Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ErnstG


Free Mitglied, Aichach

Niederscheyern (Aquarell - OD)

Ein ehemals kleiner Ort, unweit der Stadt Pfaffenhofen und dem Namensgeber
Kloster Scheyern, am Rande der Hallertau. Heute aufgebläht durch die Nähe zu
München. Geblieben ist vom alten Kern zumindest noch die Kirche mit ihrem
eigenwilligen Turm, der weithin sichtbar ist. Die alten Zaunpfosten im Vorder-
grund sind mittlerweile auch entfernt, was auf eine baldige Verpflasterung und
beenden dieser Ansicht schließen lässt.

Kommentare 9

  • ErnstG 25. November 2013, 20:05

    Hallo Margot!
    Du stellst aber Dein Licht weit unter den Dings und ich behaupte das Gegenteil. Genau richtig Deine Einstellung, dann zu malen und das zu malen wonach man gerade Lust und Laune hat. Mit dem Nebeneffekt, dass dabei auch noch massig vorhandenes Material weniger wird. Noch ist nicht bewiesen, dass auf Wolke 7 nur gelobhudelt und gezupft wird!
    Ernst
  • Margot Bock 25. November 2013, 19:15

    Weißt du Ernst, wenn ich deine Bilder etwas länger
    betrachte, dann bin ich immer überzeugt, daß es nicht
    lohnt zu malen. Neben deinen Bilder bestehen meine
    eh nicht. Aber ich tu es einfach so gern und deshalb
    mal ich immer weiter und außerdem hab ich so viel
    Papier und Farben, das muß ich ja noch verarbeiten.
    Ich glaube nicht, daß ich auf Wolke 7 noch malen
    werde, ist glaube ich nicht erlaubt, da muß man ja
    frohlocken!!! Lg Margot
  • Regine Bo 4. November 2013, 23:24

    Ich kann Dir auch immer nur schreiben, wie ich Deine Aquarelle bewundere! Wie Du das direkt vor Ort malen kannst, ist mir ein Rätsel. Es ist perfekt bis ins Detail! Unglaublich gut! LG Regine
  • W.S. 1. November 2013, 8:24

    Habe Dir schon andernorts (wieder einmal) meine Hochachtung für diese Arbeit ausgedrückt.
    Auch hier nochmals mein Kompliment für dieses in seiner Komposition ungewöhnliche Aquarell!
    LG Traudl
  • Krause HJ 1. November 2013, 8:06

    Hallo Ernst,
    schön, mal wieder von Dir zu sehen. Dein Bild stahlt wieder die absolute `Ernst-Atmosphäre`aus und ist Tadellos gelungen. Schade, wenn das idyllische Plätzchen der Betonstrasse weichen müßte.
    LG Hans
  • JamSen 1. November 2013, 0:12

    Wieder eines Deiner realistisch-kunstvollen
    Arbeiten - ein Augenschmaus - echt !!!

    Und Du malst vor Ort ?
    Unglaublich...

    Meine Hochachtung
    Gruß Werner
  • Otto Krb 31. Oktober 2013, 22:29

    Ein idyllisches Plätzchen, mit feinen nund feinsten Pinselstrichen festgehalten! Du bringst mich immer wieder zum Staunen...
    Liebe Grüße, Otto
  • Margot Bock 31. Oktober 2013, 21:32

    Ja, so ist es sehr oft. Man sieht vom Ort kaum was,
    aber der Kirchturm ragt über die Landschaft hinaus
    und man weiß, da muß noch ein Ort kommen
    Wieder einmal hast du dein großes Können unter
    Beweis gestellt. Der alte Zaun im Vordergrund ist
    richtig sehenswert von dir dargestellt LG Margot
  • Monika Tombrink 31. Oktober 2013, 19:33

    Ich bin immer wieder von deiner Art der Darstellung von Gräsern und Blättern fasziniert, Ernst.
    Schade, dass solch beschauliche Plätzchen großen Städten weichen müssen :-(
    LG Monika

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.018
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera FinePix S5000
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 7.5 mm
ISO 200