Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Barbara Hinkel


Free Mitglied, Nastätten

Neugierde

Aufgenommen im Sommer 2000, in der Schweiz. Nikon F 50, Makrokonverter. Der Schmetterling setzte sich und flog ca. 10 Min. nicht mehr weg. Von ihm ist eine ganze Fotoserie entstanden.

Kommentare 3

  • Barbara Hinkel 3. Dezember 2001, 16:28

    Der Schmetterling saß auf einer Hand, ich dachte nur leider, "er fliegt bestimmt sofort wieder weg" und hab "geknipst" (Konverter - ohne Autofokus) was das Zeug hielt...
    Die Augen finde ich auch immer sehr wichtig, lade - wenn ich wieder darf - noch von dieser Serie hoch..

    Barbara
  • Ralf S. 3. Dezember 2001, 13:39

    Tolle Aufnahmesituation. Sitzt er auf der Hand? Ich hätte ihn ins Licht gedreht, denn das wichtigste bei der Tier- u. auch Insektenfotografie ist (meistens) der Bezug zu den Augen des Motives. Diese sollten unbedingt scharf und zu sehen sein.
    Gruß
    Ralf
  • Heidi König 29. November 2001, 15:15

    Schöne Aufnahme! Schade, dass die Flügel so unscharf sind, aber ist bei Makro auch nicht einfach :-)
    Würde gerne mehr Fotos von Deiner Serie sehen!
    Grüße! Heidi