Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Benjamin Laschet


Free Mitglied, dem Allgäu

No risk no fish

Oft sind gerade die Stellen erfolgversprechend, die gerade nur schwer zugänglich sind. So versprach sich auch Marcus durch einen Wechsel auf die andere Flussseite bessere Fische. Doch schon auf halber Strecke bemerkte er, dass die Strömung heute stärker war, als zunächst erwartet. Auf der anderen Seite angekommen, war dann auch klar, dass er keinesfalls wieder an der gleichen Stelle queren konnte. Doch das war erst mal Nebensache.
TL
Beni

-EOS DIGITAL-

Kommentare 5

  • MORGAN LE FAYE 15. September 2007, 0:10

    Petri Heil....!!
    Eine wirklich heikle Situation....
    Wunderbar Aufnahme..
  • Fliegenfischer Michael 3. September 2007, 23:41

    Das kenne ich, so gings mir mal an der Lenne. Bin bis in die Mitte gekommen und dann wurde es zu heftig.
    Umdrehen ging nicht, da hätte es mich weggedrückt. Also vorsichtig rückwärts zurückgetastet... hatte ganz schön Schiss, meine Kamera war in der Fliegenweste und ich hattte das UW-Gehäuse vergessen. Ging aber nochmal gut.

    Übrigens, Schönes Foto!

    Gruß
    Michael
  • Andreas Breker 3. September 2007, 11:02

    So isset! Man muss dahin, wo´s weh tut!
    Situation schön eingefangen.
    Die Querstreifen bringen zwar etwas mehr "Dramatik" ins Bild, aber stören (mich) zuviel.
    Ansonsten gutes Foto.
    Grüße...Andreas!
  • Benjamin Laschet 2. September 2007, 23:34

    @Thomas
    Die Querstreifen habe ich bewusst mit einem Filter erzeugt. Finde, dass dadurch die Stimmung dieser "heiklen" Situation besser rüberkommt.

    Achja: die Füße blieben dank trocken;)
    Grüße
    Beni
  • Thomas Heyn 2. September 2007, 23:01

    Hi Benjamin, hier scheint aber irgendwas nicht zu stimmen. Woher kommen denn die Querstreifen in der Aufnahme?
    Zur Aufnahme selber: Ein gelungenes "Action"-Foto.
    Ich hoffe ihr seit nicht nass geworden.
    LG Thomas