Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ingrid Hoffmann


Pro Mitglied, Saarland

Kommentare 8

  • Berthold Lauber 12. Oktober 2013, 11:26

    das stimmt, Ramona!
    lg
  • ramona31 10. Oktober 2013, 22:28

    aber wichtig zur Erkennung wäre er schon Berthold....lg
  • Berthold Lauber 1. Oktober 2013, 16:59

    Sehr schön!
    @ Ramona: Ich glaube, der Ring bildet sich erst, wenn sich der Hut vom Stiel gelöst hat!
    LG
    Berthold
  • wisperi 30. September 2013, 0:23

    Wenn dieser Pilz angenehm richt, würde ich ihn essen....
    Es ist aber schon bemerkenswert, wie vielfältig die Pilze sind, desgleichen die Meinungen dazu...;)
    Viele Grüße Uschi
  • ramona31 29. September 2013, 23:59

    aber ein astreiner junger Parasolpilz hätte einen verschiebbaren Ring, den man hier überhaupt nicht sehen kann,deshalb würd ich das jetzt auch nicht so sicher sagen . Lg Ramona
  • schattenparker 29. September 2013, 23:38

    Hätte jetzt auch auf einen jungen Parasol getippt. Der ist essbar und wird zubereitet wie oben beschrieben ;-)
    Grüßle , schattenparker
  • wisperi 29. September 2013, 22:49

    Soweit mir bekannt ist, gibt es keinen ähnlichen Pilz, der giftig wäre. Auch der Stiel weist auf einen Parasol.
    Aber ein schönes Pilz-Exemplar und gut getroffen. Netten Gruß Uschi
  • mcrefrigerator 29. September 2013, 22:44

    Sicher? Könnte vom Bild her ein "werdender" Parasol-Pilz sein. Schmeckt, wie ein Schnitzel paniert und gebraten, genial.
    Aber nicht probieren, anhand des Bildes allein läßt sich der Pilz nicht bestimmen.
    LG mcr

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 144
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 100.0 mm
ISO 160