Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günther Breidert


World Mitglied, Kreis Offenbach (Hessen)

Nochmals Tintenfischpilz

Hier mit den Hexeneiern im Durchschnitt. Es gab noch viele davon. Eine ganze Ecke im Wald ist voll von den Pilzen.
Aufnahme von vorhin.

mehr davon
mehr davon
Günther Breidert

Kommentare 14

  • open eye 27. August 2017, 18:31

    Gefällt mir sehr gut den Geruch spare ich mir;-)
    LG Hannaros
  • Ryszard Basta 20. November 2014, 18:18

    Unglaublich was Du uns zeigst
    und immer in bester Quali.

    Deine Frage um Hauptmann:
    stimmt, Sein Haus (heute Museum)
    steht etwa 800 m weiter unten
  • Burkhard Wysekal 17. September 2014, 16:51

    Im Anschnitt wie ne Fruchtsülze.......eine gute Idee mit der Sichtbarmachung.
    Auch fototechnisch sauber aufgenommen.

    LG, Burkhard
  • Eindruecke aus Wald und Flur 15. September 2014, 7:05

    Sehr gute Idee mal das Innenleben zu zeigen, sieht aus als wären die Hexeneier mit kleinen Walderdbeeren gefüllt :-). Feine Aufnahme, sehr interessant! LG
  • Günter Nau 14. September 2014, 8:33

    Wunderschön. Ich habe dieses Jahr sowas noch gar nicht gesehen. Hervorragende Arbeit Günther.
    Grüße Günter
  • Susann K. 13. September 2014, 22:33

    Das ist echt ein starkes Teil von Pilz.....
    lg
    susann
  • ulfhild-susanne 13. September 2014, 21:53

    Am liebsten würde ich in den Bildschirm hüpfen....
    Keine Bange, nur zum Tintenfisch-Pilz.!
    Wenigstens einmal möchte ich ihm in Wirklichkeit begegnen - vermutlich würde ich ihn Tag und Nacht bewachen.
    Beeindruckende Aufnahme.
    LG Susanne
  • alicefairy 13. September 2014, 20:47

    Was für ein wunderbares Farbenspektakel!
    Klasse! das würde ich gerne mal malen!
    Lg Alice
  • Bruni S. 13. September 2014, 18:36

    Du hast so viele davon, hier habe ich noch keinen gesehen, dafür einen Fernsehbericht gesehen, er kommt tatsächlich von Australien.
    Sehr informativ wieder.

    LG Bruni
  • Dorit.S 13. September 2014, 18:20

    Es sieht aus wie ein arrangiertes Gericht, findet ihr nicht?
    Grüße

    Dorit
  • Charly 13. September 2014, 18:13

    Danke, Günther, da besteht ja noch Hoffnung *g*
    LG charly
  • Günther Breidert 13. September 2014, 17:27

    @Charly - im Buch wird das Vorkommen mit Südwestdeutschland angegeben. Die nördlichsten Exemplare wurden an der Ostseeküste gefunden.
    Angeblich kommt der Pilz von Australien oder Neuseeland zu uns. Hier bei uns über die Vogesen und zwar schon 1914 oder Europa 1914.
    Zur Bodenbeschaffenheit wurde nichts gesagt.
    Gruß Günther
  • Charly 13. September 2014, 17:09

    Klasse Fotos und sehr informativ. Welchen Boden
    mögen die denn? Ich finde hier keine.
    LG charly
  • worelan 13. September 2014, 17:09

    Sensationell, habe ich noch nie in Natura gesehen.

    LG
    Wolfgang

Informationen

Sektion
Ordner Pilze/Flechten
Klicks 206
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ41
Objektiv ---
Blende 3.3
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 4.3 mm
ISO 100

Gelobt von