Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Axel Wesche


Pro Mitglied, Thale/Harz

Niagara Falls

„Donnerndes Wasser“ – so heißen die Niagara-Fälle in der Sprache der Ureinwohner. Und wer einen Blick durch die Webcam von Earth TV auf die Wassermassen wirft, die sich hier. in die Tiefe stürzen, der weiß, dass dieser Name nicht von ungefähr kommt. Die Kamera fängt die Niagara-Fälle von der kanadischen Seite aus ein, denn die Niagara-Fälle liegen genau auf der Grenze zwischen den USA und dem nördlichen Nachbarn. Wer also das grandiose Naturschauspiel genießen will, ohne nass zu werden, für den bietet sich die Webcam an.

Je nach Jahreszeit beträgt der Wasserdurchfluss durch die Niagara-Fälle zwischen 2.800 und 5.720 Kubikmeter pro Sekunde. Durch das Auge der Kamera kann man erkennen, wie die Wassermassen in einer gewaltigen Kaskade im freien Fall nach unten stürzen. 51 Meter sind es auf der amerikanischen und etwa 49 Meter auf der kanadischen Seite, was sich mit der Kamera gut beobachten lässt. Die Canadian Falls, die von der Webcam eingefangen werden, werden auch als Horseshoe (Hufeisen) bezeichnet. Aus der Vogelperspektive haben Sie mit der Kamera das Gefühl, live bei diesem einmaligen Naturschauspiel dabei zu sein.

Die Niagara-Fälle sind aber nicht nur ein beeindruckendes Naturschauspiel, sondern ziehen auch Abenteurer an, die sich mit der Webcam beobachten lassen. So stürzen sich immer wieder Wagemutige die Fälle hinunter und werden dabei von der Kamera eingefangen. Allerdings endet jeder zweite Versuch tödlich, so dass Zuschauer über die Webcam bereits die eine oder andere Tragödie an den Niagara-Fällen hautnah mitverfolgen mussten. Mit der Kamera aber auch weniger spektakuläre Ausflüge beobachten, nämlich die Ausflugsboote, mit denen Touristen die Fälle vom Wasser aus erkunden.

Kommentare 10

  • Hans-Joachim Maquet 24. November 2014, 11:22

    Gigantisches Foto und sehr guter Text
    zum spektakulären Highlight = 1A Plus!
    LG Hans-Joachim
  • Josef Schließmann 14. Oktober 2013, 9:29

    Eine sehr beeindruckende Aufnahme von den Wasserfällen.

    LG Josef
  • Huetteberg 13. Oktober 2013, 19:37

    wow.. sieht stark aus diesen Blickwinkel aus.
    LG Bernd
  • Ralf Patela 13. Oktober 2013, 18:17

    Gewaltig.
    Gruß Ralf
  • Foto- Vomue 13. Oktober 2013, 17:35

    Den Spass hatte ich mir damals nicht gegönnt, aber gigantische Wassermassen...
    Grüße Vomue
  • Klaus Degen 13. Oktober 2013, 16:28

    Ist ja gewaltig was da an Wasser runter kommt....

    lg Klaus
  • Roland Brunn 13. Oktober 2013, 10:15

    Klasse ... auch im Anblick der winzigen Leute !
    VG Roland
  • RonaldJ 13. Oktober 2013, 9:09

    Kaum zu glauben, dass die amerikanischen Behörden es nicht schaffen, die Todesmutigen aufzuhalten.
    Sehr eindrucksvoll dokumentiert.
    vg Ronald
  • Fokke Nijdeken 13. Oktober 2013, 1:08

    Tja, das muss man gesehen haben...,
    unwahrscheinlich diese Wassermassen...
    Die Kontraste im Gegenlicht sind höllisch, und trotzdem ein sehr schöner Himmel und durchzeichneter Wassernebel...Alle Achtung !
    Danke für die Info !
    Gr Fokke

    ps. Machst Du immer Bilder mit zwei Objektive für eine Aufnahme ?...:-)
  • Tore Straubhaar 12. Oktober 2013, 23:28

    meine Fresse... ;-), top!

    Jetzt aber, god natt... Tore

Informationen

Sektion
Klicks 466
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D200
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED [II] or AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 26.0 mm
ISO 100