Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
214 7

Biberberti


Pro Mitglied, Ellwangen

Nur Doko

Ich hatte heute formittag eine Begegnung der nicht so schönen Art
Ich entdeckte am Waldrand ein Reh im Schnee liegen
Ich pirschte mich vorsichtig näher und sah dass das Reh auf beiden Augen
blind war. Kurzum Ich benachrichtete den zuständigen Jäger der das Tier erlöste
ER meinte die erblindung sei noch nicht allzulange her da das Reh ziemlich gut ernährt war

Kommentare 7

  • gerald reiner 5. April 2013, 20:41

    So ein Jammer.
    LG Gerald
  • René Russi 17. März 2013, 22:13

    Bei uns gibt es zur Zeit viele Gemsen die diese Prozedur durchmachen. Auch bei den Steinböcken ist die Gamsblindheit ein Thema. Es ist ein Virus der von den Schafen auf die Alpen gebracht wird. Aber bei einem Reh, von dem habe ich noch nichts gehört....Intressant, aber Traurig!
    Gruss René
  • Goodie Boxberg 23. Februar 2013, 18:18

    Eine sehr interessante Geschichte, mich hätte interessiert, wie es gleichzeitig auf beiden Augen blind werden kann. Gibt es da eine bestimmte Krankheit??
    LG Goodie
  • wieland.kl 23. Februar 2013, 17:53

    Grausame Natur, aber so ist`s nun einmal da draußen - Hast auf jeden Fall richtig gehandelt.

    Wieland
  • biberfreundin 23. Februar 2013, 17:32

    Nicht schön, aber so hast Du ihm vielleicht einem langen Tod durch Erfrieren erspart.
    VG Kathi
  • Klaus Kieslich 23. Februar 2013, 16:43

    Fürs Reh war es sicher viel besser
    Gruß Klaus
  • heiko scharf 23. Februar 2013, 14:54

    schade drum ,es ist eben Natur und der Lauf des Lebens

    vg Heiko

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 214
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv ---
Blende 6.7
Belichtungszeit 1/1500
Brennweite 180.0 mm
ISO 400