Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nochmals die Tschingelhörner

Nochmals die Tschingelhörner

1.111 9

Josef Käser


Basic Mitglied

Nochmals die Tschingelhörner

Rechts der Mitte das Martinsloch (darüber aber mehr im nächsten Bild).

Die Tschingelhörner
Die Tschingelhörner
Josef Käser


Auffälligstes Merkmal ist natürlich die horizontale Linie im Bergmassiv. Über der Trennlinie liegen 250’Millionen Jahre alte Verrucanogesteine, unter der Linie 35 – 50 Millionen Jahre alter Flysch. Diese über viele Kilometer sich hinziehende Gesteinsschichtung ist unter dem Namen „Glarner Hauptüberschiebung“ unter Geologen weltbekannt und seit Anfang Juli 2008 auf der Liste der UNESCO Weltnaturerbe. Nirgendwo auf der Erde zeigen sich Überschiebungen derart deutlich.
Entstanden ist die Schichtung vor 20 – 30 Millionen Jahren durch den Druck der afrikanischen Kontinentalplatte auf Europa.

Bereits 1807 erkannte Hans Conrad Escher, dass ältere Gesteine auf jüngeren liegen, eine Erklärung konnte er jedoch nicht anbieten. Sein Sohn Arnold Escher lieferte diese dann 1848. Aus Angst, vor den andern Geologen als Narren zu gelten, verwarf seine richtige Theorie aber bald wieder.

Mehr unter:
http://www.earthsci.unibe.ch/geologie/unesco_glarner_hauptueb.htm#weltnaturerber

Kommentare 9

  • Hella H. 22. Oktober 2009, 15:53

    Ob da nicht Gold und Edelsteine drin stecken?
  • Peter Knappert 17. Oktober 2009, 0:00

    Hallo Sepp,
    Die erdgeschichtlichen Geostrukturen hast Du klasse im Bild festgehalten und auch wieder toll beschrieben !
    Aber da hat's super Wetter. War das dann eine erfolgreiche Astronacht ?

    LG Peter
  • Josef Käser 9. Oktober 2009, 20:44

    Allen vielen Dank für die Anmerkungen.

    LG Sepp
  • Gerlinde Gottschalk 9. Oktober 2009, 19:30

    Wieder etwas dazu gelernt, eine ganz wunderschöne Aufnahme, Klasse! Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
  • Chicki 9. Oktober 2009, 12:56

    grandios die aufnahme, dazu dieser himmel.....was will man(n) mehr.
    lg moni
  • Agapy 9. Oktober 2009, 9:28

    Hochinteressant wie Du diese geologische Besonderheit präsentierst. Abgesehen davon sind diese Gebirgsformationen besonders pittoresk und schön. Sie wecken durch Deine Informationen noch mehr Aufmerksamkeit als sie es bei einem nur visuell verfügbaren Bild täten.

    LG Roswitha
  • Helmut - Winkel 8. Oktober 2009, 21:01

    Das ist ja wirklich höchst interes-
    sant, was Du uns hier in Wort und
    Bild bietest, lieber Sepp! Da sag ich
    doch nur: "Hut ab!"

    LG Helmut
  • Christian Rigel 8. Oktober 2009, 20:52

    Hallo Sepp
    ja auch die Geologie ist doch ein ganz faszinierendes Fachgebiet. Wirklich eindrücklich Deine Aufnahmen und spannend Deine Infos zu der Hauptüberschiebung !
    LG Christian
  • Dieter Kniel 8. Oktober 2009, 19:36

    ein klasse Bergfoto, damit weckst Du bei mir meine Bergleidenschaft, so dass ich gleich losziehen möchte! Gruss Dieter