Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Mangeritoo


Free Mitglied, Berlin

Kommentare 3

  • Martin 08-1971 4. Oktober 2012, 21:38

    Hi auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Was Dein Bild angeht weiche ich von Jürgen in so fern ab das ich den Hintergrund eigentlich sehr gut finde. Aber kritisieren muss man, wenn man´s ehrlich meint.
    Natürlich will hier niemand etwas madig machen nur um Dir eins auszuwischen aber es ist doch so das man nur aus Fehlern lernen kann und damit sich verbessert.
    Ein Hobby das man nicht entwickeln kann wird doch zwangsläufig irgendwann langweilig und dann zur Enttäuschung.

    Zum Kritisieren gehört aber eben nicht nur das Meckern sondern vor allem das Loben.
    Los geht’s !!

    Bildhübsches Model -> check :-)

    Gestaltung ( Schnitt, Hintergrund) -> check

    Du hast etwas unersetzliches das man in keinem Fotogeschäft kaufen kann,
    den Blick für ein gutes Bild ! -> check !!

    Nun zum kritischen Teil sprich was noch zu verbessern wäre...

    Die Belichtung...
    Naja, ginge sicher besser.
    ->Rechts einen Reflektor einsetzten wenn kein 2. Blitz zur Verfügung steht. Für das Motiv wäre eine gleichmäßige Ausleuchtung günstiger meines Erachtens.

    Schärfe und Schärfentiefe... plöng
    Das ging daneben aber richtig, sorry :-(
    -> Die Schärfe liegt auf dem Schulterträger bzw der Schulter da gehört sie aber nicht hin.

    Mein Rat an Dich.
    Bei solchen Portraitaufnahmen ist der erste Satz in der Bibel "Du sollst auf die Augen fokussieren".
    Da gibt´s auch eigentlich keine Ausnahme im Namen der künstlerischen Freiheit oder so. Um so einem Bild Qualität und Ausdruck mitzugeben ist das unerlässlich.
    Das hängt im wesentlichen damit zusammen wie wir Menschen andere Menschen (aber auch Tiere oder Formen) betrachten. Also ein unterbewusster und psychologisch relevanter Aspekt.
    Um so einen Fehler zu vermeiden heißt es manuell scharfstellen, die Kamera kann das nicht. Eine Kamera kann Motive nur sehr bedingt erkennen wenn überhaupt. Sie weiß nicht was im Bild wichtig ist und wie man welche Motive gestaltet. Darum für sowas Autofokus off !!

    Ein weiterer wichtiger Aspekt heißt Respekt, was ich damit sagen will ist:
    Wenn sich jemand ablichten lässt dann ist es ein vollkommen natürlicher Anspruch auf dem Bild gut aussehen zu wollen. Wenn das Bild dabei den Ausdruck des porträtierten zum Nachteil verändert ist das als Respektlosigkeit des Fotografen zu sehen der sich nicht mehr bemüht hat.
    Ich hoffe Du verstehst in etwa. Sonst gehe ich auf Nachfragen gerne ein, das hier nennt sich ja schließlich Diskussion :-)

    Nun ein anderer Punkt der auch eher nicht so gut gelungen ist...
    Du hast offenbar eine Bearbeitung vorgenommen.
    Ganz ehrlich das hat es eher schlimmer gemacht. Da passt so gar nichts zusammen.
    Tschuldigung...
    ->Das Augenweis aufhellen ist ein guter Ansatz aber dabei muss man die Gesamtbelichtung im Auge behalten. Z.B. das Rechte (ihr linkes) Auge ist für diese Ausleuchtung etwas sehr hell.
    Hautfehler und ähnliches retuschieren … klar auf jeden Fall aber nicht so das jegliche Struktur völlig verwischt.
    Strukturen wie Haare in einzelnen Bereichen nach schärfen, klar kann man machen. Aber dabei aufpassen das es nicht plötzlich mehrere Schärfepunkte im Bild gibt, das ist total unnatürlich weil eine Aufnahme immer nur einen Schärfepunkt haben kann der dann etwa die Mitte der jeweiligen Schärfentiefe darstellt. Wenn Du mit deinen Augen in die Welt schaust dann ist doch auch nicht ein Teil in 10m scharf und ein anderer gleichzeitig in 100m während alles dazwischen unscharf ist.
    Wenn dann ist alles Scharf oder nur ein Teil.

    In der Summe wirst Du vlt jetzt sagen, ist das Bild also grotten schlecht. Stimmt aber nicht es ist nur schlecht präsentiert.
    Die technischen Aspekte sind nicht gelungen aber daran kannst Du ja arbeiten, bekannter Maßen ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Das Bild bleibt das Bild das es ist. Ein Bild einer bildhübschen jungen Frau. Deine eigene kreative Schöpfung, etwas unglaublich einzigartiges und darum wertvolles.

    Gruß und noch viele kreative Ideen
    Martin
  • Der Outdoor-Fotograf René 4. Oktober 2012, 20:55

    Richtig toll festgehalten!
    Ein Model mit natürlicher Ausstrahlung.

    Helligkeit und Kontrast sind gut
    Alles in allem eine tolle Aufnahme

    Liebe Grüße
    René
  • Jürgen W2 3. Oktober 2012, 22:50

    Ja, sehr gutaussehend, die junge Dame.
    Fotografiere sie mal vor dunkelm Hintergrund, das wirkt m.E. noch besser.

    Willkommen in der fc. Die meisten schreiben "nette" Kommentare, ich schreibe meistens so, wie es mir gerade in den Sinn kommt. Sorry, ich wollte dich nicht gleich entmutigen...

Informationen

Sektion
Klicks 406
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 450D
Objektiv Canon EF 50mm f/1.4 USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 50.0 mm
ISO 100