Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nordsee im Spätherbst

Nordsee im Spätherbst

860 2

Ise Ehlers


Free Mitglied

Nordsee im Spätherbst

Wer das Wattenmeer nur im Sommer kennt, sollte es mal im Herbst versuchen - dann sind solche Touristenorte wie Büsum ganz anders, melancholisch und besonders interessant.

Und als Kontrast zu der technischen Arbeit auf dem Bild sei ein Gedicht von Theodor Storm zitiert, dem "Nordseedichter" sui generis:

Ans Haff nun fliegt die Möwe,
Und Dämmrung bricht herein;
Über die feuchten Watten
Spiegelt der Abendschein.

Graues Geflügel huschet
Neben dem Wasser her;
Wie Träume liegen die Inseln
Im Nebel auf dem Meer.

Ich höre des gärenden Schlammes
Geheimnisvollen Ton,
Einsames Vogelrufen-
So war es immer schon.

Noch einmal schauert leise
Und schweiget dann der Wind;
Vernehmlich werden die Stimmen,
Die über der Tiefe sind.

Theodor Storm

PS: Die Möwe und der Abendschein fehlen (scheinbar), doch das Watt und das Meer entfalten durchaus ihre Magie.

Kommentare 2

  • Antje A. 20. Januar 2011, 17:02

    ... deine eindrücke und die verse unterstützen den eindruck des bildes Ise ...
    aber ich finde auch , das meer hat einen eigenen ,speziellen reiz ... wie du schon schreibst : seine magie ... und das zu jeder jahreszeit .....................

    salute,Antje
  • Ernst Erdle 30. November 2010, 15:55

    Ja, den haben wir auch gesehen, und zwar vom Balkon unserer FeWo - in Deinem Bild kommt eine ausdrucksstarke Novemberstimmung rüber.

    Hallo Ise
    Hallo Ise
    Ernst Erdle