Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
592 7

Marion Schmid


Free Mitglied, Mannheim

Nyköpingshus

Minolta XD-7, 28mm, Polarisationsfilter auf Diafilm.

Kommentare 7

  • Olli A. 21. Mai 2008, 18:43

    wirklich schöne Farben. Welcher Film war denn das? Und Thema stürzende Linie: nicht verrückt machen lassen, ich stehe auf Superweitwinkelfotografie von Gebäuden - gerade wegen den stürzende Linien. Jeder so wie er es mag.
  • Rainer Kaffenberger 1. März 2004, 22:30

    Super Farben und eine tolle Aufnahme!
    Stürzende Linen hin und her, ich finde, dass die
    Aufnahmeposition noch genau richtig ist
    und das Bild in seiner Aufmachung genau so hinkommt wie es wirken soll.
    Schärfer könnte es noch einwenig sein!
    VLG Rainer
  • Marion Schmid 12. Februar 2004, 11:13

    Hej Esbjörn und Holger,
    Ich freue mich sehr, dass es Euch dieses Foto so angetan hat und bin auch sehr dankbar für den Hinweis mit den stürzenden Linien bei leicht nach oben geschwenkter Kamera. Darauf habe ich bisher nie bewusst geachtet, auch wenn ich mir die Verzerrungen des Weitwinkelobjektivs gerne zu Nutzen mache. Das Bild ist auch nicht besonders professionell entstanden, eher so nach dem Motto - irgendwie hinhalten und knipsen wann's am schönsten ist. Da ich nicht gerade groß bin mit meinen 1,64m fotografiere ich auch oft gezwungenermaßen mit nach oben geneigter Kamera. Also, vielen Dank für Eure lebhafte Diskussion und ich achte da mal in Zukunft auf die Linien und die Effekte dabei. Viele Grüße, Marion
  • Esbjörn Strid 11. Februar 2004, 10:32

    @Holger
    Sicher ist die alte Festung in sich ein Sinnbild für Statik, in meine Augen kriegt man aber durch die stürzenden Linien und das extreme Perspektiv hier ein gefühl von Aufwärtsbewegung, das Gebäude "wächst" in die Himmel hinein, ist sicher alles sehr subjektiv :-)
    (Für Grundsatzdiskussionen reichen weder meine Deutsch- noch meine Fotokenntnisse aus, ist ja fast immer gefühls/geschmacksache ;-> )

    MfG Esbjörn
  • Hoch- Und Querformat 10. Februar 2004, 19:42

    @Esbjörn:
    Ich möchte jetzt hier keine Grundsatzdiskussion über stürzende Linien vom Zaun brechen - finde sie auch garnicht einmal besonders störend - aber eines würde mich doch (um dazuzulernen) interessieren:
    Was ist an diesem alten, soliden Gemäuer dynamisch?
    Ist es nicht eher das Gegenteil davon, nämlich ein Sinnbild von Statik?
    Gruß
    Holger
  • Esbjörn Strid 10. Februar 2004, 16:32

    Ein schönes, dramatisches Foto. Persönlich finde ich hier die stürzenden Linien überhaupt nicht störend sondern die bringen Dynamik in das Bild.

    LG Esbjörn
  • Hoch- Und Querformat 8. Februar 2004, 16:35

    Schöne satte Farben !!

    Etwas schärfer dürfte das Bild sein (nachschärfen) und Du solltest aufpassen: mit dem Weitwinkel entstehen bei nach oben verschwenkter Kamera sehr leicht diese unschönen stürzenden Linien...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 592
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz