Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dagmar Illing


World Mitglied, Köln

"Ne kölsche Jung"

ist dieser Halsbandsittich nicht gerade. Eigentlich in Asien und Afrika heimisch verbreitet sich dieser Exot seit den 60er Jahren im ganzen Kölner Stadtgebiet und es gibt wohl inzwischen Tausende.
Weitere Kolonien gibt es allerdings auch in anderen Teilen Deutschlands und in ganz Europa.

Die Folgen des Klimawandels?

Kommentare 18

  • Vitória Castelo Santos 5. Februar 2011, 19:12

    Klasse Aufnahme.Gefällt mir sehr gut.
    LG Vitoria

  • Antje-BS 5. Februar 2011, 9:05

    Ein schönes Bild - so habe ich diese fröhlichen Gesellen noch nie gesehen. Obwohl ich etwas zwiespältig bin - diese Tiere gehören nun einmal nicht in unsere Breitengrade.
    LG Antje
  • CODY EIGEN 5. Februar 2011, 8:51

    Und ich dachte schon,
    es gibt den ersten Karnevalssittich...;-)))

    LG CODY
  • DRAGA PUC 5. Februar 2011, 8:27

    hello there. why don't you come down? Angry?
    have a nice timae and don't catch cold, it is still winter...
    Have a nice weekend Dagmar
    draga
  • Trautel R. 5. Februar 2011, 6:33

    ich habe davon schon mit einigen fotos hier in der fc sehr gut hastm du den kleinen kerl eingefangen.
    gehört. bei uns habe ich noch keine entdecken können.
    sehr gut hast du den kleinen kerl eingefangen
  • Nana Ellen 5. Februar 2011, 3:03

    Singt er sein Liedchen auch im Kölschen Dialekt ? LG
    Nana-Ellen
  • Ernst Heister 4. Februar 2011, 23:27

    Die fühlen sich bei uns "pudel"wohl, wen wundert's - schön erwischt!
    Grüße, Ernst
  • Ilidio Fernandes 4. Februar 2011, 22:24

    Wonderful shot.
  • Georg Lehnhardt 4. Februar 2011, 21:32

    tolle Aufnahme in schönem Licht
    das die hier inzwischen im Freigang leben
    habe ich noch nicht gewußt
    Liebe Wochenendgrüße
    Georg
  • Jürgen Divina 4. Februar 2011, 21:28

    Höchst interessant, bei uns sind sie noch nicht angekommen. Sieht jedenfalls viel schöner aus Elstern, die auch so ein Spektakel verursachen.
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Christine L 4. Februar 2011, 20:48

    na ist es dem nicht doch hier zu kalt...danke für die info auch...
    ciao
    christine
  • Adele Oliver 4. Februar 2011, 20:34

    Great capture ... amazing that you would find them in Germany - send some across the ocean .... I see starlings and sparrows and crows these days!!!
    cheers, Adele
  • Joachim Irelandeddie 4. Februar 2011, 20:14

    ...den kenne ich gut! Die schreien furchtbar laut - meist am frühen Morgen! Mein Vater hatte auch mal so einen! Der Stadtpark in Wiesbaden ist auch voll davon!

    lg irelandeddie
  • Barbara Sch. 4. Februar 2011, 19:08

    Ausnahmsweise mal keine Folge des Klimawandels...
    Eher eine Folge davon, das wir alles Mögliche "importieren", was dann flüchtet oder freigelassen wird.
    Im Umfeld des Menschen (in der Nähe von Städten) haben sie es gelernt zu überleben und sich sogar fortzupflanzen. Es gibt sie schon seit Jahrzehnten. Aber es werden immer mehr - und langsam richten sie Schaden an. Weil sie die Knospen der Obstbäume und im Botanischen Garten die "wertvollen" Bäume schädigen. Auch wenn es nicht so bekannt ist - sie werden inzwischen bejagd. Aber sie sind klug. Viele andere Tiere und Pflanzen sind auf diese Weise bei uns "eingeschleppt". Wie war das noch? Die Geister die ich rief...
    LG Barbara
  • Gerhard Bonse 4. Februar 2011, 19:04

    Das ist aber sehr fein von Dir fotografiert. Ich bewundere manchmal den mit zig Sittichen besetzten Schlafbaum, mitten im Bayerwerk Leverkusen, auf dem sie sich sehr lautstark Gute Nacht Geschichten erzählen.

    Liebe Grüße Gerd

Informationen

Sektion
Ordner Tierisches
Klicks 809
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300S
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 200.0 mm
ISO 400