Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Jakoby


Free Mitglied, Tauscha bei Dresden

Naturdenkmal

Aufgenommen bei Hagenwerder in der Oberlausitz. Renaturierung eines ehemaligen Kohletagebaus.

Kommentare 12

  • Elke und Horst Koch 28. August 2004, 19:40

    ich hoffe daß mdk recht hat und die natur sich schnell erholt.
    die momentane trostlose einöde hast du gut dargestellt.
    gruß horst
  • Ronald Schneider 23. August 2004, 17:19

    Brrr, Tagebaue .... Im Laufe meiner beruflichen Abenteuer habe ich mal kurz im Tagebau Nochten gearbeitet (Bandanlage automatisiert). Neulich wollte mir mal eine Jeepsafari im Tagebau andrehen. Das hatte ich dort mehrmals täglich auf Arbeitgeberkosten. Allerdings bin ich diesem Orbeitsplatz schnellstmöglichst entwichen. Natürliche Wüsten sind meist netter, als die von Menschen geschaffenen.
    Gruß Ronald
  • Jörg Ossenbühl 22. August 2004, 4:42

    Glaube ich Dir gerne ;-))

    vg jörg
  • Manfred Jakoby 21. August 2004, 21:27

    @ Klaus-D. und Jörg - war nicht einfach, den Baum mit den Wurzeln nach oben wachsen zu lassen.
    Gruß Manfred
  • Nicole Sunshine 21. August 2004, 9:00

    Ein Denkmal das sich noch viele Menschen anschauen sollten. Auch wenn du es hier gut dargestellt hast ist es doch ziemlich traurig wie wir die Natur zerstören.
    Danke fürs wecken.
    LG Nicole
  • Jörg Ossenbühl 21. August 2004, 8:52

    Gell das hat der Manfred extra gemacht!!! ;-))

    vg jörg
  • Klaus-D. Weber 21. August 2004, 8:02

    Stimmt`s, Du hast den Baum verkehrt herum eingepflanzt, um uns ein Rätsel aufzugeben oder um das Bild interessanter zu machen ? ... Was Dir auch gelungen ist.
    vG Klaus
  • Harald Nitschke 20. August 2004, 19:52

    Einmalige Dokumentation darüber, daß man an der Natur nicht alles wieder gut machen kann.
    lg
    Harald
  • Jörg Ossenbühl 20. August 2004, 11:10

    Den hat aber einer verkehrtrum gepflanzt, deswegen ist der Baum eingegangen! ;-))

    dauert aber noch ein bischen, bis die Natur alles zurückerobert hat!

    vg jörg
  • Manfred-Dieter Kretschmer 20. August 2004, 10:23

    Ein schönes Bild und das das Gebiet Renaturiert wird ist klasse. Die Natur erholt sich recht schnell. Drastellund und Schnitt gefallen mir.
    Schöne Grüße
    Manfred
  • Axel Kleingünther 20. August 2004, 6:49

    Unsere Natur ist nicht immer nur schön, Dein Bild nicht schön, aber sehr gut, gefällt mir.
    Gruß Axel
  • HeLu die Freizeitknipser 20. August 2004, 6:09

    Sieht ja traurig aus. Aber schon aufgenommen. Soetwas muss man auchzeigen.
    Gruss Luzia