Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

vitagraf


Complete Mitglied, Einhausen

Nilgans

Die Nilgans gehört zu den Halbgänsen, die von der Gestalt her zwischen Enten und Gänsen positioniert sind.
Die Aufnahme entstand am 06.04.2012 im wunderschönen Westfalenpark im Herzen von Dortmund.

Kommentare 13

  • vitagraf 5. Mai 2012, 23:24

    Das Panasonic Pancake 20mm f1.7 ist sehr lichtstark. Die Blende ist schon derart geschlossen, dass kein natürliches Bokeh entsteht. Die Belichtugnszeit hielt ich deshalb kurz, weil ich damit rechnete, dass sie auffliegt oder zumindest die Flügel zur Unterstützung verwendet, und ich wollte sie unbedingt scharf ablichten. Die Szene war in Realität dynamischer, als sie hier auf dem Foto wirkt. ^^
  • JoPucki 5. Mai 2012, 21:00

    Hallo vitagraf.
    Erst einmal, mit Verspätung, Danke für Deine
    Anmerkung. Dann habe ich gerade gelesen, das
    Du für diese Aufnahme ,,für ein Stativ keine Zeit"
    gehabt hast. Und das Du hier eine Belichtungszeit
    von 1/2500 sec. genommen hast. Ich bin ja kein
    Experte, aber bei einer Aufnahme wie dieser hier,
    wo ja die Nilgans erst einmal Dir praktisch direkt
    vor der Nase herumgelaufen ist (wenn ich das
    richtig interpretiere) und da nichts großartiges unter-
    nimmt, brauchst Du doch kein Stativ und doch auch
    keine so kurze Belichtungszeit. Wenn sie jetzt bei
    diesem guten Licht geflogen wäre, dann o.K. mit
    1/2500 sec. Aber so hätte mit Sicherheit auch
    1/500 sec. oder darunter ausgereicht. Vielleicht
    habe ich aber auch etwas verkehrt verstanden.
    Gruß Joachim.
  • vitagraf 14. April 2012, 18:10

    Für das Stativ war da keine Zeit, das war eine Überraschung. Anschleichen geht auf einer Wiese auch nicht gut. ;-)
    Ist bereits ein fast 100%-crop, da gibt es Grenzen bei der Auflösung. Bei 1/2500 sec sollte man eigentlich nix mehr "verwackeln" können. ;-)
  • Andreas Beier 14. April 2012, 18:07

    verwackelt, war bestimmt die aufregung :-)
  • K-HEisvogel 12. April 2012, 10:43

    bei mir suchen die immer das weite (grins)
    was mach ich nur falsch ???????????????????????????
    ist das eine sie ??????????????????????????????????
    vielleicht ist das die ursache ???????????????????????
    gruß k-h
  • vitagraf 11. April 2012, 17:37

    Motiv eignet sich durch die ruhige grüne Wiese in bester Weise als beruhigender Desktop-Background (selbst ausprobiert). ^^
  • Wolfgang Zerbst - Naturfoto 11. April 2012, 7:55

    Hallo.
    Das Motiv ist nicht schlecht, mir ist zuviel Wiese, weniger
    wäre mehr.
    Lg. Wolfgang
  • Martina4 Mayer 10. April 2012, 23:03

    sehr schön, toll aufgenommen
  • Antja 10. April 2012, 22:26

    Die Nilgans hast Du aber sehr nah erwischt und trotz der Bewegung mit guter Schärfe! Schön, wie sie über den Rasen stolziert!
    LG Antja
  • Schwarzerskorpion 10. April 2012, 20:22

    Ach die kleine Gans sieht so schüchtern aus .....
    Feines Bild von dir mit sehr schönen Farben!

    Gruß Skorpi
  • Andrea Frey 10. April 2012, 19:37

    Gut gemacht
    LG Andrea
  • insulaner-MS 10. April 2012, 19:37

    Moin;
    Die sind aber recht zutraulich bei Euch!
    Brennweite KB 40mm?!
    Gruss Matthias
  • Segura Carmona 10. April 2012, 19:34

    El primero del 2012
    El primero del 2012
    Segura Carmona
    Buen detalle de luz, color y gran nitidez, Saludos .

Informationen

Sektion
Ordner Gänse
Klicks 760
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-GH2
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 20.0 mm
ISO 200