Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
NEVIGES - Wallfahrtskirche

NEVIGES - Wallfahrtskirche

68 5

Steven Kumor


Pro Mitglied, Bergkamen

NEVIGES - Wallfahrtskirche

Ja, es ist eine Kirche und kein Bunker.
Ein Bauwerk aus dem Brutalismus der 70er

34 m hohes Faltwerk: 7500 t Beton und 510 t Bewehrung
Nach geringfügigen Änderungen an seinem Entwurf bekam Architekt Böhm 1974 den Bauauftrag. Mag heute die Kalkulation derartiger Faltwerke dank entsprechender Rechenprogramme kein Problem mehr sein, so stellte der Bau der eigenwilligen Konstruktion damals eine große Leistung dar. Der Architekt hatte zuvor schon mehrere kleinere Betonfaltdächer auf polygonalem Grundriss realisiert, deren Tragwerksplaner Felix Varvick aus Köln, er auch hier zu Rate zog. Ein aufklappbares Arbeitsmodell im Maßstab 1:50, an dem mit Plastilin Ergänzungen vorgenommen wurden, diente der Präzisisierung der Innenraumwirkung. Die Werkplanung selbst fand mehr oder weniger auf der Baustelle statt. So entschied Böhm erst während der Bauphase, aus Kostengründen das Dach wie die Wände einschalig auszuführen – schließlich handelte es sich um eine »Sommerkirche« für Pilger. Die geplante Dämmschicht aus Foamglas entfiel, die Betonüberdeckung der Bewehrung wurde lediglich etwas stärker dimensioniert. Zwar wurden die 25 cm dicken Decken in wasserdichtem Beton gegossen, aber man hatte, wie sich bald zeigen sollte, dessen bauphysikalische Fähigkeiten überschätzt.


DRI Aufnahme aus 5 Bildern

Kommentare 5

Informationen

Sektionen
Ordner Moderne Architektur
Klicks 68
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv 10-20mm
Blende 11
Belichtungszeit 30
Brennweite 12.0 mm
ISO 200