Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Jüngling


Pro Mitglied, Quedlinburg

Niemand wollt' ihn sehen...

..., den Triebwagen des Harz-Elbe-Express, der am 31.03.2013 in den Bahnhof Blankenburg, aus Richtung Halberstadt kommend, den letzten noch betriebenen Bahnsteig ansteuerte. Er durfte schnell seine paar Fahrgäste ausladen und hatte sich dann gefälligst auf ein anderes Gleis, dessen Bahnsteig längst aufgelassen worden ist, zu verkrümeln. 95 027 sollte alsbald ihren Zug nach Rübeland bereit stellen - sie und 50 3708 waren die eigentlichen Stars des Tages. Wen kümmert da der klägliche Rest des Personenverkehrs in dieser Gegend...

Dennoch sei auch ihm ein Bild gewidmet - jenem Fahrzeug, dass sich etwas Farbe ins Bild zu bringen bemüht. Wir schauen dabei über die Anlagen des unteren Blankenburger Bahnhofes hinweg. Nach rechts zweigt die Strecke nach Halberstadt ab, die Gleise links führen hinauf in den oberen Bahnhofsbereich und zur Rübelandbahn. Im Hintergrund ist der Ringlokschuppen des längst stillgelegten Bahnbetriebswerkes erkennbar, das sich genau im Gleisdreieck zwischen den einzelnen Bahnhofsteilen befindet.



Aufnahme mit Canon EOS 1100D im manuellen Modus mit Sigma 70-300mm DG Macro. Bis auf den Rand keine Bearbeitung.

Kommentare 3

  • Thomas Jüngling 8. April 2013, 20:02

    Hallo, ich danke Euch für die Anmerkungen. Ich hatte schon Angst, dass sich keiner dafür interessiert.
    @ Makna und pixwolf: So feindlich meinte ich das gar nicht. Es war nur eben meine Wahrnehmung, dass den Wagen vor lauter interessanter Loks rund herum niemand wirklich registriert hat. Alles andere war interessanter. Nebenbei ist hier auch die zweiteilige Lint-Variante unterwegs, manchmal sogar beide in einem Zug. Der Ringlokschuppen an sich ist älter, man sieht aber nur den hohen Anbau wirklich gut, wenn man dort steht. Wenn Ihr bei Google Maps den Bahnhof Blankenburg heraussucht, werdet Ihr auf dem Satellitenbild sehr deutlich sehen, dass der hohe Teil des Lokschuppens ein nachträglicher Anbau ist.
    @ Vati: Ich bin nicht wirklich häufiger draußen. Ich hatte über Ostern ein paar Tage Urlaub, für die ich meine ursprüngliche Planung wetterbedingt über'n Haufen geschmissen habe. Meinen Ausgleich zum Alltag suchte ich mir dann halt in ausgedehnten Foto-Touren im Harz. Die vielen Fotos der letzten Tage stammen von nur drei Tagen.

    Gruß an Euch
    Thomas
  • Dieter Jüngling 8. April 2013, 19:31

    Den habe ich auch noch nicht so gesehen.
    Du bist jetzt öfter draußen, oder?
    Gruß Vati
  • makna 8. April 2013, 14:32


    Ist der zweiteilige LINT 41 (z.B. DB-Baureihe 648) weit verbreitet, so ist der LINT 27 (bei der DB: Baureihe 640) auch stückzahlmäßig eher seltener zu finden ...

    ... und somit ist dieses Motiv mit dem HEX-LINT 27 schon mal deshalb gut !!!

    Außerdem bietet es einen schönen Überblick bzw. Ausblick, z.B. zu dem ziemlich modern wirkenden aufgelassenen Ringlokschuppen.

    Und ferner wäre von der Bahninfrastruktur noch kaum was da, zumindest im Personenbahnhof, würde der HEX nicht fahren ...

    ... so dass es dann wohl kaum Sonderfahrten gäbe!

    Also: Alles ist gut !!!

    BG makna

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Bahnen Sachsen-Anh.
Klicks 555
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Sigma 50-200mm f/4-5.6 DC OS HSM + 1.4x
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 100.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten 1