Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Paul Thöle


Pro Mitglied, Sulzbach / Ts

Nochmal Sync-Test (3D-X)

- - -

Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Ro Land


- - -

Kamera: Canon A720is, Basis: ca 14 cm, Brennweite: 5,8 mm, Belichtung: 1/800 s
Synchronisation: via USB Kabel und StereoDataMaker (SDM).

Info hier: http://stereo.jpn.org/eng/sdm/index.htm

Kommentare 7

  • Paul Thöle 9. März 2008, 16:48

    Die neue Version 1.5 is jetzt hier verfügbar:

    http://stereo.jpn.org/eng/sdm/index.htm

    Gruß

    Paul
  • Silke Haaf 7. März 2008, 0:36

    Danke, Paul!

    Das hilft mir schon weiter!

    Bei den Downloads stand kein A720 is, sondern nur A710A, deshalb meine Frage.
    Wo hattest Du das Image gefunden?

    Leider kenne ich niemanden in Berlin der damit schon arbeitet.
    Wenn ich mich durch alle Informationen und das Forum durchgearbeitet habe, mache ich mich vielleicht auf die Suche nach zwei Canons...;-)

    Gruß von Silke
  • Paul Thöle 6. März 2008, 23:45

    @Sascha vielen Dank für deine Anmerkungen

    hier noch ein Link zu einem SDM Video:

    http://dsc.ijs.si/3d/sdm/Files/SDM1.avi

    Dieses Video behandelt eine Kamera. Bei anderen Modellen treten kleine Abweichungen auf.

    Die SD Karte muss formatiert sein, das Programm bzw Bootimage kommt ins Rootverzeichnis, in den Bootsektor muss BOOTDISK geschrieben werden, der Schreibschutz MUSS angeschaltet werden.

    Ich habe die Optionen von SDM so eingestellt, das es automatisch beim Einschalten der Kamera gestartet wird.

    Soll eine Aufnahme gemacht werden, so drückt man den Schalter an dem USB Kabel und hält ihn gedrückt. Damit wird der Meßzyklus der Kamera gestartet. Unter umständen wird ein Meßblitz abgegeben um den Weißabgleich usw zu machen. Sobald der USB Schalter losgelassen wird startet die Aufnahme.
    Damit die Aufnahme sofort nach loss lassen des Schalters gemacht wird (damit wird die hohe synchronität erreicht) ist die Anzeige im Bildschirm leider dunkel geschaltet.

    Für die A720is braucht man natürlich das A720is Image.

    Die A720is ist eine Kamera welche Canons neues Betriebssystem verwendet.

    Einige Bilder zu meinem Gespann liegen im Stereoforum. So 3 bis 4 Leute haben dort bisher vorbei geschaut.

    Am besten ist es natürlich wenn Du dir ganze mal vorführen läßt.

    In Berlin wird es doch sicher einige technisch versierte Spezis geben.

    Ich werde als nächstes in Huizen(NL) meine Kameras zeigen.

    Gruß

    Paul
  • Silke Haaf 6. März 2008, 15:12

    Danke, Sascha für die genaue Beschreibung.

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich alles richtig verstanden habe.

    Den StereoDataMaker läd man für die passende Canon herunter und vom Computer über einen Kartenleser auf ein leere SD/CF Karte. Darf die Karte schon formatiert sein und gibt es auf der Karte einen Ort, wo man das Programm hinladen muss?

    Dann hat man das Programm auf beiden Karten in beiden Kameras und das USB-Doppelkabel angeschlossen. Wie macht man jetzt die Kameras scharf? Über den Auslöser? Halb oder ganz durchdrücken?
    Vorher wählt man alle anderen Einstellungen bei beiden Kameras einzeln, nehme ich an?!

    Wie können dann andere Features des SDM aktiviert werden? Über das Menü?

    Ich weiß, viele Fragen...;-)

    Bevor ich an den Kauf der Canons gehe, möchte ich mir gerne vorstellen können, wie der Ablauf ist.

    Danke im voraus an Dich, Sascha und auch an Dich, Paul für weitere Hilfe.

    Gruß von Silke

    P.s.: Andere interessiert es vielleicht auch. Paul, welches Programm hast Du Dir für Deine A720 is heruntergeladen? A710A?
    Wird das Programm entzipt und dann eine exe auf die Karte geladen?
  • Sascha Becher 5. März 2008, 18:38

    Der StereoDataMaker ist ein Programm, dass man per
    SD/CF-Karte in der Kamera zum Laufen bringt. Man findet
    es im Menü der Kamera und kann es wie jede andere Funktion
    dort starten. Die Experten haben herausgefunden, dass
    man die Kamera nicht nur per Zusatzprogramm auslösen,
    sondern auch den Status eines angeschlossenen
    USB-Gerätes abfragen kann. Und hier kommt die
    Stereofotografie in's Spiel: man macht beide Kameras
    mit einer Option des installierten SDM scharf. Beide
    warten jetzt auf ein USB-Signal, um auszulösen Und das
    kommt von diesem roten Knopf: http://digi-dat.de/produkte/index.html#SDM
    Vielleicht nicht die unkomplizierteste Variante, wohl
    aber die billigste. SDM bietet darüber hinaus noch
    zahllose Features, wie z.B. Belichtungsreihen für DRI,
    was sonst nur mit Spiegelreflexkameras möglich ist.
    Der SDM erfordert kein Firmware-Update, ist somit risikofrei
    de- und installierbar. Die Kameras gibt es schon für
  • Silke Haaf 26. Februar 2008, 13:53

    Am Flugzeug würde man es nicht so gut sehen, aber die Autos sind alle schön dort auf der Straße, wo sie sein sollen.
    Bei einer Unsynchronität würden sie entweder über der Straße schweben oder in ihr versinken...;-)
    Ich hatte schon das Vergnügen mit meinem luftausgelösten Analoggespann.

    Wie funktioniert denn diese Synchronisation?
    Könntest Du das System noch genauer beschreiben?
    Danke und Gruß von Silke
  • Sascha Becher 24. Februar 2008, 18:43

    Synchron ja, räumlich aber unbefriedigend.
    Ich habe mit dieser Konstruktion gute Erfahrungen gemacht:
    http://home.att.net/~sales3d/WHyperbar.htm
    Die Kabel der USB-Fernbedienung sollte man ohne
    weiteres verlängern können.
    Was man mit SDM so anstellen kann, darauf bin ich
    schon richtig gespannt.
    Gruß, Sascha