Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Wolfgang Werner


Free Mitglied

Nofretete

Nofretete, vielfach auch Nerfetiti genannt, war die Hauptgemahlin von Pharao Echnaton und lebte im 14. Jahrhundert v. Chr.. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Büste aus Kalkstein und Gips, die im Berliner Museum beheimatet ist. Dort entstand auch 2005 das hier gezeigte Bild (damals war fotografieren noch erlaubt).
Ihr Name Neferet-iti bedeutet „Die Schöne ist gekommen“ und tritt ab dem 5. Regierungsjahr Echnatons mit dem Beinamen Nefer-neferu-Aton (Schön sind die Schönheiten des Aton) in Kartuschenform auf.
Mit Echnaton hatte sie insgesamt 6 Töchter, über gemeinsame Söhne ist nichts bekannt. Nofretete und Echnaton waren das erste Königspaar, das sein Privatleben in der Öffentlichkeit abbilden ließ, wovon zahlreiche intime Familienszenen mit den Töchtern zeugen.

Kommentare 2

  • Wolfgang Werner 23. März 2013, 0:17

    Hallo Mia, danke für den Kommentar. Mir ist nicht wichtig, wer das Kunstwerk besitzt, sondern, dass es optimal für die Nachwelt erhalten wird und der Öffentlichkeit zugänglich ist.
    Beste Grüße, Wolfgang
  • mia taugts 22. März 2013, 20:59

    Schönes Bild.
    Ich finde es nur schade, wenn sich Länder an der Kultur anderer bedienen.
    Die Nofretete gehört in das Ägypt. Museum in Kairo und nicht nach Berlin

Informationen

Sektion
Ordner Ägypten
Klicks 1.151
Veröffentlicht
Sprache Alle
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D70
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 120.0 mm
ISO ---