Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Steffen Be.


Free Mitglied, München

NGC 7635 in Bicolor

Ich habe mich letzte Nacht meinem Lieblingsobjekt NGC7635 gewidmet. Mit dem 115/800 und der Atik 383L+ hab ich mit H-Alpha & O-III je Aufnahme 1800 Sekunden draufgehalten. Mir sticht die Bildfelddrehung ins Auge aber die Cracks werden sicherlich noch mehr Fehler finden.
Mit meinem Ergebnis bin ich soweit zufrieden da ich mich in Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung verbessern konnte.

Für weitere Tips, Tricks, sonstige Kniffe und Kommentare bin ich dankbar.

Kommentare 7

  • zirl 28. November 2011, 14:10

    Hallo Steffen,

    ich fahre immer einen sehr hellen Stern in der Nähe des Objekts das ich fotografieren möchte an, die Montierung muss ja sowieso eingestellt werden, und fokussiere dann mit der Bahtinov Maske. Als Belichtungszeit für die Fokus Frames reicht eine Sekunde locker aus. Nachdem wir denselben Chip haben müsste das bei dir ganz genauso funktionieren, zur Not geh auf 2 Sekunden. Newtons lassen sich durch die Fangspiegelspinne und die Spikes auch so noch schön fokussieren, bei Linsenteleskopen wird die Sache schon haariger. Probier nochmal ob du das hinkriegst, ich schätze das Fokusieren mit dem Hilfsmittel mittlerweile sehr da der zeitliche Aufwand sehr gering und der Fokus sehr genau ist...

    LG

    Bernd
  • Steffen Be. 28. November 2011, 7:56

    @ Bernd: eine Bathinov Maske hatte ich versucht zu verwenden allerdings kommen bei mir keine Spikes ich hab es dann wieder über Maxim DL versucht die Sterne bei 400% Vergrößerung scharf zu stellen. Bei der Zusammenstellung hab ich mich an Stve Canistra gehalten.

    @ Benny: wenn ich mich noch ricvhtig erinnere hatte sogar dieses Kanäle verrücken bei Fitsworks ausprobiert.

    Man was ein Aufwand bis endlich mal venünftige Ergebnisse dabei raus kommen...

    Vielen Dank für euren Beistand
    CS Steffen
  • Benny M. 27. November 2011, 19:30

    Hi Steffen,

    Interessante Bi-Color Aufnahme.

    Ich hatte erst den Verdacht das die Kanäle nicht passend überlagert wurden. Vieleicht kann Bernd ja dazu nochmal was sagen.

    Bei der "Verhochzeitung" von DMK und DSLR Fotos hatte ich ein ähnliches Problem und ich dachte auch erst an eine Bildfelddrehung. Mit Fitswork stellte sich aber herraus das ich einfach nicht genau genug überlagert hatte.

    In Fitswork einfach 2 Sterne auf den "Kanälen" markieren die vereint werden sollen und dann auf "Bildern Kombinieren" und "3 sw zu RGB". Funktioniert sehr gut und genau.

    lg Benny
  • zirl 27. November 2011, 16:48

    Hallo Steffen,

    wie hast du die Ha und OIII Frames zusammengesetzt um das bild zu bekommen? Ich mach ja entweder HAOIIIOIII=RGB oder die Bicolor Methode nach Steve Cannistra. Was mir auffällt ist der nicht getroffene Fokus. Ich fokusiere mittlerweile nur mehr mit einer sog. Bahtinov Maske, das funktioniert perfekt. Ob du wirlich eine Bidfelddrehung hast oder eine verkippte Kamera ist schwer zu sagen. Bei der CCD sieht man jede Verkippung im OAZ gnadenlos...
    Farblich hast du es aber schon ganz gut hinbekommen, mein Rat ist aber durchaus ein paar Minuten zu investieren um den Fokus zu treffen...

    LG

    Bernd
  • Wolfgang WYY 27. November 2011, 12:37

    Hallo Steffen,
    der Bubbel kommt schon gut heraus!
    Weiter so!
    Gruß, Wolfgang
  • Steffen Be. 27. November 2011, 11:51

    Danke für Eure Kommentare!
    VG Steffen
  • Mayr Bernd 26. November 2011, 17:52

    Hallo Steffen, man sieht schön schön den Bubble Nebel. Lg Bernhard