Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tiefenrausch.


Free Mitglied, Spaß an der Freud

Neuschwanstein in 3D

Endlich konnte ich das Schloß mal im Herbst ablichten.

Servus vom Werner

Warum sind hier zwei Bilder nebeneinander ?
Ihr seid weder beschwipst noch schlaftrunken - das ist ein Stereobild.
Wenn Ihr euch die kleine Mühe macht den Kreuzblick zu erlernen könnt Ihr mit euren Augen ohne weitere Hilfsmittel (Brillen etc.) in eine Welt eintauchen die uns Menschen normalerweise verborgen bleibt.
Gönnt eurem Hirn mal was Neues!

Und so geht’s:

Kommentare 24

  • Martin Zapf 4. November 2013, 22:11

    Hallo Werner
    Eine Super Aufnahme bei perfektem Wetter.
    Das ist doch der schönste Standort zum Ablichten.
    War da oben doch soviel Platz für eine so große Basis,
    ist doch schon zwei Jahre her. Die Zeit vergeht.
    War ein unvergessliches Erlebnis mit einen extremen Muskelkater.
    Gruss Martin
  • Beim Lùkes 3. November 2013, 16:57

    kreuzblick hin oder her,
    die visuellen eindrücke, die sich von diesem standpunk bieten, sind fantastisch. das mächtige schloss voll von der herbstsonne beleuchtet, inmitten dieser farbenprächtigen bäume, es ist kaum zu begreifen, welch kühner gedanke der könig damals fasste, um so ein schloss zu bauen, ich bin von diesem anblick jedesmal sehr berührt, gänsehautfeeling,
    viele grüße aus dem allgäu, peter
  • Tiefenrausch. 31. Oktober 2013, 19:42

    @Michael K0ch
    Danke für den Link.
    Die Diskussion hat mich sehr belustigt.

    Servus vom Werner
  • Bernhard Kletzenbauer 26. Oktober 2013, 21:54

    @Tiefenrausch
    “…nö plagt euch ruhig auch mal :-) und wundert euch wie schwierig es ist so ein Bild wie das gezeigte zu machen - mehr verrate ich nicht - das dürft ihr selbst rausfinden…“


    Ich verrate auch nicht alles, obwohl ich schon mal dort war. Da gibt ’s ´ne hübsche Brücke mit schöner Aussicht. Und vom Schloss habe ich auch einige Mono-Bilder gemacht. Damals war ich noch nicht stereofiziert. Aber für solch ein tiefes Stereopaar braucht man eine große Basis…
    Wer suchet, der findet…
    ;-)
  • Michael K0ch 26. Oktober 2013, 17:29

    "Schloss Neuschwanstein - wie gelange ich zu genau diesem Standort?":
    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1287212
    Gruß, Michael

    PS: Prima Bild, gefällt mir mit allen Betrachtungsarten die mir möglich sind.
  • Tiefenrausch 26. Oktober 2013, 12:03

    Hach ich könnte euch jetzt ja die Zähne lang machen und sagen daß die Einzelbilder 6000*4000 Pixel groß sind und daß Bildpaare dabei sind bei denen man fast die Blätter zählen kann - aber das wäre gemein - so was mach ich nicht.
    Ich hab dieses Bild als Kreuzblickbildpaar reingestellt und so ist es auch schön scharf auch auf einem 20 Zöller.
    Isch abe layder imme nosch kain 3D TV unn Full AhhD was ist das ?
    Die letzte Anna Glüh Fee vom Schloß erschien euch überschärft:

    There is helping everything nothing (Da hilft alles nichts) - da müsst ihr jetzt wohl selbst mal rauf - und dann zeigt uns ruhig was ihr draufhabt - aber bitte keine Bilder ausm Tal, so Biertischperspektiven nö plagt euch ruhig auch mal :-) und wundert euch wie schwierig es ist so ein Bild wie das gezeigte zu machen - mehr verrate ich nicht - das dürft ihr selbst rausfinden wenn ihr es wirklich mal probiert.
    Vielen Dank für alle freundlichen Anmerkungen und schwandroniert darf ruhig auch werden :-)

    @Paul - Deine Anaglyphe gefällt mir auch .. leider hat sie den Nachteil daß man Herbst nicht mehr von Frühling unterscheiden kann.
    Herbstfarben und R/C Anaglyphen das passt nur selten. Frühlingsgrün jedoch wirkt hervorragend auch anaglyph.

    Servus vom Werner
  • Schmidt Wolfgang FW 25. Oktober 2013, 22:05

    ... ach Ihr habt ja alle irgendwie ein bißchen Recht .... manche etwas mehr - manche etwas weniger.... ich überlege allerdings, an wen ich meinen PERSÖNLICHEN SOKRATES vergeben soll....:-)
    LG Wolfgang
  • Alex-3D 25. Oktober 2013, 13:54

    Manfred hat da schon Recht, was er schreibt. Eigentlich gehören auch solche Dinge ins 3D Tutorial & nicht hier in diese Sektion, oder bei den Anaglyphen. Mich nervt es auch, das solche Diskussion meistens aus dem Ruder laufen & mit dem eigentlichen Thema am Ende nichts mehr zu tun haben, auch das EINER immer das letzte Wort haben muss, um Recht zu bekommen. ( oder möchte ). Ich schreibe kaum noch Anmerkungen, weil es auch mittlerweile keinen Spass mehr macht. Dann am besten die Dinge schön reden. Ehrlich Kritik wird nicht mehr gern gesehen. Ist meine Meinung dazu & ENDE.

    Gruss, Alex
  • Manfred Kessel 25. Oktober 2013, 13:46

    @Paul Weisswas
    jetzt wird es richtig lustig. Auf Deinen fachlich fundierten Beitrag meiner Diskussion mit Wolfgang habe ich schon lange gewartet.
  • PAUL H. WEISSBACH 25. Oktober 2013, 12:58

    @Wolfgang,
    Hut ab, treffender kann man auf Manfreds Anmerkung nicht antworten;-))
    LG Paul
  • Manfred Kessel 24. Oktober 2013, 22:29

    @Wolfgang
    Mich belastet hier nichts, aber so manches belustigt mich. Auch diese Diskussion. So habe ich auch meinen Spaß dabei :-))))
    VG Manfred
  • Bernhard Kletzenbauer 24. Oktober 2013, 18:20

    Hey, hey, ich hab´ immerhin den ersten Steff vergeben!
    ;-)
    Aber mich nervt es auch, wenn über verschiedene Betrachtungsmethoden hin und her diskutiert wird.
    Ich hab´ einen Monitor mit den Maßen 37x 30 cm und schau mir dort die Bilder im Kreuzblick an.
    Das hier ist doch die Sektion Kreuzblick, oder...?
  • Schmidt Wolfgang FW 24. Oktober 2013, 18:03

    @ Manfred
    Ganz so ist es nicht wie Du schreibst - immerhin haben Paul und ich den konventionellen Steff für das Foto vergeben - das bedeutet für uns: Motiv, Bildschnitt und Montage sind außergewöhnlich gut.
    (Für Schärfe gibt es einen leichten Punktabzug!)
    Darüberhinaus ist es auch so, daß hier jeder mit seiner Methode glücklich wird; dennoch nehmen wir uns die Freiheit heraus, in einem Diskussionsforum die technischen Details gegenüberzustellen - wobei das zugegebenermaßen eher in Richtung Tutoring geht und nicht so sehr passend zu diesem Motiv ist.
    Aber es ist auch kein Krieg - sondern sind Darstellungen und wenn das Dir nicht gefällt - und es nach Deiner Meinung unnütz ist , empfehle ich Dir, sowas doch einfach ´diagonal zu überfliegen´ und Dich damit nicht weiter zu belasten.

    Gruß Wolfgang
    p.s. für mich ist es unwichtig, ob die Aufnahme aus einem Ballon, Raddampfer, Flugzeug oder Satellit gemacht wurde - sie ist gut.
  • Manfred Kessel 24. Oktober 2013, 17:48

    Anstatt sich über das Motiv, Bildschnitt und Montage zu äußern, wird hier ein technischer Glaubenskrieg über die Vorzüge und Nachteile der Darstellung und Gerätschaften geführt.
    Soll doch jeder mit seiner Methode glücklich werden und andere in ihrem Glücksgefühl nicht stören. Scheinbar sind es aber immer wieder die selben Leute, die diese unnützen Diskussionen entfachen.
    Das Foto zeichne ich mit meinem PERSÖNLICHEN OSCAR
    aus, der s.g Steff ist mir mittlerweile zu abgedroschen und verbraucht.
    Werner, mich interessiert, wie das Bildpaar entstanden ist. Aus dem Flugzeug, oder aus einem Ballon?
    VG Manfred
  • Schmidt Wolfgang FW 23. Oktober 2013, 18:56

    @ Paul
    stimmt - es gibt ganz unkonventionelle Wege nach Rom, z.B. zu Fuß über die Alpen - oder etwas komfortabler - man bucht Lufthansa und fliegt aber mit Ryan-Air, um den X-Blick zu üben.... - aber das Thema wird an anderer Stelle hinreichend ausgewalzt.
    Ich bin weder am Absatz von Tebartz äh..Tablets oder dem chinesischen Spiegelstereoskop noch an dem Loreo-Pappding beteiligt - aber diese alternativen Betrachtungsmöglichkeiten haben die schon genannten Vorteile. - darüberhinaus sind sie transportabel wie ein Familienalbum - und das ´na laß doch mal g´schwind gucken - wie es in Stereo wirkt - funktioniert.
    (Betrachtung mit einem Tablet) für Hochkantbilder - nebeneinander füllen einen Bildschirm gut aus - ähnlich wie man in der Fc auch Bilder sehen kann.
    Falls ich Interesse verspüre - könnte ich für Querformat das zweite Tablet danebenlegen und dann habe ich die Situation wie ich zuvor beschrieben habe.
    Neulich habe ich Bilder vom Beamer auf großer Silberperlwand gesehen - das war schon imposant - aber kleinste Fehler springen im Großformat unangenehm ins Auge - ist also für mich auch noch nicht das Maß aller Dinge. Außerdem hat man bei kleinerem Bildformat nicht so sehr das Divergenzproblem im Hintergrund.
    Daheim habe ich einen 42" TV von Panasonic mit Shutter - und wenn die Bilder nicht zu kontrastreich sind - sieht das ganz gut aus und in meinem Fall könnten sich 3 Leute das angucken...... so viele Zuschauer aufeinmal habe ich aber noch nie zusammengekriegt......:-)
    Übrigens - Deine Anaglyphen-Version gefällt mir auch ..... aber den Steff habe ich natürlich an Werner gegeben.
    LG Wolfgang
  • PAUL H. WEISSBACH 23. Oktober 2013, 14:35

    @Wolfgang,
    viele Wege führen nach Rom, deine Methode mit 2 HD Tablets und Spiegelstereoskop finde ich gut. Leider ist das heute nicht mehr ganz zeitgemäß!
    Das Großformat 16:9 ist der Renner und passende Bildschirme gibt es schon ab 200 bis 400€
    Ich bin z.B. mit meinem LED TV Monitor von Samsung paralell zum Rechner voll begeistert und vor allem kann der Rest der Familie gleichzeitig teilhaben.
    LG Paul
  • Schmidt Wolfgang FW 23. Oktober 2013, 10:20

    da ich das Bild hier nur auf meinem kleinen Monitor betrachten kann, empfinde ich es auch als scharf und sehr gut und setze auch noch einen Steff darunter.

    Ich habe mir kürzlich 2 Tablets mit HD-Auflösung gekauft. Wenn man die nebeneinanderstellt und je ein Halbbild darauf zeigt - hat man ein sehr scharfes, farblich und kontrastmäßiges Bild (ohne Geister) und insgesamt hervorragende Abbildungsqualität. Ihr könnt es im Kreuzblick bestaunen- ich benutze dieses chinesische Spiegelstereoskop.
    LG Wolfgang
  • PAUL H. WEISSBACH 23. Oktober 2013, 0:54

    @Alex,
    Mit einem 4K-Fernseher wird es möglich sein, auch mit Polfilter-Brillen Full-HD-Auflösung sehen zu können. Dazu gehört aber auch dass das Aufnahmegerät diese Auflösung bringen kann!
    Das Shutterbrillen unverträglich sein können, hab ich noch nicht gehört.
    Unschärfe übrigens hat mit Verpixelung wenig oder gar-nichts zu tun. Aufnahmen in FullHD zeigen selbst bei Darstellung 3:1 kaum oder keine Pixelstuktur. Das Überschärfen hingegen fördert die Verpixelung der Kanten, es erscheint das typische Treppenmuster.
    Das ist hier bei weitem nicht erkennbar!! Die leichte Unschärfe ist eher Produkt der verwendeten Optik (Teleobjektiv). Das Nachschärfen in diesem Fall wäre nicht gerade sinnvoll.
    Gruß Paul


  • Alex-3D 22. Oktober 2013, 17:50

    @Paul.

    Das ist leider der große Nachteil, dass die Auflösung in vertikaler Richtung halbiert wird. Beim hochauflösenden Fernsehen (HDTV) ergeben sich dann 1080 Zeilen / 2 = 540 Zeilen, da hast du schon Recht, Paul.

    Besser finde ich die neuen 3D Tv Geräte die einen 4k Display besitzen. Das bedeutet statt der üblichen HDTV Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (ca. 2Megapixel) haben diese Display´s die vierfache Pixelzahl von 3840 x 2160 Pixel (ca. 8 Megapixel). Bei 3D Betrieb mit der zeilenweise wechselnden Polarisation halbiert sich die Auflösung in der Vertikalen. Es bleiben aber 2160 / 2 also 1080 Zeilen übrig, d.h., die volle HDTV Auflösung bleibt erhalten. Diese Geräte z.b. von LG kosten zur Zeit immer noch ab 4500 Euro aufwärts. Da ist mir aber noch viel zu teuer & von der Shuttertechnik wird es mir schlecht, das vertrage ich nicht.

    Der Kreuzblick von Werner ist & bleibt unscharf, da die FC Version so wie der Werner es hier hoch geladen hat, schon eine gewisse Unschärfe zeigt. Wenn ich mir den Kreuzblick auf meinen Rechner ziehe & diesen einmal vergrößere, dann ist es schon verpixelt. Da wird es auf einem großen 3D TV bei Pool oder Shutter Technik von der Bildqualität auch nicht besser werden.

    Gruss, Alex

  • PAUL H. WEISSBACH 22. Oktober 2013, 14:39

    Alex,
    warum ist das so?
    Die Polarisationstechnik deines LG mit Zeilen versetzten Bildern kann nur mit halber Auflösung, also nur mit 540 anstatt 1080 Bildzeilen!
    Mit Shutterbrille, wie ich sie für meinen LED nutze, zeigt mir was ich oben schon beschrieben hatte. Die KB Zahl spielt da keine wesentliche Rolle da es sich in diesem Fall nur um eine proportionale Vergrößerung unter 10% handelt.
    Zum Vergleich:
    Gruß Paul
  • Alex-3D 22. Oktober 2013, 13:17

    In der Größe als Kreuzblick, noch relativ schön scharf & tolle Farben.

    Ich bin da mal ehrlich.:

    Phantastisch. ??? Auf meinem LG 3D Tv ( 1920 X 1080 ) ist es leider nichts mehr scharf. Bei seinem Kreuzblick mit gerade mal 700 KB & mit einer Bildgröße von 1765 X 485 ist das kein Wunder. Mach mal aus einer Postkarte ein Poster. Da hat man das gleiche Problem. Aber wie heißt es doch so schön.: Man soll nicht immer alles glauben, was im W.W.W. so steht. ;-))

    Gruss, Alex
  • PAUL H. WEISSBACH 22. Oktober 2013, 12:23

    absolut der Hammer!
    Phantastisch am LED 3-D TV 1980x1080 im Vollbild!
    Es taugt sogar für die RC Brille!!


    Gruß Paul
  • Bernhard Kletzenbauer 22. Oktober 2013, 2:08

  • Mekkie 22. Oktober 2013, 0:54

    Wunderschön !!!
    LG Peter :+))

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 1.855
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera StereoPhoto Mkr
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite 6.9 mm
ISO ---

Öffentliche Favoriten 2