Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Moser


Pro Mitglied, Althüttendorf

Nicht rot, ...

... sondern fast gelblich sahen diese Blutmilchpilze aus, die ich gestern fand.
Es ist noch nicht viel los bei uns mit Pilzen, aber sicher wirds bald etwas besser.

Canon 20D, Tokina Makro 100mm, 2 Aufhellfolien, Sonnenlicht, Bohnensack.

Kommentare 23

  • Manfred Bartels 15. Mai 2007, 11:50

    Feine Pilze.
    Aber das mit der Schärfe hast Du schon mal besser gekonnt.
    Ich kenne das aber.
    Zu Beginn der Saison muß man wohl erstmal wieder warm werden.
    Gruß Manfred
  • Armin Stadlober 15. Mai 2007, 9:25

    @Frank: vielen Dank für dein "Rezept" :-)

    Schönen Tag,
    Armin
  • Gerdchen Sch. 15. Mai 2007, 9:08

    so gelblich sind sie mir noch nicht untergekommen.
    sie erinnern mich spontan an Montageschaumkleckse
    oder doch an Mausespeckbällchen?
    die Ausleuchtung ist mal wieder beispielhaft für mich.
    ist doch immer schöner mit Licht die Formen und Strukturen zu modellieren als jeden Winkel schattenlos auszuleuchten.
    LG Gerd
  • Rita Kallfelz 15. Mai 2007, 7:15

    Hallo Frank,

    auch wenn die Blutmilchpilze sehr blass sind, so kommen sie doch durch die Oberflächenstruktur, die bei deiner Aufnahme hervorragend zu sehen ist, sehr gut zur Geltung!
    Das feine Licht läßt sie richtig leuchten!
    Blutmilchpilze
    Blutmilchpilze
    Rita Kallfelz

    LG
    Rita
  • Peter Widmann 15. Mai 2007, 1:04

    Ein Moser wie er im Buche steht. Sehr schön gemacht Frank. Übrigens, hier ist die Lösung zum Rätsel :-)
    Hättest du es gewußt ?
    LG Peter
  • Burkhard Wysekal 14. Mai 2007, 23:06

    Eine feine Haarspalterei jetze hier....:-)).
    LG. Burkhard.
  • Patrik Brunner 14. Mai 2007, 22:56

    @Frank: mein kommentar dazu:
    ja, ja..... schon gut... ;-))
    Ich seh schon, du baust sowas extra ein, um mehr Anmerkungen zu kriegen so im Sinne: ja, aber dieses Haar ist doch wirklich die Höhe.... ;-))
    Gruss und gute Woche
    Patrik
  • Frank Moser 14. Mai 2007, 21:49

    @alle: Erstmal besten Dank! Die positive Resonanz erfreut mich, erstaunt mich aber auch etwas: Habe mit mehr Kritik gerechnet, weil ich mir selbst nicht recht klar war , wie ich das Bild einordnen sollte.
    @Marco, Patrick und alle, die das kleine Haar auf der großen Kuller moniert haben:
    Das meine ich ernst: ICH HABS GANZ ABSICHTLICH DRAUF GELASSEN!!! Erstens, weil ich zeigen wollte, dass das Bild scharf ist und zweitens, weil ich hoffte, Patrick & Co. :-)) würden darauf anspringen!!!
    Es war noch kräftiger, ich habs schon deutlich "entschärft".
    Danke, dass Ihr mich nicht enttäuscht habt - und seid nicht sauer deswegen!!
    @Armin: Das ist einfach: Ich suche mir möglichst dunkle Hintergründe oder dunkle den Hintergrund etwas ab, dann nehem ich oft die Mitteltöne etwas zurück, erhöhe die Kontraste und "entschärfe" zu helle Stellen im Hintergrund per EBV. Das wars. :-)
    @Andreas: Du findest so'n Haufen Pilze, von denen ich nur träume, aber diese hier gibts bei Euch nicht? Das gibts ja gar nicht! :-)
    Euch allen noch eine angenehme Woche!

    Gruß Frank.
  • Katja S. Zimmermann 14. Mai 2007, 21:29

    Hallo Frank,
    nach denen habe ich gestern auch geschaut, aber keine gefunden. In dieser Farbe habe ich sie noch nicht gefunden, nur in roten und dunkler bräunlichen Tönen.
    Irgendwie erinnern sie mich auf deiner Aufnahme an Baiser ;-) Wunderschöne Strukturen haben sie. Das Licht ist wie nun ja schon mehrfach erwähnt von Conny treffend beschrieben, also so wie ich es bei Deinen Aufnahmen sehr mag. Technisch gibt es auch für mich nix zu meckern. ;-)
    Mir gefällt deine Arbeit rundum gut.
    LG
    Katja

    PS: Zum "glatt-gebügelten" HG habe ich bei meinen Helmlingen noch was angemerkt. ;-)
  • Patrik Brunner 14. Mai 2007, 21:26

    Ich schliesse mich hier dem Lob bezüglich des Moserlichtes an, aber auch der 'Schelte' bezüglich de einzelnen Haares auf dem grossen Schleimer.....
    Etwas schade finde ich auch, dass es im Vordergrund vor den zwei linken Exemplaren etwas zu dunkle Stellen hat.... aber der Titel stimmt auch dort: nicht rot.... ;-)
    das sind aber nur zwei kleine Details und mein persönlicher Geschmack.
    Die Gestaltung und 'Platzierung' der Kügelchen im Bild finde ich sehr gelungen....
    Also mir gefällt die Arbeit rundum gut, auch ohne rot...
    Gruss Patrik
  • Joachim Kretschmer 14. Mai 2007, 21:05

    . . . ja, wieder ganz herrlich gestaltet und die technischen Werte sind vom Feinsten . . . "Moserlicht", das hat Conny gut ausgedrückt . . . VG, Joachim.
  • Beat Bütikofer 14. Mai 2007, 21:01

    Wow, fast wie Vanilleeis, herrliches Bild. Mit dem Spinnfaden könnte Marco Recht haben, selbst wäre er mir vielleicht nicht einmal aufgefallen.
    Hast du sie angestochen um die Farbe des Saftes zu überprüfen?
    Gruss Beat
  • Hans-Peter Hein 14. Mai 2007, 21:00

    die feine Oberflächenstruktur der Blutmilchpilze lässt sich sehr gut erkennen. Besonders gut gefällt bei dieser Aufnahme die Lichtführung.
    lg Hans-Peter
  • Hans Fröhler 14. Mai 2007, 20:47

    Klasse - unverkennbar - ein Moser :-)

    LG Hans
  • Katrin MeGa 14. Mai 2007, 20:44

    Eine sehr fotogen "arangierte" Gruppe dieser Winzlinge hast Du ausgezeichnet in Schärfe und Farben abgelichtet - das Bild gefällt mir sehr gut.
    LG Katrin