Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Bastian Zengerling


Free Mitglied, München

nicht nur in China essen sie Hunde...

Wochenmarkt, Mekongdelta, Vietnam, Februar 2008...beim Besuch des Wochenmarktes herrschte sehr viel Gedränge.
Menschen drückten mir die Ellenbogen oder sonstiges in die Rippen, Magen, etc... stehenbleiben war also kaum möglich...
fotografieren war aber auch nicht so gerne gesehen, wenn es um "Lebensmitteln" ging...
daher entstand dieses mißglückte Foto aus der Not heraus, ohne dass ich hätte stehenbleiben können, um das objekt der Begierde in richtig in Szene setzen zu können.

Es geht für mich hier auch nicht um die fotografische Kunst im technischen Sinne, sondern viel mehr darum, was ein Bild vermittelt, bzw was es bei jedem von uns für Gefühle oder wie man hier sieht, Diskussionen auslöst...

Die bewußten Diskussionen, die ich mit diesem Bild erzeugen wollte, soll zum Nachdenken anregen, wie weit Toleranz geht. Muß man jegliche Völkergruppen mitsamt all Ihrer Sitten und Gebräuche akzeptieren oder zumindest dulden?
Oder hat man das Recht, das was bei uns als "unnormal" angesehen wird, zu verurteilen? Was würde z.B. ein Moslem über ein gekochten Schweinekopf sagen? Wäre da Kritik gerechtfertigt?

Als fotografisch hochwertig sehe ich dieses von mir gesossene Foto somit zwar weiß Gott nicht, aber kritisch-moralisch sehr hochwertig....

Ich danke jedem für seine ehrliche wenn auch manchmal sehr harte Meinung.

Kommentare 15

  • cbenroute 7. Juli 2009, 0:14

    erstaunlich genug, dass der anblick eines saftigen spanferkels, das sich am spiess dreht - hinten reingesteckt und zum maul wieder raus - hier durchaus als sinnbild einer gelungenen barbecue veranstaltung taugen würde. insofern gilt es eigentlich, nicht mit zweierlei mass zu messen.
    dieses bild ist ein emotio-meter und die masseinheit ist bigotterie..und insofern betrachte ich es als gelungen. c
  • Chris Bauland 20. April 2008, 22:28

    @Bastian Zengerling:

    Diese Aussage bzw. Erklärung zum Bild finde ich sehr "akzeptabel". Unter deinen beschriebenen Gesichts- und Betrachtungspunkten des Bildes (welche klar ein Dokumentationsbild ist!) finde ich es richtig, sowas auch zu zeigen.
    Allerdings denke ich auch, dass es sicher nicht schaden kann, eine kleine Beschreibung/Erklärung unter das Bild zu setzen, um es nicht "offen" stehen zu lassen. Klar besteht dabei die Gefahr, dass man den Diskussionsstoff vorwegnimmt, aber nichtsdestotrotz finde ich es notwendig, dem Betrachter nicht einfach das Bild vor die Füße zu werfen mit der Aussage "Denk drüber was du willst". Nun hast du ja die Erklärung unter das Bild nachträglich reingesetzt, somit habe ich nichts mehr zu meckern, sondern sollte eher Lob üben für den Anstoß dieser doch sehr kontroversen Thematik.

    Auf Arno's Argumente gehe ich nicht näher ein, da 1. sich das thema ja nun erledigt hat für mich und 2. ich seine Argumente mir gegenüber nicht schlüssig und fundiert halte. Der Text wirkt eher trotzig auf mich, daher habe ich kein Interesse daran, mich hier rumzustreiten wegen nichts.

    Also Bastian, weiter so! Aber bitte mit Bildbeschreibung :-)

    lg
    Chris
  • Bastian Zengerling 17. April 2008, 19:15

    Wochenmarkt, Mekongdelta, Vietnam, Februar 2008...beim Besuch des Wochenmarktes herrschte sehr viel Gedränge.
    Menschen drückten mir die Ellenbogen oder sonstiges in die Rippen, Magen, etc... stehenbleiben war also kaum möglich...
    fotografieren war aber auch nicht so gerne gesehen, wenn es um "Lebensmitteln" ging...
    daher entstand dieses mißglückte Foto aus der Not heraus, ohne dass ich hätte stehenbleiben können, um das objekt der Begierde in richtig in Szene setzen zu können.

    Es geht für mich hier auch nicht um die fotografische Kunst im technischen Sinne, sondern viel mehr darum, was ein Bild vermittelt, bzw was es bei jedem von uns für Gefühle oder wie man hier sieht, Diskussionen auslöst...

    Die bewußten Diskussionen, die ich mit diesem Bild erzeugen wollte, soll zum Nachdenken anregen, wie weit Toleranz geht. Muß man jegliche Völkergruppen mitsamt all Ihrer Sitten und Gebräuche akzeptieren oder zumindest dulden?
    Oder hat man das Recht, das was bei uns als "unnormal" angesehen wird, zu verurteilen? Was würde z.B. ein Moslem über ein gekochten Schweinekopf sagen? Wäre da Kritik gerechtfertigt?

    Als fotografisch hochwertig sehe ich dieses von mir gesossene Foto somit zwar weiß Gott nicht, aber kritisch-moralisch sehr hochwertig....

    Ich danke jedem für seine ehrliche wenn auch manchmal sehr harte Meinung.
  • Arno M 16. April 2008, 7:56

    das empfinden von ekelhaft ist dein subjektives empfinden und ich persönlich finde es fast schon eine frechheit, wie du diese ansicht als allgemeingültig darstellen willst...
    ich habe da auch ein ekelhaftes bild


    niveaulos:inwiefern wird der betrtachter durch den anblick provoziert? weil es in unserer westlichen hemissphäre nicht usus ist, dass hunde gegessen werden???
    was die auswahl der sektion angeht: beschwer dich beim support...

    respektlosigkeit gegenüber der fotogemeinde: hast du dir schon mal überlegt, dass sich einige das auch bezüglich deiner bilder denken könnten? nein, ich habe bei dir nicht reingeklickt...
    nur so als denkanstoß...

    nein, ich werde dich nicht per qm anschreiben, weil das eine diskussion ist, die das bild anbelangt...
  • Chris Bauland 16. April 2008, 2:33

    @Arno:

    Ekelhaft: Das abgebildete Bild, WEIL: An dem Bild ist keine fotografisches Gestaltung, sondern es sieht so aus, als wäre es im Vorbeigehen geknipst worden. Es dient keinem Zweck, höchstens um den Betrachter zu ekeln. Klar ist das realität und so sichtbar für jeden der an diesem Verkaufsstand(?) vorbeiläuft, aber dann sollte das Bild auch Inhalt haben.

    Niveaulos: Das Bild war schonmal hier drin, sogar im Voting. Sich mit einem simplen Reload neue Anmerkungen zu verschaffen und den Betrachter erneut zu provozieren finde ich niveaulos. Die Sektion (Mystische Orte) finde ich genauso daneben und schon fast eine Frechheit. Wenn das Bild in der Sektion Dokumentation o.ä. wäre, dann hätte ich nicht auf "Anmerkung schreiben" geklickt, sondern einfach stillschweigend weitergeklickt.
    So allerdings finde ich es eine Respektlosigkeit der ernsthaften Fotogemeinde gegenüber hier.

    Nunja, jeder wie er es mag.
    Ich mag es nicht, und ich darf wählen, oder?

    Für eine Diskussion darüber bin ich sehr offen, aber sollte der "Bedarf" daran bestehen, bitte schnell per QM anschreiben, sonst klick ich dieses Bild nie wieder an ;)))

    Nix für ungut und Gute Nacht!

    lg
    Chris
  • Arno M 15. April 2008, 10:23

    @bauland
    was ist daran ekelhaft und bitte definiere niveaulos...
    danke für die mühe...
  • Chris Bauland 14. April 2008, 22:37

    Dieses ekelhafte und niveaulose Knipsbild wurde schon vor ner Woche ca im Voting abgelehnt.
    Und nu ist der Mist schon wieder neu hochgeladen...
    manman, manche Leute haben nichts zu tun...
  • Märchenonkel 11. April 2008, 9:13

    kommt darauf an, wer was ißt
  • 0x FF 10. April 2008, 22:01

    Schmecken kleine Kinder auch so gut wie kleine Hunde?
  • Märchenonkel 10. April 2008, 21:59

    ich liebe Votingrückzieher
  • Der Wolle 10. April 2008, 14:17

    @Bille-La.: ok, tote Hunde gehören auch nicht unbedingt zu meinen bevorzugten Speisen. Allerdings Hundeesser mit Kinderfressern zu vergleichen ist zu weit hergeholt. Denke, das ist von Dir eine Frase. Das Bild kommt aus Vietnam wenn es echt ist. Ich glaube nicht, das Vietnamesen Kinder fressen. Wenn, dann müßten alle Männer mit karrierten Hosen ihre Frauen vergewaltigen und alle mit schwarzen Bärten wären Terroristen.
    Abgesehen davon, finde ich das Bild auch nicht gerade estetisch im klassischen Sinne und fotografisch ist es auch nicht gerade der Burner.
    LG Der Wolle
  • Bille-La. 6. April 2008, 20:40

    Wer Hunde ißt, frißt auch kleine Kinder......
  • Die Carolin 28. März 2008, 10:09

    Das ist echt ekelig!! Bäh.. wie man sowas essen kann.. allein der Gedanke ist schon zum KOTZEN!!

    LG Die Carolin
  • Cimberly 28. März 2008, 10:06

    Ich muß kotzen!!!!!!!!!!!!!!!++++
  • zwicky 28. März 2008, 10:04

    ob sie tatsächlich auch die köpfe essen?
    gut, in einer suppe vielleicht. oder geschmort.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 5.717
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 2