Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Evelin Ellenrieder


Pro Mitglied, München

Norwegen und der Ölboom

Norwegens Reichtum beruht auf Erdöl und Gas
Norwegens Reichtum beruht auf Erdöl und Gas
Evelin Ellenrieder


http://www.in-norwegen.de/geschichte-politik-wirtschaft/norwegen-und-der-oelboom/

:

Norwegen besitzt über 50 Prozent der verbliebenen westeuropäischen Erdölreserven und ist nach Saudi-Arabien und Russland der drittgrößte Erdöl-Exporteur der Welt.Das Erdölzeitalter begann für Norwegen in der Nacht zum 24. Oktober 1969, als man bei Bohrungen, auf die erste wirtschaftlich nutzbare Erdölquelle stieß. Über Nacht schwamm Norwegen im Reichtum. Eines der ärmsten nordeuropäischen Länder, das bislang hauptsächlich von Fischfang, Land- und Forstwirtschaft lebte, vollzog einen wirtschaftlichen Quantensprung und konnte mit einem Schlag seinen Schuldenberg bei fremden Gläubigern abbezahlen. Heute fördert Norwegen täglich bis zu drei Barrel Erdöl und gehört mit einem BSP von ungefähr 47.000 Dollar pro Kopf zu den reichsten Ländern der Welt.

Auch Norwegens Lachse sind berühmt:
Lachsfarm in Norwegen
Lachsfarm in Norwegen
Evelin Ellenrieder

Kommentare 27

  • Uwe Truebenbach 16. April 2013, 20:35

    Der Kontrast zwischen Hochtechnologie und Industrie einerseits und der eisigen Wildnis andererseits kommt hier sehr gut zur Geltung. Und die intensiven Farben sind sind das i-Tüpfelchen ...
    LG Uwe
  • picturesque.muc 10. April 2013, 12:32

    Klasse Aufnahme! Gratuliere!
    LG Noreen
  • tomTH 9. April 2013, 16:52

    Das Psitive ist, dass Norwgen seinen Reichtum in Soziales und Bildung steckt. Analog zu Skipisten in Saudi-Arabien könnte es das Geld ja auch in Palmen und beheizte Strände stecken.

    Das Licht, dIe Farben und die Schärfe Deines Bildes gefallen mir sehr.
  • Hans-Werner Stapel 8. April 2013, 19:25

    Schade, das das diese wunderschöne Landschaft etwas verschandelt, aber du machst noch ein sehr gelungenes Bild davon !
    Liebste Grüße von Hans, dem Werner
  • Klaus Zeddel 8. April 2013, 17:27

    Dieser Blick auf den leuchtend roten Tanker hat auch seinen Reiz. Auch die Tankis machen sich zumindest auf dem Bild recht gut vor den schneebedeckten Bergen, mir gefällts, Naturliebhaber würden hier einen großen Bogen drum machen.
    LG Klaus
  • Helmut E.D. 8. April 2013, 9:55

    Farben und Kontraste sind super, eine schöne Aufnahme.
    Liebe Grüße Helmut
  • Markus 4 8. April 2013, 8:04

    Äh Evelin, bist Du dir sicher, daß sie nur drei Barrel täglich fördern?
    Habedieehre
    Markus
  • Zwei Münchner 8. April 2013, 6:58

    Das rote Schiff fällt richtig auf. Das Öl gehört heute dazu. Schön die verschneieten Berge im Hintergrund. LG Moni
  • Antigone44 7. April 2013, 23:03

    Die farblichen Kontraste verfehlen ihre Wirkung nicht !
    LG Antigone
  • Siegi Auer 7. April 2013, 21:40

    ein schönes Bild mit den starken Farbkontrasten in der rauen Meereslandschaft! wirkt sehr gut!
    Gruß, Siegi
  • Gerhard Stühmeyer 7. April 2013, 20:57

    Hallo Evelin,
    ich schließe mich der Anmerkung von Ulrich an.
    LG Gerhard
  • Martin jagerhofer 7. April 2013, 17:33

    schöners bild aber das geländer vorne stört ein wenig
    l.g.
    martin
  • Erwin Oesterling 7. April 2013, 16:45

    Evelin, ein schönes klares Bild, bei dem die Farbtupfer ein echter Blickfang sind.
    Die Reling stört etwas, ganz oder gar nicht. finde ich.
    Gruß Erwin
  • ritayy 7. April 2013, 15:03

    gehört zu Schattenseiten des Reichtums dazu... die Farben sind einmalig schön...! VG Rita
  • Kally 7. April 2013, 15:00

    ....gut zu wissen ;-))))
    aber eine schöne Aufnahme !
    lG
    kally
  • Sibille L. 7. April 2013, 14:12

    Eine schöne klare Aufnahme in feinen Farben.
    Gefällt mir sehr gut.
    LG Sibille
  • Wolfg. Müller 7. April 2013, 13:57

    So wie wir es in der Natur verpönen, so nötig haben wir es. Ohne geht heutzutage nichts.
    Gut festgehalten.
    Gruß Wolfgang
  • Klacky 7. April 2013, 13:56

    Das ist was Farbenfrohes und Sonniges und macht richtig Laune.
    Danke!
    Gruß aus Trübwettercity,
    Klacky
  • Monika LD 7. April 2013, 13:00

    Schöne Aufnahme und eine sehr interessante Doku. War erstaunt darüber, dass die Ölvorkommen doch erst so relativ spät entdeckt wurden.
    Wie schön könnte die Landschaft ohne die Öltonnen aussehen.
    LG Moni
  • Obelix2223 7. April 2013, 12:53

    eine schöne, vor allem farblich sehr gute kombination aus den farbtönen, interessante doku
    lg joachim
  • struz 7. April 2013, 12:44

    Total beeindruckend.Gruß Struz
  • picture-e GALLERY70 7. April 2013, 12:29

    auf das kein tropfen in das wasser fällt. 1 Tropen vernichtet etliche 100 Liter wasser. lehrreiche information von dir. ein schönes, heute mal sonniges, fotoreiches wochenende wünsche ich dir, mit einem gruss aus münster von picture-e
  • Wolfgang Bazer 7. April 2013, 12:20

    Sehr schön mit dem roten Schiff! Interessante Infos.
    LG Wolfgang
  • Rudolf Baier 7. April 2013, 12:11

    Das sind halt die Schattenseiten unserer Zivilisation.
    Aber ein absolut sehenswertes Reportagebild.
    LG Rudi
  • Kurt Hürzeler 7. April 2013, 12:06

    Ja, so ist das Evelin. Ein herrliches Foto in guter Gestaltung u7nd tollen Farben.

    LG Kurt

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Norwegen
Klicks 959
Veröffentlicht
Sprache Alle
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ1
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 5.2 mm
ISO 80