Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Pekka H.


Pro Mitglied, Berlin

Nicht mal bei den Toiletten hat man sei Ruh ...

Photography Playground (14/14)

Wer mir helfen kann, den ablenkenden Strich an der Wand ganz rechts zu entfernen, möge sich bitte melden. Mit LR habe ich es nicht unauffällig hinbekommen:-(

Mehr dazu unter:

Infos hier
Infos hier
Pekka H.

* * * * *

Konstruktive Kritik ist herzlich willkommen.

Kommentare 13

  • GoPicturesBerlin 22. Juli 2014, 20:33

    Interessanter Durchblick voller Farben. Gr.V.
  • O.K.50 11. Mai 2014, 10:22

    Zuerst zum Bild: Die knallige Farbenvielfalt gepaart mit den strengen Geometrien ist hier sehr eindrucksvoll gemacht. Gleichzeitig wird die Strenge von der asymmetrischen Bildeinteilung aufgelockert.
    Das gefällt mir wirklich gut.

    Zu Deiner Frage der Entfernung:

    mit dem Zeichenstift zwischen dem Schatten und dem Strich eine Auswahl selektieren, diese in eine eigene Ebene kopieren und mit der Funktion "Transformieren\Verzerren" der "Verformen" nach links hin verbiegen bis der Strich weg ist.
    Ggf. musst Du feinste Pixel mit dem Stempel und niedriger Deckkraft etwas kaschieren.
    Dann die Ebenen zusammenführen.....fertig.

    Ähnliches habe ich bei einem grünen Silobild von der Köhlerin mal genau beschrieben und auch in einem Beispiel vorgeführt.

    VG
  • ilsabeth 10. Mai 2014, 19:53

    Mir gefällt dieser Durchblick so gut, dass ich nicht mal genau weiß, welchen Strich du meinst, vielleicht den ganz rechten schwarzen Strich? Den kannst du doch einfach mit PS wegstempeln.
    Sehr interessante Bild- und Farbkomposition! Die schimmernden Wand- und Fußbodenfarben bilden einen schönen Kontrast zu den grellen, stumpfen Wandfarben im Hintergrund. Der Clou ist natürlich die blaue Jacke des Fotografen! Der waagerechte Trennungsstrich zwischen den Unter-und Oberteilen der Wände scheint die unterschiedlichen Ebenen verbinden zu wollen.
    Das Bild finde ich total spannend! LG ilsabeth
  • NamensindSchallundRauch 10. Mai 2014, 6:15

    öffentliche toilette....stell mir gerade vor wie du mit herruntergelassen hosen und der kamera in der hand dort thronst und das bild machst ;o))
    bild ist gut!
    lg
    B.
    p.s. viel stempeln... andere idee habe ich auch nicht... versuch mal zu basteln.... wenn was rauskommt, kommt's per fm...
    p.p.s. so richtig ist nichts bei rumgekommen.
  • philou.61 9. Mai 2014, 20:52

    Der Hingucker ist natürlich der Mensch, der sich wunderbar in die Umgebung einfügt: unten schwarz/weiss oben blau. Die horizontale Abgrenzung, die sich über beide Räume hinweg zieht. Der schwarze Türrahmen und das gegenüberliegende Licht, das Lichtkreuz am Boden, die beiden Schattenpunkte neben der Lampe ... Dieses Bild hat sehr viele Entsprechungen. So gesehen verstehe ich, dass du den Streifen rechts vorne weghaben möchtest. Aber "no picture is perfect" ;-).

    LG Phil
  • Fotomama 9. Mai 2014, 19:40

    @Elle L.: Sei zu deiner Ehrenrettung gesagt, dass die Person mit der Kamera genau im Durchgang einen großen Teil des Bildes ausmacht. Leer wäre es nett aber mehr auch nicht. Pekka hat sich in mehreren Bildern die Location geschnappt und mit Menschen in Verbindung gebracht. So wird aus einem rein abstrakten, geometrischen Gebilde mit abstrakten Zügen etwas konkretes, persönliches.
    Ich weiß nicht, was ich in der Ausstellung angefangen hätte. Wahrscheinlich wäre ich laufen gegangen ob der vielen weißbunt gestreiften Wände. Ich HASSE weißbunte Streifen ;-) Erste Ausnahme wenn Pekka Fotos davon macht :-)
    Ich glaube, ein dickeres Kompliment kann ich dir nicht machen.
    Gruß, Fotomama
  • Fotomama 9. Mai 2014, 18:32

    Meine Tochter (7) schreibt:
    Ich finde, das sieht schön aus, weil da hinten ein Erwachsener steht und weil da hinten diese zwei Streifen sind. Ich finde den Vorraum auch schön, dass das oben rot ist und unten weiß. Und ich finde das Licht toll, das durch die Tür fällt. Und ich finde die Lampe an der Decke schön.
    Ich finde die Kleidung von dem Erwachsenen schön, das passt zum Hintergrund. Da ist weiß und schwarz. Das Blau passt zu gelb und rot nicht.
    :))))))))))))))))))))))))))))))))

    Ich finde, meine Tochter hat schon eine Menge gesehen. Hier wirken die beiden Wände hinter der Person tatsächlich zweidimensional. Mit dem Licht durch die Türen hat meine Tochter Recht. Ich sehe sogar zwei Lichtbalken. Einer senkrecht nach hinten auf dem Boden und einer quer dazu, der dann noch die Wand hoch läuft. Ich glaube, das Bild wirkt hauptsächlich durch das Licht. Wo der Lichtstrich am hellen Teil der linken Wand her kommt, habe ich noch nicht raus ;-) Aber ich glaube, hinter dem Gang ist noch ein Raum, den man hier nur erahnen kann. Ein Suchbild sozusagen.
    Hast du die Perspektive absichtlich etwas unsymmetrisch gewählt, so dass die rechte Wand senkrechter wirkt und der Durchgang, durch den das Licht fällt mehr verschwindet? Ich denke, das tut dem Bild gut, weil so nicht zu auffällig ist, wo das Licht her kommt. So wirkt es mehr für sich alleine.
    Gruß, Fotomama
  • Hans-Martin Adorf 9. Mai 2014, 13:08

    Der Anmerkung von WMeyer schließe ich mich an. Deine Antwort ist hochinteressant. Bin gespannt, wie es weitergeht.
    LG Hans-Martin
  • Physiater 9. Mai 2014, 12:51

    So´n bisschen hast Du hier schon damit angefangen finde ich:
    Be Berlin ...
    Be Berlin ...
    Pekka H.

    Immer noch ein klasse Foto!
    Wegen der Linie kann ich Dir nicht weiterhelfen, benutze auch LR.
  • Pekka H. 9. Mai 2014, 9:34

    @ WMeyer: Es freut mich sehr, wenn Du eine Veränderung in meinen Bildern feststellen kannst, natürlich umso mehr, wenn es sich für Dich positiv anfühlt. Ja, da tut sich was, aber gar nicht mal bewusst gewollt. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich in den letzten Monaten so viel an neuen Seherfahrungen gemacht habe durch die Befassung mit den Bildern der abonnierten Fotofreunde (andere sehe ich mir nur selten an), dass da was aus mir raus- bzw. in die Kamera rein will. Das ist kein willensgesteuerter Prozess, und ich könnte oftmals auch nicht exakt sagen, von wem der Einfluss bezüglich eines bestimmten Bildes jetzt konkret stammt. Aber er ist eindeutig da. Weil ich dabei - zum Glück - nicht das Gefühl habe, etwas zu kopieren, fühlt es sich an wie ein Wachsen. Ein gutes Gefühl. Ich glaube, ich kann das in den nächsten Tagen mit ein paar neuen Bildern untermauern, die nur noch darauf warten, zur Diskussion gestellt zu werden. Nicht alle gleich gut, aber da ist manches auch für mich 'Neue' dabei. Es freut mich, dass Du das siehst und mir als Feedback zurückgibst.

    LG Pekka

    PS Oops, jetzt habe ich wohl die Messlatte höher gehängt;-)
  • WMeyer 9. Mai 2014, 9:21

    Kann es sein, dass Du dabei bist, Dir neue Stilrichtungen bzw. -facetten zu erschließen? Jedenfalls befindest Du Dich auf einem - nach meinem unmaßgeblichen Geschmack - sehr guten Weg, auf dem ich Dich aufmerksam beobachten werde. Bei diesem Bild hätte ich noch andere Aufteilungen versucht, weil der rot-gelb dominierte Bereich praktisch die selbe Größe hat wie der Rest. Die Person steht aber hinsichtlich des Seitenverhältnisses immerhin genau richtig.
  • Sybil.J 9. Mai 2014, 7:32

    Das Licht hast du gut im Griff.
    Was hast du dem Fotografen gezahlt für das Tragen der blauen Jacke? ;-) Schöner Hingucker!

    Entfernen der Linie: wie Ulla, sollte mit PS (oder PSE) kein Problem sein.

    LG sja6 :-)
  • Ulla Moswald Fotografie 9. Mai 2014, 6:54

    ...mit PS dürfte das kein Hexenwerk sein... Der Blick durchs Bild ist klasse.
    lg ulla

Schlagwörter

Informationen

Kategorie
Ordner Fototour
Klicks 365
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 70-200mm f/2.8L IS
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 70.0 mm
ISO 1000