Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Stephan Grippekoven


Free Mitglied, Essen

Noch ein Essener Klassiker

Dieses LF16H mit der für Essen typischen "Inventarnummer" arbeitete zum Zeitpunkt des Fotos auf der FRW 4 in Essen-Altenessen. In seinem späteren Leben machte Es einige Stationen bei den Freiwilligen der Stadt Essen.

Zur Nr.2/5 seie erwähnt: Etwa 1963 setze sich ein Code-System im täglichen Umgang mit Fahrzeugen und anderen Geräten durch.
Jedes Gerät wurde nach seiner Beschaffenheit mit einer Gruppennummer, sowie einer laufenden Nummerversehen. So bezeichnet z.B. die Nr. 2/5 das LF, bzw. LF-H, Bzw. HLF mit der laufenden 5. Diese Codierung individualisiert das Gerät. So wird ,z.B. nicht vom HLF der FRW 2, sondern zur Zeit aktuell von "DEM 2/10" gesprochen.

Einige Daten zu dem obrigen Fahrzeug:
LF16H, Magirus Deutz 170 D 11, Zulassung: 08.03.1979, Kennung 2/5, Kennzeicheb bis zur Ausmusterung E-2825.

Nett finde ich den fragenden Blick des Jugendfeuerwehrnanns, 1989 war es noch nicht so verbreitet "Rote Autos " zu fotografieren.

Kommentare 1

  • Thomas Hoog 28. November 2011, 19:24

    Diese LF waren mal typisch im Essener Stadtbild, bevor die MB-Frontlenker mit Ziegler-Aufbau kamen. Der hier ist noch ein 170er, waren da nicht auch 192er beschafft, mit ein wenig mehr Motorleistung?
    Auf 170 D 11 FA habe ich 1992 Führerschein gemacht, jedoch in Ultramarinblau (auch Essener Kennzeichen...). So wahnsinnig flott fand ich diese Fahrgestelle nicht, aber der Sound des luftgekühlten Diesels ist unvergeßlich.
    VG Thomas