Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

lucverpoort


Free Mitglied, Brugge

Kommentare 14

  • Dr. Labude 29. September 2016, 10:51

    Danke für den Hinweis auf dieses Portfolio- Ich würde mir sofort zwei, drei von diesen rasen in Wohnzimmer hängen. Mein Favorit wäre die Tankstelle gewesen.

    (Gurkst hätte die Laterne vorne weggemacht. ;-) )
  • Lukas K.. 29. September 2016, 7:28

    Sieht von weitem aus wie eine Modellbahnlok! Aber schöne Aufnahme!
    Gruss Lukas
  • Sag mal Micha 28. September 2016, 23:06

    :-) hier kann man ja was lernen und auf Flickr gibt's die Feinkost
  • Hans-Georg Beyer -HGB- 28. September 2016, 19:34

    Bei der Lok handelt es sich um eine Class 2342 (SNCB) der belgischen Eisenbahnen. Selbst ohne Oberleitung kann man eine Elok bewegen, zB. im Verschub mit einer Diesellok. Die Lok selbst war und ist noch im Betrieb. Die komischen Auswüchse sind die Anschlüsse für die Elektrik zu einer weiteren Lok oder Waggons.
    Das Bild selbst zeigt die Lok von der klassischen Fotoseite. Man hatte früher Dampfloks grau/schwarz angstrichen (Fotoanstrich), um die Konturen zu zeigen. Hier ist die Lok in den Farben der SNCB. Das Foto ist sicherlich kein Jahrhundertwerk, zeigt die Lok aber schön von der Schokoladenseite und ist für Eisenbahnfans ein Leckerbissen. Ich finde die Lok gut freigestellt und attraktiv zum anschauen.
    Gruß
    HGB
  • Mr. Bo 28. September 2016, 19:30

    Einfache, schlichte Collage mit irritierender Wirkung. Das hier fällt für mich eher in den Bereich Kunst - nicht selten umstritten und nicht jedermanns Geschmack. Ich persönlich weiß auch nicht genau was ich davon halten soll. Aber die Tatsache, dass ich hier nach einem langen Arbeitstag etwas über eine öde Lok schreibe, und dass das Bild im Editors Choice erscheint, wird wohl was bedeuten?Oder? Oder auch eher nicht? Egal. Ich glaube nicht ,dass hier ein Autodidakt am Werk ist.Oder?
    LG Bo
  • Horst Seibel 28. September 2016, 18:27

    Man fragt sich wie die Lok überhaupt dahin kommt, es gibt ja keine Oberleitung.
  • milchschäfer2 28. September 2016, 13:25

    zum Thema Eisenbahnfotografie : da fällt das Foto durch : nicht dreidimensional , komische Auswüchse auf einer Seite (Laternen) , kein Vordergrund , Schattenwurf auf Lok, falsche Bea , etc
    der Reiz des Fotos kommt aus einer ganz anderen Ecke m.E. und ist mir tief in Erinnerung geblieben
  • philou.61 27. September 2016, 22:40

    Zunächst hatte ich ähnliche Gedanken wie Mia. Aber vergleich ich das Bild mit den beliebtesten Lokomotive-Bildern, findet sich nichts, welches nur annähernd diese Wirkung entfacht. Vermutlich ist es wirklich die etwas surreale Wirkung der E-Lok im Niemandsland mit grossem Himmelsanteil.

    Innerhalb der Oasen-Serie ist es wiederum am realistischten, während die anderen Oasen farblich sehr ausgereizt sind. Oase 7 erinnert an Fellinis "E la nave va".

    Einzig die Entfernung der Sensorflecken hätte dem Bild gut getan.
  • Rafael Scheidle 26. September 2016, 22:50

    Ja... Aber verschwende nicht Deine kostbare Lebenszeit, Dich an Definitionen und Regeln zu klammern. Und selbst wenn Du den Kontext zu seinen anderen Bildern nicht akzeptieren möchtest, auch eigenständig wirkt es durchaus. Finde ich.
    Ich gehe sicherlich nicht immer mit der Editoren-Meinung konform - überwiegend und auch hier allerdings durchaus.
  • mia taugts 26. September 2016, 19:27

    @Rafael Scheidle
    gemäß Eigendefinition ist Editors‘ Choice: "In die Editors‘ Choice halten Fotos Einzug, die wir als fotocommunity-Team für erstklassig halten. Fotos, die uns gefesselt und nicht mehr losgelassen haben. Fotos, die es unserer Meinung nach verdient haben, beachtet zu werden"
    Es geht also nicht ums "Lebenswerk", sondern um Fotos.
  • Rafael Scheidle 26. September 2016, 19:07

    Das Foto steht hier etwas einsam rum. Im Kontext dessen, was lucverpoort ansonsten im Portfolio hat, potenziert sich die Wirkung und macht die Editoren-Begründung deutlich greifbarer.
  • alfred.geht 26. September 2016, 17:46

    kann mia taugst nur beipflichten
    lg alfred
  • mia taugts 26. September 2016, 17:07

    Ich weis nicht so recht, eine von vielen, inflationären Eisenbahnaufnahmen. Ich seh auch keine besondere Qualität, ausser vielleicht, daß da eine E-Lok steht und keine Oberleitung hat.
    Wenn Editors' Choice eine Auszeichnung ist, dann versteh ich bei diesem Bild die Entscheidung nicht und auch die Beündung ist mir zu sehr an den Haaren herbeigezogen.

    Dabei hat lucverpoort traumhaft gute und kreative Bilder in seinem Portfolio. Die hab ich sofort auf gelb gesetzt
  • Editors' Choice 26. September 2016, 12:05

    Ein Bild welches zuerst als ungewöhnlich statisch auffällt. Ist es eine hyperrealistische Modelleisenbahn oder eine ungewohnt statische Erscheinung einer realen Lokomotive?
    Das Bild ist konsequent für diese Wirkung gestaltet, bewegungslos zentriert ohne vorne und hinten, plakative Farben und in einem Umfeld, welches uns auch keine wirklichen Dimensionsangaben liefert.
    Ein spezielles Bild mit einer künstlich wirkenden naturgetreuen Wiedergabe.

Informationen

Sektion
Klicks 6.555
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Editors' Choice 26. September 2016

Öffentliche Favoriten