Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Klaus Zeddel


Pro Mitglied, Heidelberg

Nofretete

Wer kennt sie nicht? Nofretete, die Gemahlin Echnatons und Mutter Tutanchamuns. Eine junge reife Frau von begeisternder Schönheit, deren Büste jetzt im neuen ägyptischen Museum in Berlin zu bewundern ist. Wer weiß, wie lange sie dort noch steht, Ägypten fordert sehr energisch die Rückgabe. Schwer zu fotografieren, sie steht in einem Glaskasten und überall spiegelt es. Dabei darf man dem Glas mit dem Objektiv auch nicht zu nahe kommen, die Wärter pfeifen einen sofort zurück.
Kamera Canon EOS 400 D mit Tamron 28 - 300 mm, XR Di

Kommentare 35

  • Wmr Wolfgang Müller 17. Januar 2010, 16:26

    guter Bildaufbau...so kann man auch sehen ,wie sie von hinten ausschaut..wunderbar gestaltetes Foto..
    wolfgang
  • Klaus Zeddel 15. Januar 2010, 20:53

    @Alle,
    danke, vielen Dank für alle Kommentare.
    LG Klaus
  • A N D R E A S Beier 12. Januar 2010, 7:00

    super! :)
  • Brigitte.K 10. Januar 2010, 22:13

    Macht sich gut mit der Spiegelung im Hintergrund.
    Gruß Brigitte
  • Franky.M 10. Januar 2010, 16:24

    Sieht sehr schön aus. Wenn man bedenkt unter welchen Verhältnissen du die Aufnahme gemacht hast, ist das Bild sehr gut geworden.
    Gruß Frank
  • Manfred Hofmann 10. Januar 2010, 10:40

    toll gemacht, bestimmt nicht einfach gewessen.
    Schärfe top, und die Spiegelung setzt noch die Krone auf.LG Manfred
  • Sylvia M. 9. Januar 2010, 19:08

    Die schwierige Aufgabe ein ansprechendes Bild unter schwierigsten Bedingungen zu zaubern, ist dir gut gelungen Klaus. LG Sylvia
  • Hans-Peter Hein 9. Januar 2010, 18:29

    die Spiegelung der Rückansicht der Nofretete im rechten Bildteil empfinde ich als durchaus reizvoll, kann man doch so Vorder- und Rückseite gleichzeitig sehen.
    lg Hans-Peter
  • Rose Von Selasinsky 9. Januar 2010, 17:15

    Traumhaft schön! Da ist Dir wieder mal ein erstklassiges Foto gelungen.
    LG Rose
  • Tanjung-Pinang 9. Januar 2010, 17:03

    Oh, wer hat denn an dem Ohr geknabbert ?
    Sehr schön diese Dame.
    lg monika
  • Heidi Schade 9. Januar 2010, 15:40

    Eine sehr bemerkenswerte Büste, vor allem dann wenn man sich die Geschichte dazu mal verinnerlicht. Kann mir denken, dass es vor Ort nicht leicht ist diese in der Vitrine zu fotografieren.
    lg, Heidi
  • Christine Matouschek 9. Januar 2010, 10:44

    Ja Klaus, wunderschön.
    Das ist ein edles Wochenendbild.
    Gruß Matou
  • Annemarie Quurck 9. Januar 2010, 10:41

    Mit der Vorder- und Rücksicht,
    das macht sich gut
    lg annemarie
  • Willy Brüchle 9. Januar 2010, 10:16

    @Hans Jürgen Schmidtjever: Was legal ist, kann sich schnell, je nach Zeitgeist oder der Bestechlichkeit einiger Politiker ändern. Ich hätte zumindest keine Probleme damit, mir eine gut gemachte Replik anzusehen, und sehe dies auch als sinnvoller an, als die Originale entweder der wechselnden Luftfeuchtigkeit und Keimen der Besucher oder eventuellen Vandalen auszusetzen. MfG, w.b.
  • Rainer Rauer 9. Januar 2010, 9:31

    Trotzdem ist Dir hier ein fantastischer Schuß gelungen.
    LG Rainer
  • C.-M. Anselmann 9. Januar 2010, 8:43

    Erhaben ............... und ich find´s mit der Spiegelung im Hintergrund sehr interessant und absolut gelungen.
    vG Carola
  • Tobias Städtler 8. Januar 2010, 23:41

    Trotz Schwierigkeiten ist Dir ein sehenswertes Portrait gelungen. Am Bildschnitt kann man erkennen, daß Du die Rückansicht bewußt mit einbezogen hast.
    LG und ein schönes WE
    Tobias
  • Didi K. 8. Januar 2010, 22:58

    Klasse, dein Bildaufbau, dass man rechts hinten noch die Spiegelung sieht, finde ich super.
    LG Didi
  • galadriel09 8. Januar 2010, 22:13

    Klasse Foto, eins meiner Hobbies ist die Ägyptologie....
    Übrigens wird heute vermutet, daß nicht Nofretete die Mutter Tutanchamuns war, sondern eine Nebenfrau namens Kija.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kija_%28%C3%84gypten%29
    LG galadriel
  • Karin M. Herrling 8. Januar 2010, 22:13

    faszinierende Aufnahme,sehr gut fotografiert.

    Gruß Karin
  • Heike Trautmann 8. Januar 2010, 22:03

    Die Spiegelung gibt dem Bild viel Tiefe - das gefällt mir gut. Auch die Farbstimmung finde ich sehr schön.

    LG Heike
  • Hans Jürgen Schmidtjever 8. Januar 2010, 21:58

    @Willy Brüchle:
    "Rückgabe"?
    Deutsches Geld hat die Grabung finanziert, deutscher Forschergeist hat das gute Stück aufgespürt, das legal ausgeführt wurde. Nur Deutsche bringen es fertig, sich ein schlechtes Gewissen daraus einreden zu lassen.
    Unzählige Museumsstücke auf der Welt sind dagegen geraubt, z. B. germanische Goldschätze aus Brandenburg von den Sowjets.
    Gruß Hans Jürgen
  • Hans Jürgen Schmidtjever 8. Januar 2010, 21:48

    Statt das Bild durch Spiegelungen zu verunzieren, hast du sie wirkungsvoll zur Nebenansicht genutzt.
    Ich stand sogar mal ganz allein vor der Büste, brachte aber keine spiegelungsfreie Ansicht zustande.
    Gruß Hans Jürgen
  • Martin Ki 8. Januar 2010, 21:38

    Was für eine tolle Aufnahme.
    Gefällt mir sehr.
    Gruß
    Martin
  • Rüdiger Kautz 8. Januar 2010, 21:19

    Durch die Spieglung ist die sonst nicht unbedingt erstrebenswerte Anordnung eines Kopfes wirkungsvolle Aufnahme.
    Gruß Rüdiger