Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Salamon


Basic Mitglied, Remscheid

Neubeginn

Schornstein eines alten Industriekomplexes in Remscheid (Alexanderwerk). Bs vor wenigen jahren hat das alte Kesselhaus noch Wärme für die Fabrikgebäude geliefert. Mittlerweile ist es samt Schornstein dem Erboden gleichgemacht worden. Immobilienfirmen planen neue Firmenansiedlungen.

Ironie 1: Alle reden von guter Verkehrsanbindung. Das Gelände des alten Kesselhauses liegt "weit vom Schuss", wer wird dort in wirtschaftlich schlechten Zeiten schon sein Unternehmen unterbringen wollen?

Ironie 2: Das Alexanderwerk liegt an der "Trasse des Werkzeugs". Es handelt sich um einen langen asphaltierten Weg, vorbei an vielen alten Industriegebieten und Verkehrswegen. Trotz immenser Verschuldung der Stadt wurde der durchaus attraktive Weg gebaut. Frage allerdings: Was kann man in einigen Jahren dort noch von der industrieellen Geschichte Remscheids sehen, wenn so herrliche alte Gebäude wie das Kesselhaus abgerissen werden?

Provinzpolitik und Immobilienfirmen - ein schlechtes Team für die erlebbare Geschichte einer alten Werkzeug- und Industriestadt. Mit nur etwas Kreativität lässt sich aus alten Gebäuden durchaus etwas anderes machen.

Kommentare 0