Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lutz Käppler


Basic Mitglied, Mühlehorn

Nebenbahnidylle

50 3523 hat vor ein paar Minuten den Bahnhof Penig verlassen und rollt nun auf einer kurzen Gefällestrecke durch den Haltepunkt Thierbach-Zinnberg. Am Haken hat sie den mittäglichen Sandzug 56353, der Glauchau gegen 13.00 Uhr erreichen wird. Alltag im Juli 1984.

Kommentare 10

  • Jan-Henrik Sellin 27. April 2012, 20:21

    Endlich mal wieder ein Foto von Dir, hatte Dich schon vermisst!
    VG, Jan
  • Sandzug 26. April 2012, 8:29

    Wieder eine sehr schöne SW-Aufnahme vom Sandzug auf der Muldentalbahn. Auch heute steht das Wartehäuschen noch, aber man wartet leider vergebens auf Züge...

    VG Markus

  • Lutz68 25. April 2012, 20:45

    Du hast warlich die schönsten Motive an der Muldentalbahn gefunden . In die Wartehalle konnte man sogar noch hineingehen . An der Tür vermutlich ein Emailleschild " Fahrkartenausgabe " . Wie aus einer anderen Welt .
  • André Heidner 25. April 2012, 19:53

    ... Nostalgie pur ...klasse... VG André
  • Ralf Fickenscher 25. April 2012, 19:26

    Perfekt !!!

    Vg.Ralf
  • U. Dietz 25. April 2012, 16:11

    Den Ausführungen von Bernd zu dieser wunderbaren Mittagsszene gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

    MfG
    Uwe
  • Ralf Göhl 25. April 2012, 13:53

    Ein Haltepunkt mit allen was dazu gehört SPITZE, dann noch die 50er durchfahrend wo der Heizer noch mal eine Bären reingeknallt hatte.
    Ein klasse Foto.
    LG Ralf
  • Bernd Kauschmann 25. April 2012, 12:25

    Ganz sicher hast Du nicht ohne Grund diese Bahnsteigszene ausgewählt, wo doch Bahnsteigbilder bei manchen Fotografen, nach meiner Meinung völlig grundlos, verpönt sind.
    Dieser kleine Haltepunkt vermittelt mehr Eisenbahn, als es ein moderner Bahnhof jemals können wird. Man kann es riechen, wenn auch die Betonschwellen die Duftnote der imprägnierten Holzschwellen an einem heißen Sommertag verdrängt haben.
    Hier eine Reise zu beginnen wäre schon das erste Erlebnis gewesen, wogegen man heute den Standortwechsel nur noch hinter sich bringen möchte ...
    Wenn einem bei einem Bild solches durch den Kopf geht, ist es sicher gut ;o)
    VG Bernd
  • Dieter Jüngling 25. April 2012, 8:13

    Hier ist allesdran, was eine hiostorische Eisenbahnfotografie ausmacht.
    Nicht nut de Sandzug, sondern auch die vielen Details recht und links der Strecke gehörten dazu und sind echt sehenswert.
    Gruß D. J.
  • FaLa 25. April 2012, 8:13

    Eine Aufnahme, die nicht nur wegen der 50Reko zu längerem Betrachten einlädt. Allein der als Schuppen fungierende Wagenkasten, der im Laufe der Zeit Fenster und sogar einen gemauerten Schornstein erhalten hat, lädt die Augen zum verweilen ein. Ein etwas windschiefer Zaun...
    Ein typischer Nebenbahnhaltepunkt eben, der genausogut an der Strecke Riesa - Nossen oder was weiß ich wo zu finden war. Schön festgehalten im Bild, fast eine Anregung für ein Diorama in HO.
    VG FaLa