleekamp beginnt, und markiert zugleich die Haldenspitze als Landmarke. Der von Tisa von der Schulenburg und Adolf Radecki gestaltete Kreuzweg wurde 1995 durch Bischof Hubert Luthe eingeweiht. Hier finden karfreitags regelmäßig Prozessionen statt.

    Neben dem Gipfelkreuz - in einer Höhe von 126 Metern - befindet sich ein im Vollkreis angelegtes Amphitheater mit 800 Plätzen, die Bergarena. Hier finden regelmäßig Kultur- und Theaterveranstaltungen statt, unter anderem wurden die Stücke Jedermann (1999), der Sommernachtstraum (2001), die Dreigroschenoper (2002) und Cabaret (2003) aufgeführt. Anlässlich des Kulturhauptstadtjahres "Ruhr.2010" fand hier eine Neuinszenierung der Verdi Oper "Aida" unter der künstlerischen Leitung des Bottroper Regisseurs Thomas Grandoch statt. [1]

    2002 wurde die Installation „Totems“ vom baskischen Maler und Bildhauer Agustín Ibarrola aus über einhundert Eisenbahnschwellen geschaffen. Die Arbeit verbindet die „scheinbaren Gegensätze von Industrieraum und Natur“ (Aussage des Künstlers).
  • Bea Schilling 24. Februar 2011, 10:14

    schöner Titel - schönes Bild - lg:bea

Informationen

Sektion
Klicks 330
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1000D
Objektiv Canon EF 75-300mm f/4-5.6
Blende 5
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 150.0 mm
ISO 100