Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wiebke Q-F


World Mitglied, Haren

Noch mehr Stäublinge

Fundort Kellerwald im Oktober

Diese Stäublinge wuchsen massenhaft am Wegrand eines Buchenwaldstückes

Wie kann man einen Flaschenstäubling von einem Beutelstäubling unterscheiden??

Übungen mit der Lumix FZ 30, Stativ, Nahlinse Elpro 3, Programmautomatik

Kommentare 15

  • Manfred Bartels 5. November 2009, 19:57

    Prima, ist dir gut gelungen.
    Gefällt mir besser als der einzelne Pilz.
    So eine Gruppe wirkt irgendwie harmonischer.
    LG Manfred
  • . christine frick . 5. November 2009, 19:32

    Ja das Stativ nehme ich so ungern mit, aber es muss halt sein, sonst bekommt man diese brilliante Schärfe nicht hin und die Nahlinse +3 passt auch.
    LG Christine
  • EyeView 5. November 2009, 19:06

    Was übst Du denn noch, Schnitt und Aufnahme sind super mit einer top Schärfe.

    HG Frank
  • Marguerite L. 5. November 2009, 17:36

    Wunderschöne Aufnahme der stacheligen Gesellen, feines Umfeld
    Grüessli Marguerite
  • AnJa Fi 5. November 2009, 17:22

    sehr dekorativ! :o)
  • Jörg Ossenbühl 5. November 2009, 15:26

    ein Bild nach meinem Geschmack, nicht aufgeräumt und sieht doch sehr gut aus.

    vg jörg
  • Heike T. 5. November 2009, 13:11

    Igelig ;o)
    LG, Heike
  • Uli Esch 5. November 2009, 12:53

    @Peter
    Ok, da hatte ich eine falsche Vorstellung vom Beutelstäubling. Jetzt ist es einigermaßen klar.

    @Frank
    Ähm... Birnenstäublinge sind doch nochmal eine andere Art?!?!
  • Gisela Plewe 5. November 2009, 12:44

    Ich kann das nur vom Bild her beurteilen: Deine Bemühungen haben sich gelohnt. Eine Superaufnahme!
    lg gisela
  • Frank Moser 5. November 2009, 12:02

    Die Erklärung von Peter ist eigentlich gut, am besten ansehen - z.b. unter google.
    Selbst wenn diese Stacheln auf den Flaschen-Stäublingen ab sind - sie hinterlassen ein recht dekoratives Muster - das hat der Birnen-Stäubling nicht.
    Guggst Du hier:
    Stickerei mit Loch
    Stickerei mit Loch
    Frank Moser


    Dein Bild ist Dir wieder überzeugend gelungen - beste Schärfe, schön nah dran, weiches Licht und guter Ausschnitt/Aufbau.
    Die hellen Stellen im Laub auf der linken Seite könnte man sicher etwas zurück nehmen, unten rechts wird's schon schwieriger, weil die Fläche recht groß ist.
    Ich bleibe dabei: Du hast Dich gesteigert.

    Liebe Grüße
    Frank.
  • Peter Widmann 5. November 2009, 11:51

    Hallo Wiebke,
    am besten kann man es auch an den "Hörnern" sehen die Flaschenstäublinge haben, wie hier auf diesem Bild. (auf deinem anderen wars nicht so deutlich zu sehen) wohingegen die Beutelstäublinge einen wesentlich längeren "Hals" haben und oben kein "Horn" bzw. "Stachel" sondern eher übereinandergelegte kleine "Dornen" haben.
    http://www.schwammerlkoenig.de/Staubling__Beutel_-_Calvatia_excipuliformis.jpg
    http://www.schwammerlkoenig.de/Staubling__Flaschen_-_Lycoperdon_perlatum.jpg
    LG Peter
  • Franz Engels 5. November 2009, 11:15

    Auch die gefallen mir ausgezeichnet.
  • Uli Esch 5. November 2009, 10:31

    Die hier würde ich als Flaschenstäubling ansprechen, weil sie unten doch so etwas wie einen Stiel haben.
    Gefällt mir gut, Deine Aufnahme!

    LG
    uli
  • Dieter Craasmann 5. November 2009, 9:57

    Davon gibt es ja sehr lange welche,
    hier hast Du eine besonders schöne kleine Gruppe
    ins Bild bekommen, bestens von der Schärfe und Bildgestaltung.
    Der eigentliche Unterschied ist der Stiel und die
    ausgeprägten Stacheln.
    Viele Grüsse
  • Ilka-Helene 5. November 2009, 9:57

    Für Übungen doch ein super Bild - wüßte nix was man besser machen könnte!
    Den Unterschied weiß ich leider nicht aber schön sehen sie aus!
    LG Ilka