Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gernot Disselhoff


Complete Mitglied, Arnsberg

Nicht mehr lange .....

dann blühen sie - die Frühjahrsblüher !

Ganz zart sind die Blüten des Wald - Sauerklee's.

Wie das Busch-Windröschen ist auch der Wald-Sauerklee eine charakteristische Waldpflanze, die im Frühjahr blüht. Der Wald-Sauerklee wächst an ausgesprochen schattigen und meist etwas feuchten Stellen in krautreichen, nährstoffreichen Laubmischwäldern und Nadelwäldern. Keine andere Waldpflanze erträgt tieferen Schatten als der Wald-Sauerklee.

Die Blüten stehen einzeln und sind weiß oder auch blassrosa. Die Blütenkronblätter weisen eine deutliche violette oder rote Äderung auf.

Die mehrjährige Pflanze hat einen kriechenden Wurzelstock, aus dem im April die ersten Blüten getrieben werden. Das zarte, niedrigwachsende Pflänzchen erreicht kaum 15 cm Höhe. Die kleeartigen Blättchen haben ein helles, frisches Grün, schmecken sauer und haben der Pflanze ihren Namen eingebraucht. Früher wurden die Blättchen in kleinen Mengen für Salate und die Zubereitung von Grüner Sauce verwendet und ersetzten Essig und Zitrone. Auch als Heilpflanze fand der Sauerklee als Mittel zum Gurgeln Verwendung.

Quelle:
http://www.natur-lexikon.com/Texte/HWG/001/00022/HWG00022.html

Kommentare 1