Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
550 6

IRokese


Basic Mitglied, vor den Toren Frankfurts (am Main)

Nothgottes II

Nach diesem Bild

Nothgottes
Nothgottes
IRokese

der Wallfahrtskirche Nothgottes habe ich noch etwas Material für eine weitere Ansicht bei mir gefunden. Diesmal habe ich einen halben Kanaltausch gemacht, um etwas mehr Farbe ins Bild zu bekommen.

Aufgenommen mit einer umgebauten Canon 300D (700nm).

Wohl bekommt's!

Kommentare 6

  • imagemanufaktur 6. März 2009, 9:56

    einfach gut !!!

    wie muss ich meine 300D umbauen, und mit welchem Filter bestücken, damit sowas hinhaut..?

    bin beeindruckt..!!!

    netten Gruß..
  • H.-Heinrich Stede 17. Januar 2009, 0:23

    ob nun schräg - oder nicht,
    ich finde die Aufnahme mehr als gelungen !!
    Das Bild vermittelt den Eindruck einer traumhaften Winterlandschaft.
    Gefällt mir ausgezeichnet.

    LG aus Willingen
    H.-Heinrich
    hier mal was etwas "Gallerie":
    ~ Das große Voting ~
    ~ Das große Voting ~
    H.-Heinrich Stede
  • Ulrike Sturmhoevel 6. Januar 2009, 14:42

    Ich habe auch ein wenig den Eindruck der Neigung, denke aber auch, dass es unter anderem an der "Berglage" liegt.Zudem scheinst du nicht parallel zum Haus gestanden zu haben.Mich stört es hier nicht.Das Bild vermittelt den Eindruck einer herrlichen Winterlandschaft.Mir gefällts.

    Gruß Ulrike
  • Thomas Nagel 6. Januar 2009, 10:28

    Infrarot ist immer schräg (smile) und wird nicht von jedem geliebt. Zum Glück haben sich hier einige gefunden, die das IRre zu schätzen wissen.
    Aber auch ich finde, dass sich die Wände ein wenig neigen. Sicherlich durch den WW der hier Anwendung gefunden zu haben scheint. Ansonsten der Typische leicht ins türkise gehende Canon 700nm Himmel ;o)
    Mir gefällts...
    LG
    Thom
  • IRokese 6. Januar 2009, 10:28

    Um ehrlich zu sein, einen solchen Einwand hatte ich befürchtet. Es ist aber auch nicht so einfach, denn eine wirklich verlässliche Bezugslinie gibt es m.E. kaum in diesem Bild. Das Gelände ist abschüssig nach rechts vorne, einen verlässlichen Horizont sehe ich nicht. Das Dach selbst ist schief, wie man an dem gebogenen Schatten der Dachkante auf der Hausfassade sehen kann. Ich habe mich an der unteren Fensterreihe orientiert, die halbwegs waagerecht ist. Aber der optische Eindruck wird wohl doch eher vom Dach bestimmt und ich hätte mich daran orientieren sollen.

    Gruß, IRokese
  • Lars Gabrysch 6. Januar 2009, 10:02

    irgendwie hab ich das Gefühl, dass es schräg ist
    aber Gefühle können ja auch täuschen
    ich find es trotzdem schön

    Gruß Lars